Beustrin
Bystrzyna
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Bystrzyna (Polen)
DEC
Bystrzyna
Bystrzyna
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Westpommern
Landkreis: Świdwin
Gmina: Świdwin
Geographische Lage: 53° 49′ N, 15° 48′ O53.81666666666715.87Koordinaten: 53° 49′ 0″ N, 15° 48′ 0″ O
Telefonvorwahl: (+48) 94
Kfz-Kennzeichen: ZSD
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Stettin-Goleniów

Bystrzyna (deutsch Beustrin) ist ein Dorf in der polnischen Woiwodschaft Westpommern. Es gehört zur Gemeinde Świdwin (Schivelbein) im Powiat Świdwiński.

Bystrzyna liegt etwa fünf Kilometer nordöstlich von Świdwin am Jezioro Bystrzyna Małe (Klein Beustriner See), zwei Kilometer von der Wojewodschaftsstraße Nr. 162 Kołobrzeg (Kolberg) - Drawsko Pomorskie (Dramburg) entfernt.

Im Jahre 1370 wurde Beustrin vom Brandenburger Kurfürsten der Ehefrau des Hans von Schivelbein (von Wedel) überschrieben. Das Rittergut wurde seit 1803 in der männlichen Linie der Familie Braun vererbt, zuletzt war Wilhelm Braun Eigentümer des Gutes mit einer Größe von 703 Hektar.

Beustrin war bis 1945 ein Ortsteil der Gemeinde Krosino und war in das Amt und Standesamt Nelep eingegliedert. Amtsgerichtsbezirk war Schivelbein. Bis 1932 gehörte das Dorf zum Landkreis Schivelbein, bis dieser in den Landkreis Belgard (Persante) integriert wurde. Im März 1945 marschierten sowjetische Truppen in das Dorf ein. Beustrin kam in polnische Hand und gehört als Bystrzyna heute zur Landgemeinde Świdwin im Powiat Świdwiński.

Kirchlich war Beustrin in das Kirchspiel Krosino eingepfarrt und gehörte zum Kirchenkreis Schivelbein (Kirchenprovinz Pommern) der evangelischen Kirche der Altpreußischen Union. Das Kirchenpatronat hatte zuletzt Gutsbesitzer Braun inne. Letzter deutscher Geistlicher war Pfarrer Martin Lüpke.

Heute ist Bystzryna Teil des Kirchspiels Koszalin (Köslin) in der Diözese Pommern-Großpolen der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen.

Literatur

  • Der Kreis Belgard. Aus der Geschichte eines pommerschen Heimatkreises, hrsg. vom Heimatkreisausschuß Belgard-Schivelbein in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Celle, Celle, 1989

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bystrzyna — Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Grössin — Krosino Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Krosino (Świdwin) — Krosino Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Alt Ritzerow — Rycerzewko (deutscher Name: (Neu ) Ritzerow) ist ein Dorf in der polnischen Woiwodschaft Westpommern und gehört zur Gmina (Landgemeinde) Świdwin (Schivelbein) im Powiat Świdwiński. Rycerzewko liegt zwölf Kilometer südwestlich von Świdwin an einer …   Deutsch Wikipedia

  • Alt Schlage — Sława Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Beltno — Bełtno …   Deutsch Wikipedia

  • Berkanowo — Berkanowo …   Deutsch Wikipedia

  • Berkenow — Berkanowo …   Deutsch Wikipedia

  • Bełtno — Bełtno …   Deutsch Wikipedia

  • Bierzwnica — Bierzwnica …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”