Betriebsstatistik

Als Betriebsstatistik bezeichnet man einerseits die

In der Technik wird der Begriff zur Bezeichnung von Statistiken über den Betrieb von Anlagen, Maschinen und EDV-Programmen verwendet.

Während die Definition als Statistik über verschiedene Betriebe einer Zusammenstellung extern erfassbarer Daten entspricht, z.B. die einfache Zählung aller Betriebe einer Branche in Deutschland, beziehen sich die anderen Definitionen auf die Untersuchung und Überprüfung des Ablaufs interner Prozesse bzw. damit verknüpfter intern interessanter Prozesse.

Betriebsstatistik als Statistik innerbetrieblicher Abläufe

Die Betriebsstatistik als Statistik innerbetrieblicher Abläufe, betriebliche Statistik[2][3] oder betriebswirtschaftliche Statistik[1][4] verdichtet Datenmaterial der Buchführung und der Kostenrechnung, ergänzt durch eigene Erhebungen, zu Kennzahlen, Tabellen und grafischen Darstellungen. Ihre Ergebnisse dienen der Wirtschaftlichkeits-, Produktivitäts- und Rentabilitätskontrolle (Vergleichsrechnung) und letztendlich als Teil des Controllings der Betriebs- bzw. Unternehmensplanung.

Betriebsstatistik als Statistik über verschiedene Betriebe

Eine Reihe von statistischen Erhebungen tragen die Bezeichnung „Betriebsstatistik“. Häufig genutzt wird die „Beschäftigten- und Betriebsstatistik der Bundesagentur für Arbeit“.

Einzelnachweis

  1. a b Gabler Wirtschaftslexikon. 15. Auflage. Gabler, 2000, S. 454.
  2. Wolfgang Korndörfer: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Aufbau, Ablauf, Führung, Leitung. 14. Auflage. Gabler, 2003, S. 419.
  3. Georg Wörner: Handels- und Steuerbilanz nach neuem Recht - mit IAS/IFRS und US-GAAP. 8. Auflage. Oldenbourg, 2003, S. 21.
  4. Bernd Rönz, Hans G. Strohe (Hrsg.): Lexikon Statistik. Gabler Wirtschaft, 1994, S. 44.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Betriebsstatistik — I. Amtliche Statistik:Früher übliche, zusammenfassende Bezeichnung für die Auswertung der in größeren zeitlichen Zwischenräumen durchgeführten Betriebszählungen. Das Arbeitsgebiet ist im Zuge der Systematisierung und Klassifizierung der… …   Lexikon der Economics

  • Adelshotel — „Hotel Wörthersee“ in Klagenfurt, Kärnten, Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Beherbung — „Hotel Wörthersee“ in Klagenfurt, Kärnten, Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Betriebsabrechnung — Die Kosten und Leistungsrechnung (KLR), auch als Kosten und Erlösrechnung (KER), Kostenrechnung oder Betriebsergebnisrechnung bezeichnet, ist ein Aufgabengebiet der Betriebswirtschaftslehre. Sie ist Teil des internen Rechnungswesens und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hotelfach — „Hotel Wörthersee“ in Klagenfurt, Kärnten, Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Hotelgewerbe — „Hotel Wörthersee“ in Klagenfurt, Kärnten, Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Hotelwesen — „Hotel Wörthersee“ in Klagenfurt, Kärnten, Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Kosten-Leistungs-Rechnung — Die Kosten und Leistungsrechnung (KLR), auch als Kosten und Erlösrechnung (KER), Kostenrechnung oder Betriebsergebnisrechnung bezeichnet, ist ein Aufgabengebiet der Betriebswirtschaftslehre. Sie ist Teil des internen Rechnungswesens und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kosten- und Erlösrechnung — Die Kosten und Leistungsrechnung (KLR), auch als Kosten und Erlösrechnung (KER), Kostenrechnung oder Betriebsergebnisrechnung bezeichnet, ist ein Aufgabengebiet der Betriebswirtschaftslehre. Sie ist Teil des internen Rechnungswesens und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kostenrechnung — Die Kosten und Leistungsrechnung (KLR), auch als Kosten und Erlösrechnung (KER), Kostenrechnung oder Betriebsergebnisrechnung bezeichnet, ist ein Aufgabengebiet der Betriebswirtschaftslehre. Sie ist Teil des internen Rechnungswesens und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”