Bewertungsstichtag

Der Bewertungsstichtag ist der Tag, an welchem die erforderlichen, örtlichen Gegebenheiten zur Aufstellung einer Wertschätzung oder eines Wertgutachtens aufgenommen und dokumentiert werden. Dieser Tag ist dann auch Grundlage für die in der Wertschätzung bzw. im Wertgutachten verwendeten Indizes, somit der für die Wertermittlung maßgebende Zeitpunkt. Dies ist wichtig bei Enteignungen. Außerdem ist dies auch der Stichtag für die Bewertung und Festlegung von Entschädigungshöhen.

Quellen

  • "Ermittlung des Bauwertes von Gebäuden und des Verkehrswertes von Grundstücken" - Ross-Brachmann-Holzner

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bedarfswert — Die Bezeichnung Bedarfswert beruht auf dem damals geltenden § 138 Abs. 5 Bewertungsgesetz (heute: nach Änderungen vom 8. Dezember 2010 nunmehr als § 151, Abs. 1, BewG seit Inkrafttreten der neuen Revision am 14. Dezember 2010), nach dem die… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktienanleihe — Bei einer Aktienanleihe (auch Aktienandienungsanleihe, engl. reverse convertible bond oder equity linked bond) handelt es sich um ein strukturiertes Finanzprodukt. Ihr wichtigstes Ausstattungsmerkmal ist, dass der Emittent am Ende der Laufzeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Defined Benefit Obligation — Bei der Projected Unit Credit Method (kurz PUCM, kaum verwendete deutsche Übersetzung: Verfahren der laufenden Einmalprämien) handelt es sich um ein versicherungsmathematisches Bewertungsverfahren für Verpflichtungen aus betrieblicher… …   Deutsch Wikipedia

  • PUCM — Bei der Projected Unit Credit Method (kurz PUCM, kaum verwendete deutsche Übersetzung: Verfahren der laufenden Einmalprämien) handelt es sich um ein versicherungsmathematisches Bewertungsverfahren für Verpflichtungen aus betrieblicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Projected Benefit Obligation — Bei der Projected Unit Credit Method (kurz PUCM, kaum verwendete deutsche Übersetzung: Verfahren der laufenden Einmalprämien) handelt es sich um ein versicherungsmathematisches Bewertungsverfahren für Verpflichtungen aus betrieblicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Projected Unit Credit Method — Bei der Projected Unit Credit Method (kurz PUCM, kaum verwendete deutsche Übersetzung: Verfahren der laufenden Einmalprämien) handelt es sich um ein versicherungsmathematisches Bewertungsverfahren für Verpflichtungen aus betrieblicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Service Cost — Bei der Projected Unit Credit Method (kurz PUCM, kaum verwendete deutsche Übersetzung: Verfahren der laufenden Einmalprämien) handelt es sich um ein versicherungsmathematisches Bewertungsverfahren für Verpflichtungen aus betrieblicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Anwartschaftsbarwertverfahren — Der Begriff Anwartschaftsbarwertverfahren bzw. Projected Unit Credit Methode bezeichnet ein versicherungsmathematisches Bewertungsverfahren für Verpflichtungen aus betrieblicher Altersversorgung, das im internationalen Rechnungslegungsstandard… …   Deutsch Wikipedia

  • Stuttgarter Verfahren — 1. Begriff: Ein steuerliches Verfahren zur Bewertung nicht notierter Aktien und Anteile an Kapitalgesellschaft. Wo der gemeine Wert der Anteile unter Berücksichtigung des Vermögens und der Ertragsaussichten zu schätzen ist, wird er durch das St.V …   Lexikon der Economics

  • Abschreibungen — Als Abschreibung wird der Wertverlust von Unternehmensvermögen (Anlagevermögen und Umlaufvermögen) bezeichnet. Dabei kann der Wertverlust durch allgemeine Gründe wie Alterung und Verschleiß oder durch spezielle Gründe wie einen Unfallschaden oder …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”