Bethuel Pakalitha Mosisili
Bethuel Pakalitha Mosisili

Bethuel Pakalitha Mosisili (* 14. März 1945 in Waterfall, Qacha's Nek) ist Premierminister des Staates Lesotho im Südlichen Afrika. Er bekleidet dieses Amt seit den Wahlen vom 29. Mai 1998, bestätigt durch die Wahlen vom 26. Mai 2002 und 17. Februar 2007. Seine Partei Lesotho Congress for Democracy (LCD) errang dabei jedes Mal die absolute Mehrheit im Parlament.

Mosisili studierte von 1966 bis 1970 an der Universität von Botsuana, Lesotho und Swasiland (UBLS) und wechselte danach an die University of Wisconsin in den USA, wo er 1976 einen Master of Arts-Abschluss erwarb.

Am 23. April 2009 wurde ein Anschlag auf Mosilisi verübt, bei dem dieser unverletzt blieb. Einer der Angreifer wurde getötet.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.africanloft.com/tag/pakalitha-mosisili/

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pakalitha Mosisili — Pakalitha Mosisili, en 2009. Mandats 5e premier ministre du Lesotho …   Wikipédia en Français

  • Pakalitha Mosisili — Infobox Prime Minister name = Bethuel Pakalitha Mosisili caption = order = Prime Minister of Lesotho monarch = Letsie III deputy = term start = 1 April 1998 term end = predecessor = Ntsu Mokhehle successor = birth date = birth date and… …   Wikipedia

  • Pakalitha Mosisili — Saltar a navegación, búsqueda Pakalitha Bethuel Mosisili (nacido el 14 de marzo de 1945) es el Primer Ministro de Lesoto, cargo que ocupa desde el 29 de mayo de 1998. El lideró su partido, el Congreso por la Democracia de Lesoto a una clara… …   Wikipedia Español

  • Mosisili — Bethuel Pakalitha Mosisili (* 14. März 1945 in Waterfall, Qacha s Nek) ist Premierminister des Staates Lesotho im Südlichen Afrika. Er bekleidet dieses Amt seit den Wahlen vom 29. Mai 1998, bestätigt durch die Wahlen vom 26. Mai 2002 und 17.… …   Deutsch Wikipedia

  • Lesotho — /leuh sooh tooh, soh toh/, n. a monarchy in S Africa: formerly a British protectorate; gained independence 1966; member of the Commonwealth of Nations. 2,007,814; 11,716 sq. mi. (30,344 sq. km). Cap.: Maseru. Formerly, Basutoland. * * * Lesotho… …   Universalium

  • Basutoland — Muso oa Lesotho (Sesotho) Kingdom of Lesotho (Englisch) Königreich Lesotho …   Deutsch Wikipedia

  • Königreich Lesotho — Muso oa Lesotho (Sesotho) Kingdom of Lesotho (Englisch) Königreich Lesotho …   Deutsch Wikipedia

  • Mokhehle — Ntsu Mokhehle (* 26. Dezember 1918 in Teyateyaneng, Basutoland; † 6. Januar 1999 in Bloemfontein, Südafrika) war ein bedeutender Politiker in Lesotho. Leben Ntsu Mokhehle gründete 1952, 14 Jahre vor der Unabhängigkeit des Landes, die Basutoland… …   Deutsch Wikipedia

  • Lesotho — Muso oa Lesotho (Sesotho) Kingdom of Lesotho (Englisch) Königreich Lesotho …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Leabua Jonathan — (* 30. Oktober 1914 in Leribe; † 5. April 1987 in Pretoria, Südafrika) war Premierminister Lesothos. Er hatte diese Position von 1965 bis 1986 inne. Jonathan war ein Urenkel von König Moshoeshoe I. Er arbeitete seit 1937 in der lokalen Verwaltung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”