Betrayal at House on the Hill
Betrayal at House on the Hill
Daten zum Spiel
Autor Rob Daviau, Bruce Glassco
Verlag Avalon Hill
Erscheinungsjahr 2004
Art Horror-Brettrollenspiel
Mitspieler 3 bis 6
Dauer 30 – 120 Minuten
Alter ab 10 Jahren
Auszeichnungen

Origins Award Gamers Choice Award 2004

Betrayal at House on the Hill ist ein von Avalon Hill verlegtes Brettspiel. Die Spieler beginnen als eine Gruppe verbündeter Abenteurer, die in einem Spukhaus gefangen sind und anfangen, die nach dem Zufallsprinzip angelegten Räume des gefährlichen Anwesens zu erkunden. Dabei sind sie allerlei gruseligen Ereignissen ausgesetzt und entdecken mysteriöse Gegenstände. Jede Spielfigur hat vier verschiedene Attribute, die sich durch Ereignisse im Spiel verändern können. Während des Spiels verdichten sich durch sogenannte Omina die Hinweise, dass einer der Spieler ein Verräter ist.

An einem bestimmten Punkt des Spiels wird der Verräter enttarnt, und das Spiel kommt in eine neue Phase, den so genannten Spuk. Der Verräter und die restlichen Abenteurer, jetzt Helden genannt, bekommen unterschiedliche Aufgaben, die durch einen Entscheidungsalgorithmus aus fünfzig unterschiedlichen Szenarien ausgewählt werden. Ziel der Helden ist es dabei zumeist, den Plan des Verräters zu vereiteln, während der Verräter meistens alle Helden töten muss. Die genauen Aufgaben sind jedoch in der jeweiligen Mission für beide Seiten beschrieben, wobei die jeweilige Gegenseite die Aufgabe ihres Gegners nur teilweise kennt. Jedes Szenario bietet einen anderen Hintergrund wie beispielsweise einen Überfall von Zombies, Frankensteins Monster, eine Invasion von Außerirdischen, ein sich öffnendes Tor zur Hölle oder einen bösen Kult.

Betrayal at House on the Hill gewann 2004 den Gamers Choice Award als bestes Brettspiel.[1]

Betrayal at House on the Hill wurde bisher nur auf Englisch veröffentlicht. Die erste Ausgabe ist vergriffen; eine zweite erschien im Oktober 2010.

Weblinks

Offizielle Seiten
Errata
Reviews und Kommentare

Einzelnachweise

  1. Origins Award Winners (2004). Academy of Adventure Gaming Arts & Design. Abgerufen am 1. November 2007.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Betrayal at House on the Hill — Infobox Game subject name=Betrayal at House on the Hill image link= image caption= players=3 to 6 ages=10 and up setup time=< 5 minutes playing time= 30 min 2hrs complexity=Medium strategy=Medium random chance=Medium skills=Team play footnotes=… …   Wikipedia

  • House Greyjoy — is a fictional family from George R. R. Martin s A Song of Ice and Fire . House Greyjoy is the principal noble house on the Iron Islands; many lesser Ironborn houses are sworn to them. Their seat is at Pyke. Their sigil is a golden kraken on a… …   Wikipedia

  • The Man in the High Castle —   …   Wikipedia

  • The Day the Earth Stood Still — For the remake, see The Day the Earth Stood Still (2008 film). For soundtracks, see The Day the Earth Stood Still (soundtrack). The Day the Earth Stood Still Colorized reprint of the 1951 poster …   Wikipedia

  • House Lannister — is a fictional family from George R. R. Martin s A Song of Ice and Fire book series. House Lannister is the principal house of the Westerlands. Their principal seat is Casterly Rock. Their sigil is a golden lion on a field of crimson, and their… …   Wikipedia

  • The Mortal Instruments (series) — The Mortal Instruments City of Bones City of Ashes City of Glass City of Fallen Angels City of Lost Souls City of Heavenly Fire …   Wikipedia

  • The Salvation Army — Classification Protestant Orientation Holiness Leader Linda Bond Geographical areas Worldwide Headquarters …   Wikipedia

  • The Seal of Confession —     The Law of the Seal of Confession     † Catholic Encyclopedia ► The Law of the Seal of Confession     In the Decretum of the Gratian who compiled the edicts of previous councils and the principles of Church law which he published about 1151,… …   Catholic encyclopedia

  • The Bill (series 14) — The Bill Series 14 Country of origin United Kingdom No. of episodes 121 Broadcast Original channel ITV …   Wikipedia

  • The Autobiography of Malcolm X — The Autobiography of Malcolm X   First edition …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”