Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung
Basisdaten
Titel: Verordnung über das Verschreiben, die Abgabe und den Nachweis des Verbleibs von Betäubungsmitteln
Kurztitel: Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung
Abkürzung: BtMVV
Art: Bundesrechtsverordnung
Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland
Rechtsmaterie: Verwaltungsrecht
Fundstellennachweis: 2121-6-24-4
Datum des Gesetzes: 20. Januar 1998
(BGBl. I S. 74, 80)
Inkrafttreten am: 1. Februar 1998
Letzte Änderung durch: Art. 2 VO vom 11. Mai 2011
(BGBl. I S. 821, 822)
Inkrafttreten der
letzten Änderung:
18. Mai 2011
(Art. 3 VO vom 11. Mai 2011)
Bitte den Hinweis zur geltenden Gesetzesfassung beachten.

Die Verordnung über das Verschreiben, die Abgabe und den Nachweis des Verbleibs von Betäubungsmitteln (Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung – BtMVV) gemäß § 1 Abs. 2 des deutschen Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) regelt die Abgabe und den Verkehr der in Anlage III des BtMG aufgeführten Substanzen sowie deren Höchstabgabemengen.

Siehe auch

Weblinks

Die Verordnung im Wortlaut

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verschreibungsverordnung — Die Arzneimittelverschreibungsverordnung reguliert in Deutschland, welche Arzneimittel von Apotheken nur auf Vorlage eines durch einen Arzt, Tierarzt oder Zahnarzt ausgestellten Rezeptes abgegeben werden dürfen. Weiterhin legt sie die notwendigen …   Deutsch Wikipedia

  • BtMG — Das Betäubungsmittelgesetz (BtMG), ehemals Opiumgesetz (siehe unten), ist ein deutsches Bundesgesetz, das den generellen Umgang mit Betäubungsmitteln regelt. Welche Stoffe vom Betäubungsmittelgesetz erfasst werden, lässt sich nicht dem Gesetz… …   Deutsch Wikipedia

  • Betäubungsmittelrezept — Muster des derzeit gültigen BtM Rezeptformulars in Deutschland (Teil II: Für die Apotheke zur Verrechnung) …   Deutsch Wikipedia

  • Crystal (Droge) — Strukturformel Allgemeines Freiname …   Deutsch Wikipedia

  • Crystal Meth — Strukturformel Allgemeines Freiname …   Deutsch Wikipedia

  • Crystal Speed — Strukturformel Allgemeines Freiname …   Deutsch Wikipedia

  • Crystalmeth — Strukturformel Allgemeines Freiname …   Deutsch Wikipedia

  • Desoxyephedrin — Strukturformel Allgemeines Freiname …   Deutsch Wikipedia

  • Desoxyn — Strukturformel Allgemeines Freiname …   Deutsch Wikipedia

  • Hitler-Speed — Strukturformel Allgemeines Freiname …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”