Bezirk Lebern
Bezirk Lebern
Bezirk Lebern
Basisdaten
Kanton: Solothurn
Hauptort: Grenchen
BFS-Nr.: 1107
Fläche: 117.34 km²
Einwohner: 42968 (2007)
Bevölkerungsdichte: 366.18 Einw./km²
Karte
Karte von Bezirk Lebern

Der Bezirk Lebern im Kanton Solothurn besteht aus der Stadt Grenchen und ihrer Umgebung, dem westlichen, nördlichen und östlichen Teil der Umgebung der Stadt Solothurn und den ländlichen Gemeinden im Osten des Bezirks. Er gehört zur Amtei Solothurn-Lebern. Er ist 117.34 km² gross und zählt 42'968 Einwohner (Ende 2007). Hauptort ist Grenchen.

Inhaltsverzeichnis

Wappen

In Rot goldener Pfahl, belegt mit zwei und einem halben schwarzen, geraden Sparren. Die Sparren symbolisieren den Gebirgszug des Jura.

Geschichte

Ab etwa 1400 bis zur Helvetischen Revolution im Jahre 1798 war Lebern eine Landvogtei des Kantons Solothurn. Von 1798 bis 1831 war Lebern Teil des damaligen Bezirks Biberist. Seit 1831 existiert Lebern als eigener Bezirk.

Einwohnergemeinden

Wappen Gemeindename Einwohner
(31. Dez. 2007)
Fläche
in km²
BFS-Nr
Balm bei Günsberg Balm bei Günsberg 202 5.46 2541
Bellach Bellach 5137 5.28 2542
Bettlach Bettlach 4862 12.20 2543
Feldbrunnen-St. Niklaus Feldbrunnen-St. Niklaus 897 2.47 2544
Flumenthal Flumenthal 1017 3.09 2545
Grenchen Grenchen 15'907 26.08 2546
Günsberg Günsberg 1169 5.28 2547
Hubersdorf Hubersdorf 669 1.40 2548
Kammersrohr Kammersrohr 40 0.94 2549
Langendorf Langendorf 3514 1.93 2550
Lommiswil Lommiswil 1435 5.76 2551
Niederwil SO Niederwil SO 382 2.28 2552
Oberdorf SO Oberdorf SO 1679 11.94 2553
Riedholz Riedholz 1668 4.92 2554
Rüttenen Rüttenen 1392 8.80 2555
Selzach Selzach 2998 19.51 2556
Total (16) 42'968 117.34 1107

Einteilung

Der Bezirk wird mehrheitlich in zwei Bereiche geteilt:

  • in das Oberleberberg mit den Gemeinden Grenchen, Bettlach (diese zwei gehören zur Agglomeration Grenchen), Selzach, Bellach, Lommiswil, Langendorf, Oberdorf und das Dorf Rüttenen.
  • und in das Unterleberberg mit den ländlichen Gemeinden Feldbrunnen-St. Niklaus, der Ostteil der Gemeinde Rüttenen, Balm bei Günsberg, Riedholz, Hubersdorf (diese fünf gehören noch zur Agglomeration Solothurn), Flumenthal, Kammersrohr, Günsberg und Niederwil

Weblinks

Artikel Lebern (Bezirk) im Historischen Lexikon der Schweiz


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bezirk Lebern — Admin ASC 2 Code Orig. name Bezirk Lebern Country and Admin Code CH.SO.1107 CH …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Lebern (Bezirk) — Bezirk Lebern Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Solothurn — Basisdaten Kanton: Solothurn Hauptort: Solothurn BFS Nr.: 1109 Fläche: 6.29 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Bucheggberg — Basisdaten Kanton: Solothurn Hauptort: Mühledorf SO BFS Nr.: 1103 Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Gäu — Basisdaten Kanton: Solothurn Hauptort: Oensingen BFS Nr.: 1101 Fläche: 62.02 km² Einw …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Kriegstetten — Bezirk Wasseramt Basisdaten Kanton: Solothurn Hauptort: Kriegstetten BFS Nr.: 1106 Fläche: 76.62 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Thal — Basisdaten Kanton: Solothurn Hauptort: Balsthal BFS Nr.: 1102 Fläche: 139.33 km² Einwohner: 14410 (2007) Bevölkerungsdichte: 103.42 Einw./km² …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Wasseramt — Basisdaten Kanton: Solothurn Hauptort: Kriegstetten BFS Nr.: 1106 Fläche: 76.62 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Dorneck — Basisdaten Kanton: Solothurn Hauptort: Dornach BFS Nr.: 1104 Fläche: 74.63 km² Einwohner …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Gösgen — Basisdaten Kanton: Solothurn Hauptort: Niedergösgen BFS Nr.: 1105 Fläche: 68.81 km² Einwohner …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”