Betty (Buch)

"Betty" ist ein Klassiker zum Thema Kindertherapie. Das Buch wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und vom Südwestdeutschen Fernsehen verfilmt.

Inhalt

In einem (wahren) Fallbeispiel schildert die Psychotherapeutin Anneliese Ude-Pestel die Therapie eines 6-jährigen Mädchens, das unter Albträumen, Verlust- und Verfolgungsängsten leidet. In der fast zweijährigen Behandlung arbeitet die (analytisch ausgebildete) Therapeutin mit unterschiedlichen, unter anderem auch spieltherapeutischen Ansätzen. Anhand ausgewählter Gesprächsprotokolle der Behandlung wird dargestellt, wie ein Kind lernen kann, sich allmählich aus einer seelischen Isolation zu lösen und wieder am normalen Leben teilzuhaben.

Das Buch macht unter anderem deutlich, wie wichtig es ist, die Ursachen kindlicher Konflikte zu verstehen, und dass es nicht genügt, Symptome zu kurieren, sondern dass ihr Ursprung erkannt und ihre Wurzeln beseitigt werden müssen. Des Weiteren zeigt die Fallstudie Bettys, dass sich in der seelischen Problematik des Kindes oft auch die Konflikte der Eltern widerspiegeln, und dass für eine erfolgreiche Therapie diese Konflikte den Eltern bewusst gemacht werden müssen.

Werknachweis

  • Anneliese Ude-Pestel: Betty. Protokoll einer Kinderpsychotherapie, Deutscher Taschenbuch-Verlag, München, ISBN 978-3-423-36019-7

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Betty — steht für: Betty (Vorname), ein weiblicher Vorname siehe dort auch Namensträgerinnen Betty (Fernbedienung), interaktive Fernbedienung aus der Schweiz BETTY (Band), US amerikanische Rockband aus New York City Betty (Helmet), Album der Band Helmet… …   Deutsch Wikipedia

  • Betty Mahmoody — (* 9. Juni 1945 in Alma (Michigan)) ist eine US amerikanische Schriftstellerin, die vor allem durch ihr Buch Nicht ohne meine Tochter und ihr Engagement für Kinderrechte bekannt ist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Verfilmung 3 Rezension …   Deutsch Wikipedia

  • Betty Naomi Friedan — Betty Friedan, 1960 Betty Friedan [ˈfɹiːdən] (* 4. Februar 1921 in Peoria (Illinois); † 4. Februar 2006 in Washington (D.C.); eigentlich Betty Naomi Goldstein) war eine US amerikanische …   Deutsch Wikipedia

  • Betty Naomi Goldstein Friedan — Betty Friedan, 1960 Betty Friedan [ˈfɹiːdən] (* 4. Februar 1921 in Peoria (Illinois); † 4. Februar 2006 in Washington (D.C.); eigentlich Betty Naomi Goldstein) war eine US amerikanische …   Deutsch Wikipedia

  • Betty Gleim — (um 1815 von Georg Friedrich Adolph Schöner porträtiert) Ilsabetha Gleim, genannt Betty (* 13. August 1781 in Bremen; † 27. März 1827 in Bremen) war Pädagogin, Schulgründerin und Sc …   Deutsch Wikipedia

  • Betty Smith — (* 15. Dezember 1896 in Brooklyn, New York; † 17. Januar 1972 in Shelton, Connecticut; geboren als Elizabeth Lillian Wehner) war eine amerikanische Schriftstellerin. Das erste und zugleich bekannteste Werk von Betty Smith ist Ein Baum wächst in… …   Deutsch Wikipedia

  • Betty Berzon — (* 18. Januar 1928 in St. Louis; † 24. Januar 2006 in San Fernando Valley, Kalifornien) war eine US amerikanische Autorin und Psychotherapeutin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Betty Paoli — Betty Paoli, Lithographie von August Prinzhofer, 1847 Betty Paoli (* 30. Dezember 1814 in Wien; † 5. Juli 1894 in Baden bei Wien) war eine österreichische Lyrikerin, Novellistin, Journalistin und Übersetzerin. Inhaltsverz …   Deutsch Wikipedia

  • Betty MacDonald — Betty Bard MacDonald (* 26. März 1908 in Boulder (Colorado); † 7. Februar 1958 in Seattle) war eine US amerikanische Autorin. Zu ihren bekanntesten Werken gehörten Das Ei und ich und die Mrs. Piggle Wiggle Geschichten (dt. Fräulein Pudel Dudel).… …   Deutsch Wikipedia

  • Betty Winkelman — Betty J. Winkelman, Schriftstellerpseudonym Lauren Haney (* 1936), ist eine US amerikanische Krimiautorin. Ende der 1950er Jahre arbeitete sie als Datentypistin im staatlichen Dienst von Missouri, dann in West Point (New York). Später war sie für …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”