Betti Alver

Betti Alver (* 10. Novemberjul./ 23. November 1906greg. in Jõgeva; † 19. Juni 1989 in Tartu) war eine estnische Dichterin und Schriftstellerin. Ihr amtlicher Name war Elisabet Alver, seit 1937 Elisabet Talvik und seit 1956 Elisabet Lepik.

Inhaltsverzeichnis

Leben und literarische Karriere

Betti Alver besuchte von 1914 bis 1917 die nach Puschkin benannte Mädchenschule in Tartu und legte 1924 ihr Abitur in Tartu ab. Von 1924 bis 1927 studierte sie Estnische Sprache und Literatur an der Universität Tartu. Nach dem Studium ließ sie sich als Autorin in Tartu nieder.

Alvers literarische Karriere begann mit der Novelle Vaene väike. Ihr Erstlingsroman Tuulearmuke (1927) gewann kurz nach Erscheinen den 2. Preis eines wichtigen Literaturwettbewerbs. Ab 1931 veröffentlichte sie auch Gedichte, die ihr bald große Anerkennung in der estnischen Literaturszene einbrachten. Daneben übersetzte sie vor allem aus dem Russischen.

Ab 1934 war Betti Alver Mitglied des Estnischen Schriftstellerverbandes. Ende der 1930er Jahre prägte sie die Literatengruppe Arbujad (deutsch etwa Schamanen), die sich mit philosophisch-ethischer Lyrik einem Neoklassizismus verpflichtet fühlten.

Betti Alver erhielt zahlreiche literarische Auszeichnungen, unter anderem 1967 und 1987 den nach Juhan Liiv benannten Lyrikpreis und 1977 den nach Friedebert Tuglas gestifteten Literaturpreis.

Betti Alver war zweimal verheiratet, zunächst mit dem Dichter Heiti Talvik (1947 während der sowjetischen Deportation in Sibirien gestorben), ab 1956 mit Mart Lepik.

Werke (Lyrik)

  • Lugu valgest varesest, 1931
  • Tolm ja tuli, 1936
  • Luuletused ja poeemid, 1956
  • Mõrane peegel, 1962
  • Tähetund, 1966
  • Uued luuletused ja poeemid, 1968
  • Eluhelbed, 1971
  • Tuju, 1976
  • Lendav linn, 1979
  • Korallid Emajões, 1986
  • Werke, Band 1: Üle aegade Assamalla; Luuletusi ja poeeme 1931–1988, 1989
  • Üle sõnade serva, 2004

Werke (Prosa)

  • Tuulearmuke, 1927 (Roman)
  • Invaliidid, 1930 (Roman)
  • Viletsuse komöödia, 1935 (Prosagedicht)
  • Werke, Band 2: Tuulearmuke; Invaliidid; Viletsuse komöödia; Kõmpa; Proosa 1927-1976, 1992

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Betti Alver — (November 23, 1906 in Jõgeva – June 19, 1989 in Tartu) was one of Estonia s most notable poets. She was among the first generation to be educated in schools of an independent Estonia. She began as a prose writer. She became known for being a… …   Wikipedia

  • Alver — ist der Familienname von: Andres Alver (* 1953), estnischer Architekt Betti Alver (1906 1989), estnische Schriftstellerin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabet Alver — Betti Alver (* 23. November 1906 in Jõgeva; † 19. Juni 1989 in Tartu) war eine estnische Dichterin und Schriftstellerin. Ihr amtlicher Name war Elisabet Alver, seit 1937 Elisabet Talvik und seit 1956 Elisabet Lepik. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabet Lepik — Betti Alver (* 23. November 1906 in Jõgeva; † 19. Juni 1989 in Tartu) war eine estnische Dichterin und Schriftstellerin. Ihr amtlicher Name war Elisabet Alver, seit 1937 Elisabet Talvik und seit 1956 Elisabet Lepik. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabet Talvik — Betti Alver (* 23. November 1906 in Jõgeva; † 19. Juni 1989 in Tartu) war eine estnische Dichterin und Schriftstellerin. Ihr amtlicher Name war Elisabet Alver, seit 1937 Elisabet Talvik und seit 1956 Elisabet Lepik. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und …   Deutsch Wikipedia

  • Бетти Альвер — Betti Alver Имя при рождении: Элизабет Альвер …   Википедия

  • Liste der Biografien/Alv — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Estnische Schriftsteller — A Johannes Aavik (1880–1973) Artur Adson (1889–1977) August Alle (1890–1952) Artur Alliksaar (1923–1966) Betti Alver (1906–1989) August Annist (1899 1972) Ansomardi (1866 1915) Aleksander Antson (1899–1945) Harri Asi (* 1922) Elisabeth Aspe… …   Deutsch Wikipedia

  • Estnischer Autor — A Johannes Aavik (1880–1973) Artur Adson (1889–1977) August Alle (1890–1952) Artur Alliksaar (1923–1966) Betti Alver (1906–1989) August Annist (1899 1972) Ansomardi (1866 1915) Aleksander Antson (1899–1945) Harri Asi (* 1922) Elisabeth Aspe… …   Deutsch Wikipedia

  • Estnischer Schriftsteller — A Johannes Aavik (1880–1973) Artur Adson (1889–1977) August Alle (1890–1952) Artur Alliksaar (1923–1966) Betti Alver (1906–1989) August Annist (1899 1972) Ansomardi (1866 1915) Aleksander Antson (1899–1945) Harri Asi (* 1922) Elisabeth Aspe… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”