Bethlehemkirchplatz
Bethlehemkirchplatz mit „Houseball“; im Vordergrund das Pflastermosaik mit dem Grundriss

Der Bethlehemkirchplatz ist ein kleiner Stadtplatz im Berliner Bezirk Mitte, der nach der Bethlehemskirche benannt wurde, die dort bis zu ihrer Zerstörung 1943 stand.

Der Platz trägt keine Hausnummern und befindet sich in der südlichen Friedrichstadt. Der dreieckige Platz wird nördlich von der Krausenstraße mit den Wohnhäusern der Bulgarischen Botschaft begrenzt. Westlich verläuft die Biegung der Mauerstraße mit neuen und alten Wohn- und Geschäftshäusern. Östlich befindet sich das Philip-Johnson-Haus, dessen Hauptfassade zur Friedrichstraße zeigt. Die Geschichte des eigentlichen Platzes ist alt, allerdings existiert der Name erst seit dem 1. Januar 1999.

Ein Mosaik in der Platz-Pflasterung zeigt den Grundriss und die Stelle, an der die Kirche ursprünglich einmal stand. Mitten auf dem Platz steht die Skulptur „Houseball“ von Claes Oldenburg und Coosje van Bruggen. Sie symbolisiert ein Bündel Hausrat. Es war eben nicht viel, was die Flüchtlinge aus Böhmen mitnehmen konnten.

Bethlehemskirche

Mauerstraße um 1776, im Hintergrund die Kirche (Kupferstich von J.G.Rosenberg)
Die Bethlehemskirche 1910

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berlin-Friedrichstadt — Wappen Karte Wappen der Friedrichstadt Die historische Friedrichstadt im heutigen Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Bethlehemkirche — Der Stadt Betlehem, dem überlieferten Geburtsort Jesu, sind mehrere Kirchenbauten gewidmet: Bethlehemskirche (Berlin Neukölln) in Böhmisch Rixdorf, Berlin Neukölln Bethlehemskirche (Berlin Mitte) (zerstört) auf dem Bethlehemkirchplatz, Berlin… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrichstadt-Erweiterungen — Wappen Karte Wappen der Friedrichstadt Die historische Fri …   Deutsch Wikipedia

  • Südliche Friedrichstadt — Wappen Karte Wappen der Friedrichstadt Die historische Fr …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßen und Plätze in Berlin-Mitte — Stadtviertel in Berlin Mitte: Altkölln (Spreeinsel) [1] (mit Museumsinsel [1a], Fischerinsel [1b]), Alt Berlin [2] (mit Nikolaiviertel [2a]), Friedrichswerder [3], Neukölln am Wasser [4],… …   Deutsch Wikipedia

  • Bethlehemskirche — Der Stadt Betlehem, dem überlieferten Geburtsort Jesus, sind mehrere Kirchenbauten gewidmet: Bethlehemskirche (Berlin Neukölln) in Böhmisch Rixdorf, Berlin Neukölln Bethlehemskirche (Berlin Mitte) (zerstört) auf dem Bethlehemkirchplatz, Berlin… …   Deutsch Wikipedia

  • Dreifaltigkeitskirche (Berlin) — Dreifaltigkeitskirche (1930) …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Wilhelm Diterichs — (auch Dietrichs) (* 10. April 1702 in Uelzen im Landkreis Lüneburg; † 13. Dezember 1782 in Orpensdorf bei Stendal) war Architekt, Ingenieur und Baubeamter im Preußen des 18. Jahrhunderts. Er schuf in Berlin und Umgebung barocke… …   Deutsch Wikipedia

  • Houseball — ist eine 11 Meter hohe Skulptur der Bildhauer Claes Oldenburg und Coosje van Bruggen im Berliner Ortsteil Mitte. Sie befindet sich auf dem Bethlehemkirchplatz von dem Philip Johnson Haus in direkter Nähe zur Friedrichstraße, auf dem von 1737 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Likörfabrik & Weinhandlung Julius Kahlbaum — Fassade des Gebäudes in der Mauerstraße Die Likörfabrik Weinhandlung Julius Kahlbaum ist ein denkmalgeschütztes Gebäude aus dem 19. Jahrhundert in der Mauerstraße im Ortsteil Mitte des Berliner Bezirks Mitte. Es liegt am Bethlehemkirchplatz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”