Beuchelt

Georg Beuchelt (* 3. Januar 1852 in Zwickau; † 17. August 1913) war ein deutscher Unternehmer und Politiker.

Beuchelt absolvierte ein technisches Studium zum Ingenieur. Später brachte er es zum Besitzer von Fabriken für Waggonbau, Brückenbau und Eisenkonstruktionen. Er besaß außerdem Hoch- und Tiefbaufirmen in Deutschland und im Ausland. Außerdem war er Vorstandsmitglied der Landesversicherungsanstalt für Schlesien in Breslau. Er war außerdem Mitglied im Centralverband deutscher Industrieller.

Politisch gehörte Beuchelt der konservativen Partei an. Er war zwischen 1899 und 1913 Mitglied des preußischen Abgeordnetenhauses. Mitglied des Reichstages war er von 1907 bis 1912.

Literatur

  • Protokolle des preußischen Staatsministeriums Bd.10 S. 363 Digitalisat
  • A. Plate: Handbuch für das preußische Abgeordnetenhaus. Ausgabe für die 20. Legislaturperiode. Berlin, 1904 S. 293.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beuchelt & Co. — Die Firma Beuchelt Co. (gegründet 1876) war ein deutsches Unternehmen, welches Eisenkonstruktionen, Brücken, Kräne, Drehscheiben, Eisenbahnwaggons und Automobile herstellte und seinen Sitz in Grünberg (Schlesien) hatte. Zwischen 1925 und 1926… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Beuchelt — (* 3. Januar 1852 in Zwickau; † 17. August 1913 in Grünberg) war ein deutscher Unternehmer und Politiker. Beuchelt absolvierte ein technisches Studium zum Ingenieur. Später brachte er es zum Besitzer von Fabriken für Waggonbau, Brückenbau und… …   Deutsch Wikipedia

  • Sablatnig-Beuchelt — The Sablatnig Beuchelt was a German automobile manufactured from 1925 until 1926. A 1496 cc four cylinder designed by Sablatnig, it was similar to many other German cars of the early 1920s.ReferencesDavid Burgess Wise, The New Illustrated… …   Wikipedia

  • Gesellschaft zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen — Die 50 3636 im Einsatz vor dem Sofazügle Die Gesellschaft zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen e.V. (GES) ist einer der ältesten Vereine in Deutschland, der eine Museumsbahn betreibt. Der Sitz der GES befindet sich in Stuttgart.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hohenzollernzug — Die 50 3636 im Einsatz vor dem Sofazügle Die Gesellschaft zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen e.V. (GES) ist einer der ältesten Vereine in Deutschland, der eine Museumseisenbahn betreibt. Der Sitz der GES befindet sich in Stuttgart.… …   Deutsch Wikipedia

  • DRG-Baureihe E 90.5 — Preußische EG 551/552–EG 569/570 DRG Baureihe E 905 Nummerierung: EG 551/552 – EG 569/570 DRG E 90 51 – E 90 60 Anzahl: 10 Hersteller: BBC, Humboldt, LHW, Beuchelt Baujahr(e): 1919–1922 Ausmusterung: 1956 Achsformel …   Deutsch Wikipedia

  • Preußische EG 551/552 bis EG 569/570 — Preußische EG 551/552–EG 569/570 DRG Baureihe E 905 Nummerierung: EG 551/552 – EG 569/570 DRG E 90 51 – E 90 60 Anzahl: 10 Hersteller: BBC, Humboldt, LHW, Beuchelt Baujahr(e): 1919–1922 Ausmusterung: 1956 Achsformel …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bes–Bez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Mitglieder des preußischen Abgeordnetenhauses (20. Wahlperiode) — Mitglieder des preußischen Abgeordnetenhauses zu Beginn der 20. Legislaturperiode 1903 1908 Fraktionen Deutschkonservative Partei: 143 Freikonservative Partei: 59 Nationalliberale Partei: 79 Freisinnige Volkspartei: 24 Freisinnige Vereinigung: 8… …   Deutsch Wikipedia

  • Schiffshebewerk Niederfinow — Das Schiffshebewerk Niederfinow Das am 21. März 1934 in Betrieb genommene Schiffshebewerk Niederfinow ist das älteste noch arbeitende Schiffshebewerk Deutschlands. Es liegt am Oder Havel Kanal in Niederfinow / Brandenburg und überwindet den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”