Betichins

Johann Betichins (* 18. Oktober 1650 in Steckby; † 13. Juni 1722 in Zerbst) war ein deutscher Kirchenliedkomponist.

Leben

Geboren als Sohn eines Pfarrers, besuchte er ab August 1666 die Universität Wittenberg und wurde 1689 zum Pfarrer ordiniert. Um sich weiter zu bilden, nahm er am 23. April 1672 erneut ein Studium in Wittenberg auf, blieb aber weiterhin Pfarrer bis zum seinem Lebensende. Während dieser Zeit verfasste er Kirchenlieder, die im Zerbster Gesangbuch Eingang fanden, darunter die Lieder „Auf ihr Christen jauchtzt und springt“ oder „Träufelt ihr Himmel“. Unter seinen Liedern befindet sich das Berufslied „Das walte Gott, der helfen kann“ was seinerzeit weite und dauerhafte Verbreitung fand.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann Betichins — (* 18. Oktober 1650 in Steckby; † 13. Juni 1722 in Zerbst) war ein deutscher Kirchenliedkomponist. Leben Geboren als Sohn eines Pfarrers, besuchte er ab August 1666 die Universität Wittenberg und wurde 1689 zum Pfarrer ordiniert. Um sich weiter… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bes–Bez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Persönlichkeiten Wittenberg — Hier sind alle Persönlichkeiten der Lutherstadt Wittenberg erfasst, deren Wirken eng mit der Lutherstadt und der Universität Wittenberg verbunden ist. Dies berührt ausschließlich Persönlichkeiten, bei denen der Bezug zu Wittenberg im Lebenslauf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”