Bezahlung

Zahlung bedeutet die Übermittlung eines Entgelts, eines Geschenks oder einer Spende - in der Regel für eine Warenlieferung, eine Dienstleistung oder Überlassung von Rechten. Die Zahlung eines Rechnungsbetrages ist Teil der Erfüllung eines Vertrages gemäß dem BGB.

Das Zahlungsziel ist das Ende der Frist bis zum Termin der Fälligkeit, vereinbart durch die Zahlungsbedingungen. Bei vorzeitiger Zahlung oder Vorauszahlung kann ein Skontoabzug angeboten werden. Kleinbeträge, vor allem im Einzelhandel, werden in der Regel mit Bargeld oder mit Kreditkarten bezahlt.

Für eine vertragliche Leistung können beispielsweise folgende Zahlungsarten vereinbart werden:

Zahlungen können erfolgen durch:

Bis zur Einstellung des Verfahrens war ferner möglich:

  • Postanweisung (Bareinzahlung mit anschließender Barauszahlung an den Empfänger)

siehe auch

Literatur

  • Breitschaft, Markus; Krabichler, Thomas; Stahl, Ernst; Wittmann, Georg: Sichere Zahlungsverfahren für E-Government. In: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (Hrsg.): E-Government-Handbuch. Bundesanzeiger Verlag, 2004. Aktualisierte Version Mai 2005. ISBN 3-89817-180-9, 144 Seiten, 43 Abbildungen, 32 Tabellen, Studie als PDF-Download vom BSI
  • Stahl, Ernst; Krabichler, Thomas; Breitschaft, Markus; Wittmann, Georg: Zahlungsabwicklung im Internet – Bedeutung, Status-quo und zukünftige Herausforderungen. Regensburg 2006. ISBN 3-937195-12-2, 229 Seiten, über 80 Abbildungen, Näheres zur Studie und Management Summary als PDF

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bezahlung — [Network (Rating 5600 9600)] Bsp.: • Die Bezahlung ist hier nicht besonders gut …   Deutsch Wörterbuch

  • Bezahlung — ↑Gage, ↑Honorar, ↑Salär …   Das große Fremdwörterbuch

  • Bezahlung — Salair; Kostenerstattung; Sold; Einkommen; Gehalt; Tantieme; Lohn; Arbeitsentgelt; Gratifikation; Entlohnung; Aufwandsentschädigung; Abgeltung …   Universal-Lexikon

  • Bezahlung — die Bezahlung (Grundstufe) das Zahlen einer Geldsumme für etw. Beispiel: Diese Software kann nur gegen Bezahlung benutzt werden. die Bezahlung, en (Grundstufe) Geldsumme, die jmdm. für etw. gegeben wird Beispiel: Jeder dritte Praktikant arbeitet… …   Extremes Deutsch

  • Bezahlung — 1. Gleich wieder ist die beste Bezahlung. 2. Schlechte Bezahlung hebt den Kauf nicht auf. Holl.: Kwade betaling breekt geen koop. (Harrebomée, I, 51.) 3. Wie die Bezahlung, so die Arbeit. Lat.: Cum mercede labor gratior esse solet. *4. Die… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Bezahlung — 1. a) Vergütung; (schweiz.): Entlöhnung; (ugs.): Zahlung. b) Auszahlung, Besoldung, Entlohnung, Honorierung, Löhnung; (bes. schweiz.): Entlöhnung; (ugs.): Zahlung; (veraltend): Ablohnung; (landsch.): Ausbezahlung …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Bezahlung — Be·za̲h·lung die; , en; meist Sg; 1 das Bezahlen <die Bezahlung in Raten, der Ware, der Arbeit, des Studiums, der Rechnung> 2 das Geld, das jemand besonders für geleistete Arbeit bekommt: jemandem gute Bezahlung für einen Job anbieten …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Bezahlung — atsiskaitymas už žemės ūkio produkciją statusas Aprobuotas sritis žemės ūkio ekonomika ir vadyba apibrėžtis Visiškas pirkėjo įsipareigojimų sumokėti pardavėjui už patiektą žemės ūkio produkciją mokėtiną pinigų sumą įvykdymas, kai pirkėjas sumoka… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Bezahlung — Gehalt erhalten heißt gehalten werden. «Bert Berkensträter» Wenn man von den Leuten Pflichten fordert und ihnen keine Rechte zugestehen will, muß man sie gut bezahlen. «Goethe, Maximen und Reflexionen» …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Bezahlung — Bezahlungf BezahlunginNaturalien=KoitusgewährungstattGeldleistung.HängtwohlmitderGeldentwertungnachbeidenWeltkriegenzusammen:NaturalienwarenkostbareralsBargeld.1925ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”