Bewegungsstall

Der Bewegungsstall ist die derzeit tierfreundlichste Haltungsform für Pferde. Sie wurde aus dem Laufstall entwickelt und weist dessen Merkmale auf.

Der Hauptunterschied besteht jedoch darin, dass das Herzstück eines Bewegungsstalles eine computergesteuerte Kraftfutterstation ist. Im Futtercomputer wird für jedes Pferd eine entsprechende Futtermenge eingegeben. Diese Tagesrationen können nun die Pferde in der Station in kleinen Portionen z. B. von Hafer, Gerste, Mais oder Mischfutter (z. B. Pellets), gleichmäßig über den ganzen Tag verteilt, vom Computer abrufen. Dazu tragen sie einen Transponder (als Knopf am Halfter oder Implantat im Halsmuskel), der dem Computer über eine Antenne anzeigt, welches Pferd gerade in der Station weilt. Über den Computer kann man nun vorgeben, dass die Gesamttagesration z. B. auf 24 Einzelrationen pro Tag aufgeteilt wird, sodass die Pferde ihre zugewiesene Tagesration mindestens 24 Mal am Tag abholen bzw. abrufen (daher spricht man auch von Abruffütterung) müssen. Dieses sehr häufige Anlocken der Pferde zur Kraftfutterstation hin war der Schlüssel zur Entwicklung des Bewegungsstalles.

Die Futterstation ist so gestaltet, dass die Pferde auf der einen Seite die Station betreten, sie aber auf der anderen Seite verlassen müssen, wenn kein Futter mehr ausgegeben wird.

Wenn man nun den Weg (z. B. durch einen entsprechenden Zaun) bis zum neuerlichen Besuch der Station sehr weit auslegt, kann man für das Pferd eine gewisse zu bewältigende Strecke festlegen und durch den häufiger nötigen Besuch der Futterstation tatsächlich ständige Bewegung in den Pferdestall hineinbringen.

Dieser Bewegungsstall setzt sich seit den 80er-Jahren mehr und mehr durch. Erweitert wird das Konzept dadurch, dass auch andere Stationen der täglichen Versorgung wie Wasserstelle/Tränke und Raufutterstation räumlich stark getrennt werden und die Tiere deshalb zur Befriedigung ihrer Bedürfnisse gewisse Strecken zurücklegen müssen und somit gezwungen werden, sich zu bewegen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Offenstall — Als Pferdehaltung bezeichnet man die Haltung von Pferden als Haus und Nutztiere zur Arbeit und zur Freizeitgestaltung. Wie jede andere Haustierhaltung, ist auch die Pferdehaltung immer mit einem Kompromiss zwischen den Bedürfnissen des Tieres und …   Deutsch Wikipedia

  • Pferdebox — Als Pferdehaltung bezeichnet man die Haltung von Pferden als Haus und Nutztiere zur Arbeit und zur Freizeitgestaltung. Wie jede andere Haustierhaltung, ist auch die Pferdehaltung immer mit einem Kompromiss zwischen den Bedürfnissen des Tieres und …   Deutsch Wikipedia

  • Pferdepflege — Als Pferdehaltung bezeichnet man die Haltung von Pferden als Haus und Nutztiere zur Arbeit und zur Freizeitgestaltung. Wie jede andere Haustierhaltung, ist auch die Pferdehaltung immer mit einem Kompromiss zwischen den Bedürfnissen des Tieres und …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”