Betonkalender
Beton-Kalender von 1979

Der Beton-Kalender ist ein in zwei Teilen erscheinendes Jahrbuch für den Beton- und Stahlbetonbau (früher: Beton- und Eisenbetonbau). Er enthält Beiträge von verschiedenen Autoren mit wechselnden Themen. Ursprünglich enthielt der Kalender auch tatsächlich einen Kalender, worauf sich der Name gründet. Der Kalender wurde dann nicht mehr gedruckt, doch der Name hat sich erhalten.

Der Beton-Kalender entwickelte sich u.a. aus der Zeitschrift Zeitschrift "Beton und Eisen". Das Buch sollte das "Fortschreiten des Eisenbetonbaus" jährlich begleiten. Der erste Jahrgang von 1906 wurde in einer Auflage von 5000 Exemplaren gedruckt. Im Jahr 2006 feierte der Verlag Ernst & Sohn deshalb das 100-jährige Jubiläum. [1] Herausgeber ist Johann-Dietrich Wörner.

Vor 2003 enthielt der Beton-Kalender viele lehrbuchartige Artikel. Die Beiträge wurden jährlich wiederholt und aktualisiert. Das Inhaltsverzeichnis der Ausgabe von 1979 umfasst beispielsweise:

Teil 1:

Beton
Geometrie
Stahl im Bauwesen
Bauholz, Holzwerkstoffe und Holzbauteile für Schalungen
Dichten und Wärmeleitzahlen
Massive Platten
Festigkeitslehre
Statik der Stabtragwerke
Bemessung der Stahlbetonteile

Teil 2:

Bestimmungen
Bauphysik
Bewehren von Stahlbetontragwerken
Massivbrücken

Der Beton-Kalender hat seit 2003 jedes Jahr zwei Schwerpunkte, und zwar:

2003: Hochhäuser und Geschossbau
2004: Brücken und Parkhäuser
2005: Fertigteile und Tunnelbauwerke
2006: Turmbauwerke und Industriebauten
2007: Verkehrsbauten und Flächentragwerke
2008: Wasserspezifische Bauwerke und Erdbebensicheres Bauen
2009: Konstruktiver Hochbau und Aktuelle Massivbaunormen

Das Inhaltsverzeichnis der Ausgabe von 2003 umfasst beispielsweise:

Teil 1:

Hochhäuser aus Stahlbeton
Geschossbauten - Verwaltungsgebäude
Fassaden
Bauklimatik und Energietechnik für hohe Häuser

Teil 2:

Beton für den Hochbau
Herstellung und Verarbeitung von Beton
Brandschutz von Hochbauten
Normen und Regelwerke

Autoren des Betonkalenders waren unter anderem Emil Mörsch, Fritz Leonhardt, Jörg Schlaich.

Es gibt auch einen ähnlich aufgemachten "Mauerwerk-Kalender", einen "Stahlbau-Kalender" und einen "Bauphysik-Kalender".

Fußnoten

  1. 1906 – 2006 • 100 Jahre Beton-Kalender

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Emil Mörsch — (* 30. April 1872 in Reutlingen; † 29. Dezember 1950 in Stuttgart Weilimdorf) war ein deutscher Bauingenieur, Forscher und Hochschullehrer, der sich auf dem Gebiet des Stahlbetonbaus verdient gemacht hat, und Pionier des Eisenbetonbaues. Mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Railroad tie — While wooden ties dominate North American railways, concrete is widely used in other parts of the world. A railroad tie/railway tie (North America), or railway sleeper (Europe) is a rectangular item used to support the rails in railroad tracks.… …   Wikipedia

  • Bahnstrecke Berlin–Hamburg — ABS Berlin–Hamburg Kursbuchstrecke (DB): Hamburg–Hagenow: 100 Hamburg–Büchen: 102 Hagenow–Ludwigslust: 172 Ludwigslust–Berlin: 204 Nauen–Berlin: 209.10, 209.14 S Bahn Berlin: 200.75, 200.9 S Bahn Hamburg: 101.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Hamburg–Berlin — ABS Berlin–Hamburg Kursbuchstrecke (DB): Hamburg–Hagenow: 100 Hamburg–Büchen: 102 Hagenow–Ludwigslust: 172 Ludwigslust–Berlin: 204 Nauen–Berlin: 209.10, 209.14 S Bahn Berlin: 200.75, 200.9 S Bahn Hamburg: 101.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Baustellenbeton — Arbeiter betonieren eine Bodenplatte Betoneinbau …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Hamburg — ABS Berlin–Hamburg Kursbuchstrecke (DB): Hamburg–Hagenow: 100 Hamburg–Büchen: 102 Hagenow–Ludwigslust: 172 Ludwigslust–Berlin: 204 Nauen–Berlin: 209.10, 209.14 S Bahn Berlin: 200.75, 200.9 S Bahn Hamburg: 101.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Hamburger Bahn — ABS Berlin–Hamburg Kursbuchstrecke (DB): Hamburg–Hagenow: 100 Hamburg–Büchen: 102 Hagenow–Ludwigslust: 172 Ludwigslust–Berlin: 204 Nauen–Berlin: 209.10, 209.14 S Bahn Berlin: 200.75, 200.9 S …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Hamburger Eisenbahn-Gesellschaft — ABS Berlin–Hamburg Kursbuchstrecke (DB): Hamburg–Hagenow: 100 Hamburg–Büchen: 102 Hagenow–Ludwigslust: 172 Ludwigslust–Berlin: 204 Nauen–Berlin: 209.10, 209.14 S Bahn Berlin: 200.75, 200.9 S Bahn Hamburg: 101.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Betonfestigkeit — Arbeiter betonieren eine Bodenplatte Betoneinbau …   Deutsch Wikipedia

  • Betonfestigkeitsklasse — Arbeiter betonieren eine Bodenplatte Betoneinbau …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”