Beverly Hills Beauties
Filmdaten
Deutscher Titel Beverly Hills Beauties
Originaltitel B*A*P*S
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1997
Länge 89 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Robert Townsend
Drehbuch Troy Beyer
Produktion Mark Burg, Michael De Luca, Loretha C. Jones, Jay Stern
Musik Stanley Clarke
Kamera Bill Dill
Schnitt Patrick Kennedy
Besetzung

Beverly Hills Beauties (B*A*P*S) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Robert Townsend aus dem Jahr 1997.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die befreundeten Kellnerinnen Nisi und Mickey leben in Georgia. Sie träumen von der Eröffnung eines Friseurgeschäfts, in dem gleichzeitig das Soul-food-Essen serviert würde.

Um das Geld für den Laden zusammenzubekommen, nehmen Nisi und Mickey in Los Angeles am Casting für die Aufnahme eines Musikvideos teil. Ihr Auftritt wird erfolglos. Die Frauen kümmern sich später um den älteren, vermögenden Donald Blakemore, der mit einem Produzenten der Musikvideos verwandt ist. Blakemore bekommt seine vergangene Lebensfreude wieder.

Kritiken

Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 28. März 1997, der Film sei derart schlecht, dass die Sprache wegbleibe. Er wunderte sich, warum die Beteiligten zum Mitmachen bereit gewesen seien. Martin Landau spiele seine Rolle mit „Charme“ und „großer Würde“, die jedoch an dieser Stelle falsch seien. [1]

Richard Propes schrieb auf www.independentcritics.com, der Film hätte niemals gedreht werden sollen. Er wolle ihn nie wieder sehen. Nur ein paar eher zufällige Gekicher würden die Komödie vor der „kompletten und totalen“ Pleite retten. [2]

Auszeichnungen

Halle Berry wurde im Jahr 1998 für den Black Film Award des Acapulco Black Film Festivals nominiert.

Hintergrund

Der Film wurde in Los Angeles und in Beverly Hills gedreht. [3] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 10 Millionen US-Dollar. Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 7,2 Millionen US-Dollar ein. [4]

Quellen

  1. Kritik von Roger Ebert
  2. www.independentcritics.com
  3. Filming locations für B*A*P*S, abgerufen am 1. Juli 2007
  4. Box office / business für B*A*P*S, abgerufen am 1. Juli 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • B*A*P*S — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Troy Beyer — (* 7. November 1964 in New York City; gebürtig Troy Yvette Beyer) ist eine US amerikanische Schauspielerin, Regisseurin und Drehbuchautorin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Leistungen 2 Filmografie (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Langston Faizon Santisima — Faizon Love (* 14. Juni 1968 in Santiago de Cuba als Langston Faizon Santisima) ist ein US amerikanischer Schauspieler kubanischer Abstammung. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Leistungen 2 Filmografie (Auswahl) 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Can Candid — (* 6. Juni 1938 in München) ist ein deutscher Komponist, der auf Werbe und Filmmusik spezialisiert ist. Ein weiteres Pseudonym des unter dem bürgerlichen Namen Heinz Stierstorfer bekannten Künstlers ist George Monie. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernie Mac — im März 2008 Bernie Mac (* 5. Oktober 1957 als Bernard Jeffery McCullough in Chicago, Illinois; † 9. August 2008 ebenda) war ein US amerikanischer Schauspieler. Er wuchs in einer Großfamilie auf. In seiner Jugend verlor er seine Mutter durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Faizon Love — (* 14. Juni 1968 in Santiago de Cuba als Langston Faizon Santisima) ist ein US amerikanischer Schauspieler kubanischer Abstammung. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Leistungen 2 Filmografie (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Halle Berry — auf der Catwoman Premierenparty in Hamburg (2004) Halle Maria Berry [ˈhælɪ ˈbɛɹɪ] (* 14. August 1966 in Cleveland, Ohio) ist eine US amerikanische Schauspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Landau — (2008) Martin James Landau (* 20. Juni 1928 in Brooklyn) ist ein US amerikanischer Schauspieler. Leben Martin Landau arbeitete vor seiner Schauspielkarriere in New York City als Cartoonist für eine New Yorker Tagesze …   Deutsch Wikipedia

  • Michael De Luca — (* 1965 in New York City) ist ein US amerikanischer Filmproduzent und Drehbuchautor. De Luca studierte Filmwissenschaften an der New York University. 1987 begann er seine Karriere als Drehbuchautor bei Der Rasenmähermann. Als Drehbuchautor war er …   Deutsch Wikipedia

  • Список американских телепрограмм по дате начала показа — Содержание 1 2010 е 1.1 2011 1.1.1 Январь 1.1.2 Февраль …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”