Bezirk Reutte
Lage
Bezirk Imst Innsbruck Bezirk Innsbruck Land Bezirk Kitzbühel Bezirk Kufstein Bezirk Landeck Bezirk Lienz Bezirk Reutte Bezirk SchwazLage des Bezirks Reutte im Bundesland Tirol (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Basisdaten
Bundesland Tirol
NUTS-III-Region AT-
Verwaltungssitz Reutte
Fläche 1.236,82 km²
Einwohner 31.687 (1. Januar 2011)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km²
Kfz-Kennzeichen RE
Bezirkshauptmannschaft
Bezirkshauptfrau Mag. Katharina Rumpf
Webseite www.tirol.gv.at/bezirke/reutte
Karte
Bach Berwang Biberwier Bichlbach Breitenwang Ehenbichl Ehrwald Elbigenalp Elmen Forchach Grän Gramais Häselgehr Heiterwang Hinterhornbach Höfen Holzgau Jungholz Kaisers Lechaschau Lermoos Musau Namlos Nesselwängle Pfafflar Pflach Pinswang Reutte Schattwald Stanzach Steeg Vorderhornbach Tannheim Vils Wängle Weißenbach am Lech Zöblen TirolLage der Gemeinde Bezirk Reutte   im Bezirk Reutte (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Lechtaler Alpen
Das obere Lechtal von der Bergstation der Lechtaler Bergbahn
Oberes Lechtal bei Steeg, Hägerau, Holzgau
Elbigenalp im Lechtal
Unterer Lech-Verlauf bei Musau
Reutte

Der Bezirk Reutte, auch Außerfern genannt, ist ein Verwaltungsbezirk des österreichischen Bundeslandes Tirol. Er grenzt im Norden an Bayern (Landkreis Oberallgäu, Landkreis Ostallgäu und Landkreis Garmisch-Partenkirchen), im Süden an die Bezirke Landeck und Imst und im Westen an Vorarlberg (Bezirke Bregenz und Bludenz).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Bezirk umfasst das Lechtal, das Tannheimer Tal und das so genannte Zwischentoren zwischen Reutte und dem Fernpass. An Gebirgen hat der Bezirk Anteil an den Lechtaler Alpen, Wettersteingebirge, Allgäuer Alpen (u.a. Tannheimer Berge) und den Ammergauer Alpen. Bedeutende Seen sind Plansee, Heiterwanger See, Haldensee, Urisee und Vilsalpsee.

Wirtschaft und Infrastruktur

Die Wirtschaft des Bezirks ist vom Dienstleistungssektor und vom industriell-gewerblichen Sektor geprägt. Im Bereich der Dienstleistung dominiert der Tourismus, vor allem in den Gebieten Zugspitze, Tannheimer Tal, Plansee, Lechtal und Seitentäler. Größere Industriezentren sind Reutte, Elbigenalp, Höfen und Vils, bedeutende Produktionsbetriebe sind in den Bereichen Metallindustrie und Bauwirtschaft zu finden.

Der Bezirk bildet einen geschlossenen Arbeitsmarkt und hat einen vergleichsweise geringen Aus- und Einpendleranteil aus anderen Regionen.

Verwaltungsgliederung

Der Bezirk Reutte gliedert sich in 37 Gemeinden, darunter eine Stadt und eine Marktgemeinde. In Klammern stehen die Einwohnerzahlen vom 1. Januar 2011.[1]

Städte

Marktgemeinden

  • Reutte, Sitz der Bezirkshauptmannschaft (5.912)

Gemeinden

Gemeinden im Bezirk Reutte

Einzelnachweise

  1. Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahres- und Quartalsanfang

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Denkmalgeschützte Objekte im Bezirk Reutte — …   Deutsch Wikipedia

  • Frauensee (Bezirk Reutte) — Frauensee Frauensee von der Gehrenspitze Geographische Lage Gem. Lechaschau, Bezirk Reutte, Tirol, Österreich Abfluss …   Deutsch Wikipedia

  • Politischer Bezirk Reutte — Admin ASC 2 Code Orig. name Politischer Bezirk Reutte Country and Admin Code AT.07.708 AT …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Reutte — Reutte …   Deutsch Wikipedia

  • Reutte in Tirol — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Reutte (district) — Infobox Austrian district subject name = Bezirk Reutte region district region = Tyrol population = 31,584 (2001) prefix = area = 1,236.82 car plate = RE nuts code = municipalities = 37 image location = Karte tirol RE.png The Bezirk Reutte is an… …   Wikipedia

  • Reutte — Infobox Ort in Österreich Art = Marktgemeinde Name = Reutte Wappen = Wappen at reutte.png lat deg = 47 | lat min = 29 | lat sec = 00 lon deg = 10 | lon min = 43 | lon sec = 00 Lageplan = map at 7 reutte.png Lageplanbeschreibung = Location in… …   Wikipedia

  • Bezirk Landeck — Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Imst — Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Reutte —  Pour l’article homophone, voir Reute. Reutte Blason de Reutte …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”