Bete und arbeite

Ora et labora (deutsch: Bete und arbeite) ist ein Grundsatz aus der Tradition der Benediktiner, der den Sinn der Ordensregel des Benedikt von Nursia umschreibt.

Herkunft und Bedeutung

Obwohl er als Grundsatz der benediktinischen Klöster gilt, ist er nicht in der Regula Benedicti enthalten, sondern stammt aus dem Spätmittelalter.[1] Vollständig lautet er: Ora et labora (et lege), Deus adest sine mora („Bete und arbeite (und lese), Gott ist da (oder: Gott hilft) ohne Verzug“).[2] Die deutsche Bedeutung des lateinischen Verbs laborare (Imperativ: labora) ist: arbeiten, leiden, leiden an, sich anstrengen, in Not sein und sich abmühen.[3] So heißt es nach dem Sündenfall in Genesis 3:19: Im Schweiße Deines Angesichts sollst du dein Brot essen, bis du zurückkehrst zum Ackerboden; von ihm bist du ja genommen. Denn Staub bist du, zum Staub musst du zurück.[4] –- ora et labora bezeichnet also den Glauben, dass der Weg zur Gottheit schlussendlich nur über Gebet und harte Arbeit führt.

Einzelnachweise

  1. Brockhaus multimedial premium 2007, Artikel: Mönchtum im Abendland: Bete und arbeite
  2. imperiumromanum.com Sentenzen - Abgerufen am 10. November 2008
  3. albertmartin.de Übersetzung des Verbs laborare - Abgerufen am 10. November 2008
  4. (Gen 3,19 EU) Bibleserver

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bete und arbeite! — I Bete und arbeite!   Ora et labora! II Bete und arbeite!   Ora et labora! …   Universal-Lexikon

  • bete und arbeite — ora et labora …   Universal-Lexikon

  • Mönchtum im Abendland: Bete und arbeite —   Wer sich heute dem mittelalterlichen Mönchtum nähert, tut dies meist mit der Reserve des modernen Zeitgenossen. Spirituelle Inbrunst, Selbstkasteiung und Abtötung der leiblichen Bedürfnisse, Selbstentsagung und freiwilliger Verzicht, Weltferne… …   Universal-Lexikon

  • ora et labora — bete und arbeite * * * ora et la|bo|ra [lat.] (bildungsspr.): bete und arbeite! (alte Mönchsregel). * * * ora et labora   [lateinisch], bete und arbeite!, alte christliche Maxime, v. a. des (benediktinischen) Mönchtums. * * * ora et la|bo|ra [lat …   Universal-Lexikon

  • Beten — 1. Antje, bede, t Speck wart uns stâlen1. – Frommann, II, 389. 1) Gestohlen. 2. Bä un arbei. (Altmark.) – Schwerin, 102. 3. Bei beten und Arbeit schwindet (wird kurz) die Zeit. Lat.: Nunc lege, nunc ora, nunc cum fervore labora. – Sic erit hora… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Blonde Bestie — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O …   Deutsch Wikipedia

  • Bonanox — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O …   Deutsch Wikipedia

  • Business as usual — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O …   Deutsch Wikipedia

  • Liste geflügelter Worte/B — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Ora et labora — Relief nach dem Motto Ora et labora Ora et labora (deutsch: Bete und arbeite) ist ein Grundsatz aus der Tradition der Benediktiner, der den Sinn der Ordensregel des Benedikt von Nursia umschreibt. Herkunft und Bedeutung Obwohl er als Grundsatz… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”