Bettina Kohrs

Bettina Kohrs (* 1970 in Glückstadt) ist eine deutsche Malerin und Zeichnerin, die in Düsseldorf lebt und arbeitet.

Leben

Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie in Ravensburg. In den Jahren 1991 bis 1993 studierte sie Malerei an der École nationale supérieure des beaux-arts (ENSBA) in Paris, unter anderem bei Pierre Matthey. In den Jahren 1994 bis 1996 setzte sie ihr Studium an der Burg Giebichenstein in Halle (Saale) als Studentin von Ronald Paris fort, von 1996 bis 1999 an der Kunstakademie Münster. 1999 wechselte sie an die Staatliche Kunstakademie Düsseldorf zu Siegfried Anzinger, an der sie 2002 als Meisterschülerin von A. R. Penck mit dem Akademiebrief der Kunstakademie Düsseldorf abschloss. Ihre Gemälde, Zeichnungen und Aquarelle sind als figurativ zu bezeichnen, die Motive konzentrieren sich auf Porträt, Akt und Genreszenen mit persönlich-intimem, zuweilen erotischem Charakter.

Ausstellungen (Auswahl)

  • 1998, Facultad de Bellas Artes Madrid
  • 2001, Galerie Art & Henle, Berlin
  • 2002, timewalk, Kunstraum Düsseldorf|
  • 2004, Junge Malerei 2004, Galerie Rainer Wehr, Stuttgart
  • 2006, Über allen Türmen, Sammlung, Schloss Achberg; Galerie Hölder, Ravensburg; Ballhaus, Düsseldorf

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kohrs — ist der Familienname folgender Personen: Astrid Kohrs (* 1969), deutsche Schauspielerin Bettina Kohrs (* 1970), deutsche Malerin und Zeichnerin Jan Eric Kohrs (* 1970), deutscher Musiker und Musikproduzent Klaus Heinrich Kohrs (* 1944), deutscher …   Deutsch Wikipedia

  • Liste gebürtiger Hannoveraner — Die Liste gebürtiger Hannoveraner enthält Personen, die in Hannover (einschließlich der früher selbstständigen und im Lauf der Zeit eingemeindeten Orte) geboren wurden. Inhaltsverzeichnis 1 Tabelle 2 Siehe auch 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Trakl — (* 3. Februar 1887 in Salzburg; † …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”