Bethaus
Sandsteintafel im Giebel des Bethauses der Baptisten in Jever

Ein Bethaus ist ein Gebäude mit kirchlicher Funktion, in dem Gottesdienste und andere Veranstaltungen einer Kirchengemeinde stattfinden. Synagogen werden ebenfalls als Bethäuser bezeichnet. Vielfach wurden Bethäuser ursprünglich als Provisorium errichtet oder umgenutzt. Architektonisch unterscheiden sie sich z. B. von Kirchen oftmals durch das Fehlen eines Glockenturms. Sie sind von außen als Versammlungsgebäude erkennbar oder wirken wie ein größeres Wohnhaus.

Christliche Bethäuser

In Anlehnung an Jesaja (Jes 56,7 ELB) und Matthäus (Mt 21,13 ELB) nennen verschiedene (meist freikirchliche) christliche Vereinigungen ihre Kirchbauten Bethaus. Das Bethaus der Baptisten in Felde ist das älteste freikirchliche Bethaus Deutschlands, das immer noch zum Gottesdienst genutzt wird.

Vielfach errichteten Auswanderer aus Deutschland, die im 19. Jahrhundert im russischen Zarenreich siedelten, in ihren Dörfern ein Bethaus. Dies war vor allem in kleineren Dörfern der Fall, die kein größeres Kirchengebäude errichten konnten. Im Bethaus fand Sonntags der Gottesdienst statt, in der Woche war es das Schulgebäude. Da die Gebäude keinen Glockenturm besaßen, war die Kirchenglocke in einem separatem Holzturm neben dem Bethaus aufgehängt.

Das Huthaus oder Zechenhaus war das traditionelle Bethaus im Bergwerksbetrieb, worin die Bergleute für eine sichere Rückkehr aus dem Berg beteten, bevor sie in die Grube einfuhren. Eines der wenigen erhaltenen Bethäuser des Bergbaus in Deutschland befindet sich im Muttental bei Witten.

Im Habsburgerreich waren evangelische Kirchbauten bis in das 19. Jh. auf Artikularkirchen und Toleranzbethäuser beschränkt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bethaus — Bethaus, ein gottesdienstliches Gebäude ohne Turm und Glocke, in dem zwar gebetet und gepredigt, aber keine sonstigen pfarramtlichen Verrichtungen vorgenommen werden; im engern Sinn das gottesdienstliche Gebäude der nicht privilegierten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bethaus — Bet|haus 〈n. 12u〉 Kirche, Kapelle * * * Bet|haus, das: israelitischer Tempel [im Alten Testament]; Synagoge. * * * Bet|haus, das: israelitischer Tempel [im Alten Testament]; Synagoge …   Universal-Lexikon

  • Bethaus —  Beathüs …   Hochdeutsch - Plautdietsch Wörterbuch

  • Bethaus der Baptisten in Jever — heute Das Bethaus der Baptisten in Jever (auch Baptistenkapelle Jever genannt) wurde 1858 errichtet und ist eines der ältesten baptistischen Kirchengebäude in Deutschland. Das Bethaus wird noch heute zu gottesdienstlichen Zwecken genutzt. Es… …   Deutsch Wikipedia

  • Bethaus [1] — Bethaus, 1) Gebäude, wo zwar gebetet u. gepredigt, allein keine Pfarrverrichtungen (Taufen, Trauungen etc.) vorgenommen werden; 2) Kirche der Protestanten in Ungarn u. zur österreichischen Zeit in Schlesien, weil sie mit denen der Katholiken… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bethaus [2] — Bethaus, Orden vom B. (Patres oratorii), weltlicher Priesterorden, gestiftet von Philipp Neri 1558, bestätigt von Papst Georg XIII. 1577 u. von Paul V. 1612; hat den Namen von dem Oratorium in der Hieronymuskirche zu Rom, wo dessen Glieder sich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bethaus der Baptisten in Felde — Sandsteintafel im Giebel des Bethauses Das Bethaus der Baptisten in Felde wurde 1850 erbaut und ist das älteste erhaltene baptistische Gotteshaus Kontinentaleuropas. Das Bethaus befindet sich in Felde an der Wittenheimstraße 22. Felde ist heute… …   Deutsch Wikipedia

  • Bethaus (Felde) — Sonntagsschüler vor dem Bethaus in Felde um 1898 Das Bethaus der Baptisten in Felde wurde 1850 erbaut und ist das älteste erhaltene baptistische Gotteshaus Kontinentaleuropas. Das Bethaus befindet sich in Felde an der Wittenheimstraße 22. Felde… …   Deutsch Wikipedia

  • Evangelisches Bethaus Wiener Neustadt — Das ehemalige Evangelische Bethaus Wiener Neustadt am Standort der Ersten Synagoge Wiener Neustadt steht in Wiener Neustadt in Niederösterreich am Allerheiligenplatz 1. Es wurde 1909 als Bethaus aus der Nutzung genommen und ist heute ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Schul- und Bethaus Wiedikon — Das Schul und Bethaus Wiedikon steht an der Schloss Gasse 10 unweit der Schmiede Wiedikon im Stadtteil Wiedikon von Zürich. Das Gebäude wurde zwischen 1789 und 1791 für die Kinderlehre und den Schulunterricht erbaut. Zu dieser Zeit gehörte… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”