Bettina Klix

Bettina Klix (* 27. März 1961 in Berlin) ist eine deutsche Sozialarbeiterin und Schriftstellerin.

Leben

Bettina Klix wuchs in Berlin auf. Von 1980 bis 1987 studierte sie Germanistik an der Freien Universität Berlin, gefolgt in den Jahren 1987 bis 1990 von einem Studium der Sozialpädagogik und Sozialarbeit, das sie als Diplom-Sozialpädagogin abschloss. Sie verfasst literarische Kurzprosa und Essays. 1993 nahm sie teil am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt.

Bettina Klix ist Mitglied des Verbandes Deutscher Schriftsteller. 1989 erhielt sie ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats, 1993 ein Stipendium des Berliner Künstlerinnenprogramms sowie 1996 ein Stipendium des Künstlerhauses Schloss Wiepersdorf.

Schriften

  • Tiefenrausch. Frankfurt am Main 1986.
  • Sehen, Sprechen, Gehen. Frankfurt am Main 1993.
  • Willkommen im Wunderland. Fotos von Christine Kriegerowski. Berlin 2008.
  • Verlorene Söhne, Töchter, Väter. Über Paul Schrader. Verbrecher-Verlag, Berlin 2010, ISBN 978-3-940426-57-4.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klix — ist der Name von Bettina Klix (* 1961), deutsche Sozialarbeiterin und Schriftstellerin Friedhart Klix (1927–2004), deutscher Psychologe Rudolf Klix (1881–1955), deutscher Schauspieler Orte: Ortsteil der Gemeinde Großdubrau in Sachsen, siehe Klix… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutschsprachiger Schriftsteller/K — Hinweis: Die Umlaute ä, ö, ü werden wie die einfachen Vokale a, o, u eingeordnet, der Buchstabe ß wie ss. Dagegen werden ae, oe, ue unabhängig von der Aussprache immer als zwei Buchstaben behandelt Deutschsprachige Schriftsteller: A B C D E …   Deutsch Wikipedia

  • 1961 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | ► ◄◄ | ◄ | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Miromente — Beschreibung Literaturzeitschrift aus Österreich Fachgebiet Literatur Sprache deutsch Verlag …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Schrader (Regisseur) — Paul Schrader (2009) Paul Schrader (* 22. Juli 1946 in Grand Rapids, Michigan) ist ein US amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmkritiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Ingeborg-Bachmann-Preis 1986 — Der Ingeborg Bachmann Preis 1986 war der zehnte Wettbewerb um den Literaturpreis. Die Veranstaltung fand im Klagenfurter ORF Theater des Landesstudios Kärnten statt. Marcel Reich Ranicki, der in den ersten zehn Jahren als Sprecher der Jury… …   Deutsch Wikipedia

  • Herr — 1. Ain Herr, der zu lugen lust hat, dess diener seind alle gottloss. – Agricola II, 221. 2. Alle sind Herren, wer ist Sklave? 3. Alles kamme unsem leiwen Heren alleine anvertruggen, awwer kein jung Méaken un kein draug Hög. (Westf.) Alles kann… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”