AGOVV Apeldoorn
AGOVV Apeldoorn
Logo
Voller Name Alleen Gezamenlijk Oefenen
Voert Verder Apeldoorn
Gegründet 25. Februar 1913
Stadion Fly Brazil / Desko-Stadion,
Apeldoorn
Plätze 3.259
Präsident NiederlandeNiederlande Victor Doorn
Trainer NiederlandeNiederlande Hans de Koning
Liga Eerste Divisie
2010/11 15. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

AGOVV Apeldoorn ist ein Fußballverein aus der niederländischen Stadt Apeldoorn. Größter Erfolg des 1913 gegründeten Vereins ist das Vordringen in das Finale des niederländischen Pokals 1938. Von 1957 bis 1962 sowie seit 2003 spielt der Verein in der zweitklassigen Eerste Divisie. Zwischenzeitlich verbrachte AGOVV lange Jahre im Amateurlager.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Verein wurde am 2. Februar 1913 gegründet. Seit 1919 führte der Verein den Namen "Apeldoornse Geheel Onthouders Voetbal Vereniging" (AGOVV) (auf Deutsch: Apeldoorner Abstinenzler-Fußballverein), weil die Begründer Gegner des damals üblichen Getränkemissbrauchs am Ende von Fußballspielen waren. Die Vereinskultur änderte sich aber in den darauf folgenden Jahren, indem der Verein 1921 seinen Namen ändern ließ, 'Alleen Gezamenlijk Oefenen Voert Verder' (auf Deutsch: Nur zusammen üben bringt weiter). 1938 drang AGOVV bis in das Finale des niederländischen Pokals vor, unterlag dort aber dem VSV, einem Vorgängerverein des Velsener Klubs Telstar, mit 1:4.

Im Jahre 1971 wurde AGOVV durch den KNVB bei der großen Sanierung der Profi-Fußballvereine zu den Amateuren zurückgesetzt. Massenhafte Proteste in der Apeldoorner Innenstadt änderten nichts daran. Der Verein spielte in verschiedenen Amateurligen des KNVB. In der Saison 2001/02 wurde AGOVV Meister in der Hoofdklasse C (Regionalliga-Ost) und im gleichen Jahr Gesamt-Amateurmeister.

2003/04 kehrte der Verein zu den Profis zurück. Seit der Saison 2003/04 verwendet der Verein den Namen der Stadt in seinem offiziellen Namen: AGOVV Apeldoorn. AGOVV Apeldoorn spielt heutzutage in der Eerste Divisie, der zweithöchsten Spielklasse. Seit 2003 gibt es neben der Berufsspieler-Mannschaft auch eine Amateur-Mannschaft. Die Mannschaft der Amateure, die ihre besten Spieler an die Profis verloren, stiegen 2004 von der Hoofdklasse C (Regionalliga) in die Eersteklasse E (Oberliga) ab.

Bei der Rückkehr in die Eerste Divisie wurde der ehemalige Nationalspieler Jurie Koolhof als Cheftrainer der ersten Mannschaft angestellt. Der Alt-Cheftrainer der Amateur-Mannschaft Stanley Menzo (Ex-Torwart von Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven, Girondins de Bordeaux und AGOVV Apeldoorn) verfügte damals nicht über die vorgeschriebenen Diplome, um Trainer werden zu dürfen. Nach zwei enttäuschenden Saisons unter Jurie Koolhof (zwei Mal 10. Tabellenplatz) wurde am Anfang der Saison 2005/06 Stanley Menzo, der mittlerweile über die notwendigen Diplome verfügte, als neuer Cheftrainer angestellt.

Stadion

AGOVV Apeldoorn spielt ihre Wettbewerbe schon seit 1921 im Sportpark Berg en Bos im gleichnamigen Villenviertel in Apeldoorn-West. Das Stadion liegt am Rande eines Waldes und ist durch die Lage eines der schönsten überhaupt. Die im Jahre 1921 gebauten Haupttribune steht unter Denkmalschutz. Sportpark Berg en Bos wurde bei der Rückkehr in die zweite Liga völlig renoviert. Das alte Stadion hatte neben der relativ kleinen Haupttribüne keine Sitzplätze. Bei der Renovierung wurden neue Tribünen mit Sitzplätzen gebaut, die aber die Kapazität des Stadions von 10.000 auf 3.500 Zuschauer senkten. Seit dem 16. April 2010 trägt der Sportpark der Sponsorennamen Fly Brazil / Desko-Stadion. Der Verein will in den nächsten Jahren in die Ehrendivision aufsteigen. Die Pläne für einen angestrebten Stadionneubau wurden verworfen und man arbeitet an einem Ausbau des Sportparks. Die Anwohner des Stadions möchten dies aber verhindern.

Bekannte Ex-Spieler des Vereins

(Auswahl)

Appeldoorns Trainer

(unvollständig)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AGOVV Apeldoorn — Nombre completo Alleen Gezamenlijk Oefenen Voert Verder Apeldoorn Apodo(s) De Blauwen Fundación 25 de febrero de 1913 Estadio …   Wikipedia Español

  • AGOVV Apeldoorn — Football club infobox clubname = AGOVV Apeldoorn fullname = Alleen Gezamenlijk Oefenen Voert Verder Apeldoorn nickname = De Blauwen founded = February 25, 1913 ground = Sportpark Berg Bos, Apeldoorn capacity = 2,500 chairman = Victor Doorn… …   Wikipedia

  • AGOVV Apeldoorn — Infobox club sportif AGOVV Apeldoorn Pas de logo ? Importez le logo de ce club. Généralités Fondation 25 février …   Wikipédia en Français

  • AGOVV — Apeldoorn Voller Name Alleen Gezamenlijk Oefenen Voert Verder Apeldoorn Gegründet 25. Februar 1913 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Apeldoorn — Infobox Settlement official name = Apeldoorn mapsize = 280px subdivision type = Country subdivision name = Netherlands subdivision type1 = Province subdivision name1 = Gelderland area footnotes = (2006) area total km2 = 341.13 area land km2 = 339 …   Wikipedia

  • Apeldoorn — Gemeinde Apeldoorn Flagge Wappen Provinz Gelderland Bürgermeister …   Deutsch Wikipedia

  • Bosz — Peter Bosz Spielerinformationen Voller Name Peter Sylvester Bosz Geburtstag 21. November 1963 Geburtsort Apeldoorn, Niederlande Größe 178 cm Position Mittelfeldspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Stanley Menzo — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nom Stanley …   Wikipédia en Français

  • Menzo — Stanley Menzo Spielerinformationen Geburtstag 15. Oktober 1963 Geburtsort Paramaribo, Suriname Position Torhüter Vereine als Aktiver1 Jahre V …   Deutsch Wikipedia

  • Klaas-Jan Huntelaar — Klaas Jan Huntelaar …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”