Between-the-Legs-Slam

Dunking, (das), im Englischen oft auch (slam) dunk genannt, bezeichnet beim Basketball einen Wurf, bei dem der Ball von oben durch den Korb „gestopft“ wird.

ein zweihändiger Dunk

Anstatt des normalen Wurfes, bei dem der Ball meist unter Korbhöhe abgeworfen wird, und im Bogen durch den Ring fällt, muss der Spieler beim Dunken den Ball über Ringniveau führen und ihn dann nach unten drücken. Eine besondere Spielart ist der Alley oop, bei dem der Ball im Sprung gefangen und direkt in den Korb gedrückt wird.

In der NBA wurde eigens der Slam Dunk Contest eingeführt, der jährlich am All-Star-Weekend stattfindet und bei dem vier Spieler der aktuellen Saison gewählt werden, die vor den Augen der Zuschauer das spektakulärste Dunking vollführen. Dies kann zum Beispiel durch eine Drehung des eigenen Körpers um 360 Grad geschehen, bevor sich der Spieler an den Korb hängt, oder durch einen besonders weit vom Korb entfernten Absprungpunkt, wie beispielsweise häufig bei Michael Jordan beobachtet.

Einer der unglaublichsten Dunker war Spud Webb, der trotz seiner Körpergröße von nur 1,70 m im Jahr 1986 den Slam-Dunk-Contest gewann. Dabei vollführte er unter anderem einen 360°-Dunk. Auch Julius „Dr. J“ Erving ist durch seine spektakulären Dunks bekannt geworden. Er hat während der Halbzeitpause eines Spiels einen Dunk von der Freiwurflinie geschafft. Heutzutage sind Spieler wie Lebron James, Kobe Bryant, Vince Carter, Dwight Howard oder Josh Smith sowie der nur 1,75 m große Nate Robinson für ihre spektakulären Dunks bekannt.

Der Dunk ist der effektivste Wurf beim Basketball, da er praktisch nicht daneben „geworfen“ werden kann.

Ein Risiko beim Dunking stellt die Tatsache dar, dass bei zu viel Krafteinwirkung auf den Korb dieser aus der Halterung reißen oder sogar das ganze Brett, an dem er befestigt ist, zerstört werden kann. Auf diese Weise hat sich Darryl Dawkins einen Spaß daraus gemacht, die Körbe der Gegner abzureißen. Auch Shaquille O’Neal hat es schon geschafft, die ganze Korbanlage zum Zusammensturz zu bringen. Allerdings sind diese Vorkommnisse durch die Einführung und Verbreitung von stabileren Anlagen und durch Federn nachgebende Körbe in jüngerer Zeit sehr selten geworden.

Den aktuellen Höhen-Rekord eines Dunkings belegt Michael Wilson von den Harlem Globetrotters: Er schaffte ein Dunking bei einem in 3,65 m Höhe angebrachten Ring.

Der Dunk ist besonders beliebt, da er in vielen Variationen ausgeführt werden kann und dadurch noch spektakulärer wird. Zu diesen Variationen zählen besonders Drehungen in der Luft, wie beim 360 oder dem sogenannten Reverse Dunk, bei dem der Spieler rückwärts dunkt. Der Windmill Dunk bezeichnet einen Dunk, bei dem der Ball in einem Halbkreis von unten nach oben und dann durch den Korb gestopft wird. Beim schwierig auszuführenden Between-the-Legs-Slam muss der Spieler nach einem langen Anlauf zum richtigen Zeitpunkt abspringen, den Ball in der Luft wahlweise unter das linke oder rechte Bein "hindurchführen" und ihn dann durch den Ring in den Korb stecken. Weitere Dunks wie der Monster-Jam oder der Tomahawk beinhalten die Führung des Balls hinter den Kopf, um ihn dann in einer mächtigen Bewegung durch den Ring zu stopfen.

Für den Anglizismus Dunking gibt es keine deutsche Entsprechung, der Begriff steht so im Duden. In den meisten Zeitschriften und Büchern wird aber auch „stopfen“ verwendet. Das englische Verb to dunk bedeutet so viel wie eintauchen, eintunken, stippen (zum Beispiel: Brot in Flüssigkeit).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Slam Dunk Contest — The Slam Dunk Contest is an annual National Basketball Association (NBA) competition held during the NBA All Star Weekend. The contest was inaugurated by the American Basketball Association (ABA) at its All Star Game in 1976 in Denver, just as… …   Wikipedia

  • Slam dunk — This article is about a type of basketball shot. For other uses, see Slam dunk (disambiguation). A slam dunk A slam dunk is a type of basketball shot that is performed when a player jumps in the air and manually powers the ball downward through… …   Wikipedia

  • Slam dunk contest — Au basket ball, le Slam Dunk Contest est un concours de dunks organisé par la NBA durant le NBA All Star Weekend, le samedi précédant le All Star Game. La NCAA organise aussi ces concours de dunks chaque année. Les compétiteurs essayent… …   Wikipédia en Français

  • Slam dunk — Данк Слэм данк (англ. Slam dunk; тж. dunk, jam, stuff, flush, throw down) вид броска в баскетболе (а также стритболе и слэмболе), при котором игрок выпрыгивает вверх и одной или двумя руками бросает мяч сквозь кольцо сверху вниз. Такой бросок… …   Википедия

  • Slam Dunk Contest — Au basket ball, le Slam Dunk Contest est un concours de dunks organisé par la NBA aux États Unis durant le NBA All Star Week end, le samedi précédant le All Star Game. La NCAA organise aussi ces concours de dunks chaque année. Les compétiteurs… …   Wikipédia en Français

  • Slam Dunk Contest 2004 — Le Slam Dunk Contest 2004 NBA a eu lieu à Los Angeles, au Staples Center, lors du NBA All Star Weekend 2004. Participants Ricky Davis (Boston Celtics) (2e participation) Chris Andersen (Denver Nuggets) (1e) Fred Jones (Indiana Pacers) (1e) Jason… …   Wikipédia en Français

  • The Bella Twins — Statistics …   Wikipedia

  • The Beautiful People (professional wrestling) — The Beautiful People Stable Members Angelina Love (2007–2009, 2010–2011) Velvet Sky (2007–2011) Cute Kip (2008–2009) Madison Rayne (2 …   Wikipedia

  • The Young Bucks — Jeremy Buck (left) and Max Buck (right) in 2010 on TNA Impact!. Ring name(s) Generation Me[1] The Jackson Brothers …   Wikipedia

  • The Ultimate Fighter: United States vs. United Kingdom — Genre Reality, Sports Created by Craig Piligian, Frank Fertitta III, Lorenzo Fertitta, Dana White Starring Dana White, Michael Bisping …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”