Betty Bernice Lennox

Betty Bernice Lennox (* 4. Dezember 1976 in Oklahoma City, Oklahoma, Vereinigte Staaten) ist eine professionelle Basketballspielerin. Zurzeit spielt sie für die Atlanta Dream in der Women’s National Basketball Association.

Women’s National Basketball Association

Betty Lennox wurde im WNBA Draft 2000 von den Minnesota Lynx an der sechsten Stelle gezogen. In ihrer ersten Saison ür die Lynx wurde sie mit dem WNBA Rookie of the Year Award ausgezeichnet.

Am 13. Juni 2002 wurde sie zu den Miami Sol transferiert. Nachdem die Miami Sol nach der Saison 2002 aufgelöst wurden, wurde Lennox im Dispersal Draft von den Cleveland Rockers ausgewählt. Jedoch wurden die Rockers nach der Saison 2003 genau wie die Sol aufgelöst. Somit fand vor der Saison 2004 wieder ein Dispersal Draft statt. Dieses Mal haben sich die Seattle Storm die Rechte für Lennox gesichert. In ihrer ersten Saison für die Storm, gewann sie gleich ihre erste Meisterschaft. In den Finals gegen die Connecticut Sun wurde sie mit den WNBA Finals MVP Award ausgezeichnet.

In der Saison 2008 traten die Atlanta Dream der WNBA bei. Im Expansion Draft entschieden sich die Atlanta Dream unter anderem für Lennox, die somit seit der Saison 2008 für die Atlanta Dream spielt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Betty Lennox — Betty Lennox …   Wikipédia en Français

  • Betty Lennox — Vereinigte Staaten Betty Lennox …   Deutsch Wikipedia

  • Betty Lennox — Infobox WNBA Player name = Betty Lennox team = Atlanta Dream number = 22 position = Guard/Forward height ft = 5| height in = 8 weight lbs = 143 nationality = USA birth date = Birth date and age|1976|12|4|mf=y birth place = Oklahoma City, Oklahoma …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Len–Ler — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • List of Barack Obama presidential campaign endorsements, 2008 — This is a list of prominent groups who formally endorsed or voiced support for Senator Barack Obama s presidential campaign during the Democratic Party primaries and the general election. Contents 1 Campaign endorsements 1.1 U.S. Presidents and… …   Wikipedia

  • Liste der WNBA-Spielerinnen — Die Liste der Spielerinnen der Women’s National Basketball Association listet alle Spielerinnen, die jemals in der WNBA gespielt haben. Aktuelle Spielerinnen in der WNBA wurden in fetter Schrift geschrieben. A Tajama Abraham Svetlana Abrosimova… …   Deutsch Wikipedia

  • basketball — /bas kit bawl , bah skit /, n. 1. a game played by two teams of usually five players each on a rectangular court having a raised basket or goal at each end, points being scored by tossing the ball through the opponent s basket. 2. the round,… …   Universalium

  • List of women writers — compactTOC NOTOC A* Eleanor Hallowell Abbott * Louise Abeita * Abiola Abrams * Kathy Acker * Juliette Adam * Abigail Adams * Stephanie Adams (born 1970), American author. * Fleur Adcock (born 1935) * Yda Addis * Chimamanda Ngozi Adichie * Renata… …   Wikipedia

  • Jesse Ventura — 38th Governor of Minnesota In office January 8, 1999 – January 6, 2003 Lieutenant Mae Schunk Preceded …   Wikipedia

  • List of Women's National Basketball Association players — This is a list of Women s National Basketball Association players, active and former. Current players are in bold. See also: List of National Basketball Association players, BasketballcompactTOC NOTOC A*Svetlana Abrosimova *Matee Ajavon *Charel… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”