Betzigau
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Betzigau
Betzigau
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Betzigau hervorgehoben
47.73333333333310.383333333333728
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Schwaben
Landkreis: Oberallgäu
Höhe: 728 m ü. NN
Fläche: 29,27 km²
Einwohner:

2.747 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 94 Einwohner je km²
Postleitzahl: 87488
Vorwahl: 0831
Kfz-Kennzeichen: OA
Gemeindeschlüssel: 09 7 80 114
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Gemeinde Betzigau
Rotkreuzstr. 2
87488 Betzigau
Webpräsenz: www.betzigau.de
Bürgermeister: Roland Helfrich (Überp. Wgr. / Wgr. Hochgreut)
Lage der Gemeinde Betzigau im Landkreis Oberallgäu
Österreich Baden-Württemberg Landkreis Lindau (Bodensee) Kempten (Allgäu) Landkreis Unterallgäu Landkreis Ostallgäu Kempter Wald Wildpoldsried Wiggensbach Wertach Weitnau Waltenhofen Sulzberg (Oberallgäu) Sonthofen Rettenberg Ofterschwang Oberstdorf Oberstaufen Obermaiselstein Oy-Mittelberg Missen-Wilhams Lauben (Oberallgäu) Immenstadt im Allgäu Bad Hindelang Haldenwang (Allgäu) Fischen im Allgäu Durach Dietmannsried Burgberg im Allgäu Buchenberg Bolsterlang Blaichach Betzigau Balderschwang AltusriedKarte
Über dieses Bild

Betzigau ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Oberallgäu.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Gemeindegliederung

Es existiert nur die Gemarkung Betzigau.

Geschichte

Der Ort wurde erstmals im Jahre 1238 als Bezzingowe erwähnt. Betzigau gehörte lange zum Fürststift Kempten. Seit dem Reichsdeputationshauptschluss und der Säkularisation 1803 gehört der Ort zu Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen im Königreich Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.
siehe auch Burgruine Baltenstein, Burgruine Schöneberg

Einwohnerentwicklung

Auf dem Gebiet der Gemeinde wurden 1970 1.803, 1987 dann 2.280 und im Jahr 2000 2.758 Einwohner gezählt.

Politik

Bürgermeister ist Roland Helfrich (Überp. Wgr./Wgr. Hochgreut).

Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 1999 umgerechnet 1.160.000 €, davon betrugen die Gewerbesteuereinnahmen (netto) umgerechnet 193.000 €.

Wappen

Das Wappen zeigt im senkrecht geteilten Schilde die rechte Hälfte rot über blau geteilt, im linken Feld in Silber einen aufrecht stehenden schwarzen Bären.

Pfarrkirche St. Afra in Betzigau

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft

Es gab 1998 im Bereich der Land- und Forstwirtschaft sieben, im produzierenden Gewerbe 297 und im Bereich Handel und Verkehr 163 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 51 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 861. Im verarbeitenden Gewerbe und im Bauhauptgewerbe gab es je zwei Betriebe. Zudem bestanden im Jahr 1999 98 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 2.138 ha.

Bildung

Es gibt folgende Einrichtungen (Stand: 1999):

  • Kindergärten: 125 Kindergartenplätze mit 112 Kindern
  • Volksschulen: 1 mit 16 Lehrern und 292 Schülern

Söhne und Töchter der Gemeinde

Weblinks

 Commons: Betzigau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung – Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Quartale (hier viertes Quartal, Stichtag zum Quartalsende) (Hilfe dazu)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Betzigau — Betzigau …   Wikipédia en Français

  • Betzigau — Infobox German Location Wappen = Wappen von Betzigau.png lat deg = 47 |lat min = 44 lon deg = 10 |lon min = 23 Bundesland = Bayern Regierungsbezirk = Schwaben Landkreis = Oberallgäu Höhe = 728 Fläche = 29.27 Einwohner = 2775 Stand = 2006 12 31… …   Wikipedia

  • Betzigau — Original name in latin Betzigau Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 47.73333 latitude 10.38333 altitude 737 Population 2848 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Burg Schöneberg (Betzigau) — Burg Schöneberg Alternativname(n): Schönberg, Schöneburg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Oberallgäu — Die Liste der Orte im Landkreis Oberallgäu listet die 1032 amtlich benannten Gemeindeteile (Hauptorte, Kirchdörfer, Pfarrdörfer, Dörfer, Weiler und Einöden) im Landkreis Oberallgäu auf.[1] Systematische Liste Alphabet der Städte und Gemeinden mit …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden im Landkreis Oberallgäu — Karte des Landkreises Oberallgäu Die Liste der Gemeinden im Landkreis Oberallgäu gibt einen Überblick über die 28 kleinsten Verwaltungseinheiten des Landkreises. Zwei der Gemeinden sind Städte. Die Kreisstadt Sonthofen ist eine Mittelstadt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Kemptner Wald — Der Kempter Wald ist ein großflächiges Waldgebiet östlich von Kempten auf dem Gebiet der Landkreise Ober und Ostallgäu. Er hat eine Ausdehnung von 52 km² und liegt teilweise auf gemeindefreiem Gebiet zwischen den Orten Durach, Betzigau,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Burgen und Schlösser in Bayern — Diese Liste stellt ein Verzeichnis von historischen Orten auf dem Territorium des heutigen Freistaats Bayern dar, welche sich in unten stehende, nach Regierungsbezirken geordnete Rubriken einordnen lassen. Die Reihenfolge der Regierungsbezirke… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste historischer Orte in Bayern — Diese Liste stellt ein Verzeichnis von historischen Orten auf dem Territorium des heutigen Freistaats Bayern dar, welche sich in unten stehende, nach Regierungsbezirken geordnete Rubriken einordnen lassen. Die Reihenfolge der Regierungsbezirke… …   Deutsch Wikipedia

  • Бетцигау — Коммуна Бетцигау Betzigau Герб …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”