Betty Wright

Betty Wright (* 21. Dezember 1953 in Miami, Florida, USA) ist eine US-amerikanische Soul-Sängerin.

Sie begann ihre Gesangskarriere in der Familien-Gospelgruppe The Echoes of Joy. Mit 13 Jahren erste Einsätze als Backgroundsängerin. Erster Billboard-Top-40 Hit mit "Girls Can't Do What The Guys Do" 1968. In diesem Jahr erscheint auch das erste Solo-Album "My First Time Around". 1972 dann der Song, mit dem sie von Fans am stärksten identifiziert wird: "Clean Up Woman" (Platz 2 in den R&B, Platz 6 in den US-Pop-Charts). 1976 erhielt sie einen Grammy für den Song "Where Is The Love". Zwischen 1972 und 1979 insgesamt sieben Alben für das Label Alston von Henry Stone. Seitdem stetig Aufnahmen, aber ohne größere kommerzielle Erfolge (Letzte US-Single-Platzierung aus dem Jahr 1989, letztes Album "Fit For A King" aus 2001). Versuchte sich als TV-Talkshow Gastgeberin und ist weiter als Backup-Sängerin tätig. Unterstützte Newcomerin Joss Stone bei ihrem vielbeachteten Debüt von 2003, eines der besten Neo-Soul-Alben des Jahres.

Alben

  • 1968 My First Time Around (Atco)
  • 1972 I Love the Way You Love Me (Alston)
  • 1973 Hard to Stop (Alston)
  • 1975 Danger High Voltage (Alston)
  • 1976 Explosion (Alston)
  • 1977 This Time It's Real (Alston)
  • 1978 Betty Wright Live (Alston)
  • 1979 Travelin' in the Wright Circle (Alston)
  • 1981 Betty Wright (Epic)
  • 1983 Back at You (Epic)
  • 1987 Sevens (Fantasy)
  • 1988 Mother Wit (Vision)
  • 1989 4U2Njoy (Vision)
  • 1990 Passion & Compassion (Vision)
  • 1993 B-Attitudes (Solar)
  • 1995 Distant Lover (Ms. B)
  • 1995 Hard Times Dance (Black Tiger)
  • 2001 Fit for a King (Vision)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Betty Wright — Saltar a navegación, búsqueda Betty Wright, cantante de soul y quiet storm nacida en el estado de Florida el 21 de diciembre de 1953. Betty Wright Fecha de nacimiento: 21 de diciembre de 1953 Origen: Miami (Florida)EE. UU. Estilos: Soul, Quiet… …   Wikipedia Español

  • Betty Wright — Infobox Musical artist Name = Betty Wright Born=birthdate and age|1953|12|21 Miami, Florida USA Years active=1968 present Genre= R B/soul Associated acts= Peter Brown, Joss Stone, Gloria Estefan, Angie StoneBetty Wright (born December 21 1953) is …   Wikipedia

  • Betty (Vorname) — Betty ist eine im Englischen übliche Kurzform des weiblichen Vornamens Elizabeth bzw. Elisabeth. Bekannte Namensträgerinnen Betty Allen (1930–2009), US amerikanische Mezzo Sopranistin Betty Amann (1905–1990), deutsch amerikanische Schauspielerin… …   Deutsch Wikipedia

  • Wright (Familienname) — Wright ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Das englische Wort wright bedeutet so viel wie „Handwerker“, in Zusammensetzungen meist als „ macher“ oder „ bauer“ (z. B. Schiffbauer) übersetzt. Bekannte Namensträger… …   Deutsch Wikipedia

  • Wright — The word wright is an archaic English term for a craftsman or builder (e.g. a shipwright is a person who builds ships) and a British family name.People with the family nameA* Alexander Wright (soldier), British army private, awarded VC during the …   Wikipedia

  • Wright — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Wright est un mot anglais archaïque venant du vieil anglais wryhta or wyrhta , signifiant travailleur ou fabricant. Il est devenu un nom de famille très… …   Wikipédia en Français

  • Betty Bebop — Betty Carter Betty Carter (* 16. Mai 1930 in Flint/Michigan; † 26. September 1998 in New York City) war eine US amerikanische Jazz Sängerin. Carter, die Tochter eines Chorleiters, wurde als Lillie Mae Jones in Flint geboren, kam aber mit ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Betty Boop — is an animated cartoon character appearing in the Talkartoon and Betty Boop series of films produced by Max Fleischer and released by Paramount Pictures. With her overt sexual appeal, Betty was a hit with theater goers, and despite having been… …   Wikipedia

  • Betty Skelton Erde — Betty Skelton Frankman Erde (born June 28, 1926) is a retired land speed record car driver and acrobatic airplane pilot.Early yearsShe was born Betty Skelton in Pensacola, Florida, U.S.. Her parents were teenagers and Betty was their only child.… …   Wikipedia

  • Betty Carter — (* 16. Mai 1930 in Flint/Michigan als Lillie Mae Jones; † 26. September 1998 in New York City) war eine US amerikanische Jazz Sängerin. Mit ihrem rauchig intimen Timbre galt sie als die „Stimme des Bebop …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”