1. SSC
1. Simmeringer SC
Voller Name 1. Simmeringer Sportclub
Gegründet 1901
Vereinsfarben Rot-Schwarz
Stadion Simmeringer Had
Plätze 5. 000
Präsident Mirko Shraihans
Trainer Karl Brauneder
Liga Oberliga A
(fünfte Spielklasse)
2008/09 ?. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der 1. Simmeringer Sport-Club, kurz 1. SSC, ist ein österreichischer Fußballverein aus dem elften Wiener Gemeindebezirk Simmering.

Geschichte

Bereits im Jahre 1892 wurde der 1. Simmeringer Amateur-SC gegründet. Mit Gründung der Fußballsektion 1901 wurde der Name in 1. Simmeringer SC geändert. In der ersten österreichischen Fußballmeisterschaft 1912 belegte der 1. SSC den fünften Platz. Man konnte jedoch beide Spiele gegen den ersten österreichischen Meister Rapid Wien gewinnen. Die erfolgreichsten Jahre des Vereins waren die frühen 1920er. Hier konnte im Jahre 1926 mit dem dritten Platz in der Meisterschaft der größte Erfolg der Clubgeschichte erzielt werden. Es folgten jedoch finanzielle Probleme und schließlich der Abstieg in die zweite Liga im Jahre 1928. Erst zehn Jahre später gelang kurz vor dem Zweiten Weltkrieg der Wiederaufstieg für eine Saison. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte der 1. SSC sich wieder in der höchsten österreichischen Spielklasse etablieren. Man spielte insgesamt 13 Jahre, von 1951 bis 1964, ohne Unterbrechung in der ersten Liga und nahm sogar am Mitropacup teil. In der Folgezeit stieg der 1. Simmeringer SC immer wieder auf und ab, bis schließlich in den 1980er der sportliche Absturz und finanzielle Ruin folgte. Zwischenzeitlich konnte mit dem Spieler und danach Trainer Andi Ogris immer wieder der Aufstieg in die Regionalliga Ost erreicht werden, in der sich der Verein jedoch nie lange halten konnte. Ein Erfolg aus dieser Zeit war immerhin das Vordringen im ÖFB-Cup 1999/2000 bis ins Achtelfinale, wo man jedoch auf einer aus allen Nähten platzenden Simmeringer Had gegen SV Austria Salzburg mit 0:1 ausschied. Bis dahin wurde unter anderem der damalige Bundesligaverein SV Ried ausgeschaltet. Nach dem sportlichen und neuerlich finanziellen Abstieg 2007/08 aus der Wiener Stadtliga, der vierthöchsten österreichischen Spielstufe, spielt der 1. Simmeringer SC in der Oberliga A und überwintert dort unter dem seit der Saison 2008/09 neuen Trainer Karl Brauneder als Tabellenführer.

Titel & Erfolge

Bekannte Spieler

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 1. Simmeringer SC — Voller Name 1. Simmeringer Sportclub Gegründet 1901 …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Simmeringer SC Wien — 1. Simmeringer SC Voller Name 1. Simmeringer Sportclub Gegründet 1901 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • SSC Ultimate Aero — Эту статью следует викифицировать. Пожалуйста, оформите её согласно правилам оформления статей …   Википедия

  • SSC Aero — Shelby Super Car SSC Aero Hersteller: Shelby Super Cars Produktionszeitraum: 2004–heute …   Deutsch Wikipedia

  • SSC Ultimate Aero — Shelby Super Car Bild nicht vorhanden SSC Aero Hersteller: Shelby Super Cars Produktionszeitraum: 2004–heute Klasse: Supersportwagen Karosserieversionen …   Deutsch Wikipedia

  • SSC Ultimate Aero TT — Shelby Super Car Bild nicht vorhanden SSC Aero Hersteller: Shelby Super Cars Produktionszeitraum: 2004–heute Klasse: Supersportwagen Karosserieversionen …   Deutsch Wikipedia

  • SSC Neapel — Voller Name Società Sportiva Calcio Napoli S.p.A. Ort Neapel Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • SSC Tuatara — SSC Tuatara …   Википедия

  • SSC Aero — SSC Ultimate Aero Constructeur Shelby Super Cars Années de production 2007 …   Wikipédia en Français

  • SSC Napoli — SSC Neapel Voller Name Società Sportiva Calcio Napoli S.p.A. Ort Neapel Gegründet 1926 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”