Bezirk Alytus
Bezirk Alytus (bis 30. Juni 2010)
Alytaus apskritis
Karte Litauens – Bezirk Alytus hervorgehoben das Wappen von Bezirk Alytus
Basisdaten
ISO 3166-2 LT-AL
Fläche 5.425 km²
Hauptstadt Alytus
Größte Städte
Einwohner
– Bevölkerungsdichte
– Vorjahresvergleich
180.794 (Rang 6/LT)
33.3 Einw. / km²
182.851 (-1.1 %)
Aktuelle Einwohnerzahlen vom 1.1.2006
Verwaltung
Gouverneur Robertas Graudinis
Gliederung 5 Selbstverwaltungen (Savivaldibės)
Webpräsenz www.alytus.aps.lt

Der Bezirk Alytus war einer der zehn Verwaltungsbezirke, die von 1994 bis zum 30. Juni 2010 die oberste Stufe der litauischen Gebietskörperschaften bildeten.

Er rechnete zur historischen Region Dzūkija. Der ehemalige Bezirk ist dicht bewaldet und gehört zu den am dünnsten besiedelten Regionen des Landes. In dieser Region befindet sich der Nationalpark Dzūkija.

Inhaltsverzeichnis

Verwaltungsgliederung

Der Distrikt Alytus ist in fünf Landkreise (litauisch savivaldybės) unterteilt. (Einwohner am 1. Januar 2006)

Stadtgemeinde

Rajongemeinden

sonstige Gemeinde

Weblinks

 Commons: Bezirk Alytus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alytus — Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Klaipėda — (bis 30. Juni 2010) Klaipėdos apskritis …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Utena — (bis 30. Juni 2010) Utenos apskritis …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Šiauliai — (bis 30. Juni 2010) Šiaulių apskritis …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Vilnius — (bis 30. Juni 2010) Vilniaus apskritis …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Kaunas — (bis 30. Juni 2010) Kauno apskritis …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Panevėžys — (bis 30. Juni 2010) Panevėžio apskritis …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Tauragė — (bis 30. Juni 2010) Tauragės apskritis …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Marijampolė — (bis 30. Juni 2010) Marijampolės apskritis …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Telšiai — (bis 30. Juni 2010) Telšių apskritis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”