Beth Shapiro

Beth Alison Shapiro (* 14. Januar 1976) ist eine US-amerikanische Evolutionsbiologin.

Leben

Zunächst studierte Shapiro Ökologie an der University of Georgia (Master Abschluss 1999). Im Jahre 1999 gewann sie ein Rhodes-Stipendium und ist ging an die Universität Oxford, wo sie 2003 promoviert wurde und sich als Spezialistin auf dem Forschungsgebiet alter DNA hervortat. Nach DNA-Studien von Mammuts, die in Beringia gefunden worden waren, erregte vor allem die Extraktion von Fragmenten des legendären Dodos wissenschaftliches Aufsehen und öffentliches Interesse. Ihr und einem Forscherteam war es im Rahmen eines Projektes 2000 bis 2002 erstmalig gelungen, aus den Klauen-Knochen eines 300 Jahre alten Exemplars aus den Beständen des Naturhistorischen Museums der Oxford Universität winzige DNA-Stücke zu isolieren. Der DNA-Vergleich zeigte eine enge Verwandtschaft zu dem ebenfalls ausgestorbenen Rodrigues-Solitär und der heute noch lebenden ostasiatischen flugfähigen Kragentaube (Caloenas nicobarica).

Sie entwickelte biostatistische Verfahren, um die Populationsdynamik ausgestorbener oder gefährdeter Tierarten aus den Gensequenzen von Proben zu rekonstruieren. Sie wandte das zum Beispiel bei Eisbären an und studierte Umwelteinflüsse auf die Population. Außerdem studierte sie mit ähnlichen Methoden die Entwicklung der Population von RNA-Viren in menschlichen Patienten.

Shapiro war Direktorin des "Henry Wellcome Ancient Biomolecules Centre", des "Department of Zoology" der Oxford-Universität und war dort Wellcome Trust und Royal Society Research Fellow. 2007 wurde sie Assistant Professor an der University of Pennsylvania.

2009 wurde sie MacArthur Fellow.

Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beth Shapiro — is an evolutionary molecular biologist in the department of biology at the Pennsylvania State University. She was formerly a researcher in the department of zoology at Oxford University. Shapiro is notable for a number of publications in ecology… …   Wikipedia

  • Shapiro — is a Yiddish surname which occasionally is said to be derived from the medieval name of Speyer, Germany. [http://nz.answers.yahoo.com/question/index?qid=20080211201847AAyf0Dn] However, the word Shapiro is Aramaic (probably derived from the Hebrew …   Wikipedia

  • Shapiro — ist die englische Schreibweise des traditionellen aschkenasischen Familiennamens Schapiro. Alternative Namensformen sind Spira, Spiro, Schapira, Schapiro oder Szpiro. Zur Onomastik (Herkunft und Bedeutung des Namens) siehe Spira. Shapiro ist der… …   Deutsch Wikipedia

  • SHAPIRO, ALEXANDER M. — SHAPIRO, ALEXANDER M. (1929–1992), U.S. Conservative rabbi. Shapiro was born in Brooklyn, N.Y., and received a B.A. from Brooklyn College as well as a B.H.L. from the jewish theological seminary , in 1950. He was ordained at JTS in 1955 and… …   Encyclopedia of Judaism

  • Beth Cohen — (* ?) ist eine US amerikanische Klassische Archäologin. Sie promovierte 1977 als Schülerin von Dietrich von Bothmer am Institute of Fine Arts in New York mit einer Arbeit über griechische bilingue Vasen. Sie hat sich vor allem als… …   Deutsch Wikipedia

  • SHAPIRO, RAMI — (1951– ), U.S. rabbi. Shapiro was born in 1951 in Springfield, Mass. He received a bachelor s degree from the University of Massachusetts, a master s degree in religious studies from McMaster University, and rabbinic ordination from Hebrew Union… …   Encyclopedia of Judaism

  • Congregation Beth Jacob Ohev Sholom — Beth Jacob Ohev Sholom Basic information Location 284 Rodney Street, Brooklyn, New York  United States Geographic coordinates …   Wikipedia

  • Congregation Beth Israel-Judea — For other synagogues named Beth Israel , see Beth Israel. Beth Israel Judea Basic information Location 625 Brotherhood Way, San Francisco, California,  United States G …   Wikipedia

  • Congregation Beth Israel (Scottsdale, Arizona) — For other synagogues named Beth Israel , see Beth Israel. Beth Israel Basic information Location 10460 North 56th Street, Scottsdale, Arizona …   Wikipedia

  • Congregation Beth Israel (New Orleans, Louisiana) — For other synagogues named Beth Israel , see Beth Israel. Beth Israel Beth Israel building on Canal Boulevard in 2010, gutted and vacant. Lines from long standing floodwaters are still visible. Basic information Location …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”