Beuren (Opfenbach)
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Opfenbach
Opfenbach
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Opfenbach hervorgehoben
47.6166666666679.8166666666667Höhenangabe falsch oder mehr als zwei NachkommastellenKoordinaten: 47° 37′ N, 9° 49′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Schwaben
Landkreis: Lindau (Bodensee)
Höhe: 500–800 m ü. NN
Fläche: 16,79 km²
Einwohner: 2269 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 135 Einwohner je km²
Postleitzahl: 88145
Vorwahl: 08385
Kfz-Kennzeichen: LI
Gemeindeschlüssel: 09 7 76 122
Adresse der Gemeindeverwaltung: Bodenseestr. 19
88145 Opfenbach
Webpräsenz:
Bürgermeister: Matthias Bentz (CSU/Fr.Wsch.-Unabh.Bürgerliste)
Lage der Gemeinde Opfenbach im Landkreis Lindau (Bodensee)
Karte

Opfenbach ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Lindau (Bodensee).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Opfenbach liegt in der Region Allgäu, genauer im Westallgäu ca. 15 km entfernt von Lindau a. Bodensee. Ein Ortsteil von Opfenbach ist Wigratzbad. Andere Ortsteile sind Mellatz, Beuren, Heimen, Litzis, Göritz, Mywiler und Ruhlands. Es existiert nur die Gemarkung Opfenbach.

Geschichte

Opfenbach war Teil der österreichischen Herrschaft Bregenz-Hohenegg. Während der Wirren der Reformation brannten 1632 die Schweden Kirche und Pfarrhof nieder und in den folgenden Jahren wütete die Pest im Dorf. Seit den Friedensverträgen von Brünn und Preßburg 1805 gehört der Ort zu Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

Einwohnerentwicklung

Auf dem Gebiet der Gemeinde wurden 1970 1.879, 1987 dann 1.952 und im Jahr 2000 2.196 Einwohner gezählt.

Politik

Bürgermeister ist Matthias Benz (CSU/Freie Wählerschaft).

Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 1999 umgerechnet 869.000 €, davon betrugen die Gewerbesteuereinnahmen (netto) umgerechnet 160.000 €.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft

Es gab 1998 nach der amtlichen Statistik weder im produzierenden Gewerbe noch im Bereich Handel und Verkehr sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 110 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 711. Im verarbeitenden Gewerbe gab es keine, im Bauhauptgewerbe zwei Betriebe. Zudem bestanden im Jahr 1999 62 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 1.010 ha, davon waren 1.001 ha Dauergrünfläche.

Bildung

Im Jahr 1999 existierten folgende Einrichtungen:

  • Kindergärten: 75 Kindergartenplätze mit 72 Kindern
  • Volksschulen: 1 mit 6 Lehrern und 102 Schülern
  • Priesterseminar in Wigratzbad (siehe Priesterbruderschaft St. Petrus)

Gebetsstätte

Gebetsstätte der Petrusbruderschaft

Im Ortsteil Wigratzbad ist eine katholische Gebetsstätte mit Exerzitienhaus. Anlässlich einer behaupteten Privatoffenbarung an Frau Antonie Rädler in einer kleinen Kapelle („Gnadenkapelle“) entwickelte sich die Gebetsstätte nach und nach, bis die sog. Sühnekirche, eine größere Kirche in moderner rotfarbener Stahlarchitektur, gebaut wurde. In Wigratzbad wird Maria als „Unsere Liebe Frau vom Sieg“ verehrt. Die sterblichen Überreste von Antonie Rädler und dem langjährige Pilgerseelsorger Pater Johannes Schmid OP, der seinen Anhängern als „heiligmäßig“ gilt, ruhen in einem eigenen kapellenähnlichen Grab.

In Wigratzbad befindet sich neben dem Priesterseminar auch der Sitz des deutschen Distrikts der Priesterbruderschaft St. Petrus.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beuren — ist der Name folgender Orte: Baden Württemberg: Beuren (bei Nürtingen), Gemeinde im Landkreis Esslingen Beuren (Aalen), Weiler im Stadtteil Waldhausen der Stadt Aalen im Ostalbkreis Beuren (Hechingen), Stadtteil der Stadt Hechingen im… …   Deutsch Wikipedia

  • Opfenbach — Opfenbach …   Wikipedia

  • Opfenbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Beuren (Hergatz) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Lindau (Bodensee) — Die Liste der Orte im Landkreis Lindau (Bodensee) listet die geographisch getrennten Orte (Ortsteile, Stadtteile, Dörfer, Weiler, Einöden, Almen, Häusergruppen, Höfe, Burgen, Schlösser, einzeln stehende Kirchen und Kapellen, sowie Wüstungen im… …   Deutsch Wikipedia

  • Wigratzbad — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Anexo:Municipios de Alemania — Presentación Escudo de armas de Alemania …   Wikipedia Español

  • Hergatz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”