Bethanienkirche (Berlin-Weißensee)
Turm der Bethanienkirche

Die auf dem Mirbachplatz in Berlin-Weißensee gelegene Bethanienkirche wurde wegen der beachtlichen Steigerung der Einwohnerzahl in Neu-Weißensee in den Gründerjahren zwischen 1900 und 1902 erbaut.

Die nach dem Ort Bethanien benannte Kirche wurde nach Plänen des Architekten und Geheimen Rats Ludwig von Tiedemann und von Robert Leibnitz im neogotischen Stil errichtet und 1902 im Beisein von Kaiser Wilhelm II. und Kaiserin Auguste Victoria eröffnet. Zu Ehren der Kaiserin erhielt eine der drei Glocken des Kirchengeläuts den Namen „Auguste Victoria“.

Der nach dem Oberhofmeister Ernst Freiherr von Mirbach, der sich um die Finanzierung des Kirchenbaus verdient gemacht hatte, benannte Mirbachplatz ist Kreuzungspunkt der Pistoriusstraße mit der Schönstraße, der Gäblerstraße, der Behaimstraße und der Max-Steinke-Straße. Die Kirche war somit von allen zuführenden Straßen aus zu sehen.

Im Zweiten Weltkrieg wurde der Bau fast vollständig zerstört, einzig der beschädige 65 Meter hohe Turm mit dem ursprünglichen Geläut, welcher sich ursprünglich im Westen der Kirche über einem kreuzförmigen Grundriss mit Armen von fast gleicher Länge erhob, blieb erhalten. Der Sockel des Turmes ist mit Kalksandstein, das Glockengeschoss mit Backstein ausgeführt worden.

Ende 2007 wurde der Bethanienturm an einen Berliner Architekten und Projektentwickler zwecks bisher nicht verwirklichter Neunutzungen verkauft.

Verweise

 Commons: Bethanienkirche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
52.55277777777813.449166666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bethanienkirche (Berlin) — Bethanienkirche Vue de la Bethanienkirche Présentation Culte Luthérianisme Début de la construction 1900 …   Wikipédia en Français

  • Berlin-Weißensee — Weißensee Ortsteil von Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Weißensee — 52° 33′ 00″ N 13° 28′ 00″ E / 52.55, 13.4667 …   Wikipédia en Français

  • Liste der Kulturdenkmale in Berlin-Weißensee — Lage von Weißensee in Berlin In der Liste der Kulturdenkmale von Weißensee sind die Kulturdenkmale des Berliner Ortsteils Weißensee im Bezirk Pankow aufgeführt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßen und Plätze in Berlin-Weißensee — Karte von Berlin Weißensee Die Liste der Straßen und Plätze in Berlin Weißensee beschreibt das Straßensystem im Berliner Ortsteil Weißensee mit den entsprechenden historischen Bezügen. Gleichzeitig ist diese Zusammenstellung eine der Listen aller …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Weissensee — Weißensee Ortsteil von Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Bethanienkirche — Eine Bethanienkirche ist ein evangelisches Gotteshaus, das seinen Namen vom Ort Bethanien (Bibel) ableitet. In folgende Orten ist sie zu finden: Bethanienkirche (München Feldmoching) Bethanienkirche (Leipzig) Bethanienkirche (Berlin Weißensee)… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin — Die Buchstaben und Zahlen zwischen den Linien | C4,5 | bezeichnen die Quadrate des Planes, die Buchstaben in liegender Schrift (N) den Postbezirk. AbgeordnetenhausC4, 5 Ackerstraße ND1 Adalbertstraße SOFG4 6 Adlerstraße CDE4 AdmiralbrückeF6… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gotteshäuser in Berlin — Es gibt in Berlin eine große Zahl von Kirchen und anderen Sakralbauten, es sollten deshalb hier nur diejenigen aufgenommen werden, die kirchengeschichtlich, stadtgeschichtlich oder architektonisch von besonderer Bedeutung sind. Es sei auch auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchen in Berlin — Es gibt in Berlin eine große Zahl von Kirchen und anderen Sakralbauten, es sollten deshalb hier nur diejenigen aufgenommen werden, die kirchengeschichtlich, stadtgeschichtlich oder architektonisch von besonderer Bedeutung sind. Es sei auch auf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”