Bethlehem Hospital

Bedlam (richtige Bezeichnung Bethlem Royal Hospital) war ein berühmt-berüchtigtes Londoner Irrenhaus und wahrscheinlich das zweite bekannte Irrenhaus der Welt nach dem Wiener Narrenturm. Die Patienten vegetierten dort auf Stroh vor sich hin und durften im 17. und 18. Jahrhundert von Schaulustigen gegen eine Eintrittsgebühr besichtigt werden; diese Gebühr trug wesentlich zur Deckung der Unterhaltskosten bei.

Das Bethlem Hospital wurde Mitte des 16. Jahrhunderts als Nachfolgeeinrichtung des Hospitals der St. Mary of Bethlehem-Abtei erbaut, und sollte, wie auch jenes, psychisch schwer beeinträchtigte Patienten aufnehmen. Es war eine Belegung von bis zu 60 Personen vorgesehen.

Nach dem Großen Feuer von London wurde das in schlechtem Zustand befindliche Gebäude durch einen Neubau ersetzt (Fertigstellung 1676), in dem bis zu 150 Personen unterkommen konnten.

Dieses Hospital wiederum wurde durch ein 1815 errichtetes Gebäude südlich der Themse ersetzt, welches bis 1930 benutzt wurde. Einige Jahre später zog hier das Imperial War Museum ein. Auf dem alten Gelände des Bethlem Hospital entstand 1874 der Bahnhof Liverpool Street.

Der Begriff Bedlam hat als Synonym für Verwirrung Eingang in die englische Sprache gefunden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bethlehem Hospital —    See Old Bethlehem Hospital …   Dictionary of London

  • Bethlehem Hospital Chapel —    The little chapell of Beelem wythout Bisshops Gate (Arnold s Chronicle, 1500 1521, p. 255).    Taken down temp. Elizabeth.    See Old Bethlehem Hospital …   Dictionary of London

  • Old Bethlehem Hospital —    On the east side of Bishopsgate Street, in Bishopsgate Ward Without. Founded by Simon Fitz Mary, Sheriff in 1247, as a Priory of Canons, with brethren and sisters (S. 166) of the Order of St. Mary of Bethlehem.    In 1257 Henry III. granted a… …   Dictionary of London

  • Bethlehem, Pennsylvania —   City   Downtown Bethlehem in 2007 …   Wikipedia

  • Bethlehem — • Titular see of Palestine • Birthplace of Jesus • An architectural term used in the Ethiopic Church for the oven or bakehouse for baking the Korban or Eucharistic bread Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Bethlehem …   Catholic encyclopedia

  • BETHLEHEM — (Beth Lehem) (Heb. בֵּית לֶחֶם; Arab. Bait Lahm), city in Judah located five mi. (eight km.) S. of Jerusalem. Bethlehem may be mentioned in the el amarna letters (14th century B.C.E.) as a city in the territory of Jerusalem (Bit ilu Nin. Ib = the …   Encyclopedia of Judaism

  • Bethlehem — Beth le*hem, n. [Heb. b[=e]th lekhem house of food; b[=e]th house + lekhem food, l[=a]kham to eat. Formerly the name of a hospital for the insane, in London, which had been the priory of St. Mary of Bethlehem. Cf. {Bedlam}.] 1. A hospital for… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Bethlehem [1] — Bethlehem (»Haus des Brotes«), kleine Stadt Palästinas im Stamm Juda, 8 km südlich von Jerusalem, durch König Rehabeam befestigt, berühmt als Geburtsort König Davids und Jesu Christi. Der Ort, jetzt Bet Lachem genannt, liegt 772 m hoch auf zwei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hospital Real de Bethlem — Localización Londr …   Wikipedia Español

  • Bethlehem — ] which means fertile : There is a possible reference to it as Beth Lehem Ephratah. [] It is first mentioned in the Tanakh and the Bible as the place where the Abrahamic matriarch Rachel died and was buried by the wayside (Gen. 48:7). Rachel s… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”