Bezirk Rostock
Basisdaten
Verwaltungssitz: Rostock
Fläche: 7075 km² [1]
Einwohner: 916.500 (1989) [1]
Kfz-Kennzeichen: A
Karte
Bezirk Cottbus Bezirk Dresden Bezirk Erfurt Bezirk Frankfurt (Oder) Bezirk Gera Bezirk Halle Bezirk Karl-Marx-Stadt Bezirk Leipzig Bezirk Magdeburg Bezirk Neubrandenburg Berlin Bezirk Potsdam Bezirk Rostock Bezirk Suhl Bezirk SchwerinBezirk Rostock.png
Über dieses Bild

Der Bezirk Rostock, inoffiziell auch Ostseebezirk genannt, wurde im Zuge der Verwaltungsreform von 1952 in der Deutschen Demokratischen Republik als einer von insgesamt 14 Bezirken eingerichtet. Er vereinigte die ostseenahen Gebiete des aufgelösten Landes Mecklenburg-Vorpommern, womit er nahezu die gesamte Ostseeküste der DDR umfasste (ein Teil der Küstenlinie des Stettiner Haffs gehörte zum Bezirk Neubrandenburg). Der Rostocker Bezirk führte kein Wappen, gelegentlich wurde jedoch das Stadtwappen der Stadt Rostock als Symbol für den Bezirk verwendet. Mit der Wiedererrichtung der Länder durch die deutsche Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 wurde der Bezirk Rostock erneut Teil von Mecklenburg-Vorpommern.

Inhaltsverzeichnis

Verwaltungsgliederung

Der Bezirk umfasste die Stadtkreise

sowie folgende Kreise:

Regierungs- und Parteichefs

Vorsitzende des Rates des Bezirkes

  • 1952 Erhard Holweger
  • 1952–1959 Hans Warnke (1896–1984)
  • 1959–1961 Harry Tisch (1927–1995)
  • 1961–1969 Karl Deuscher (1917–)
  • 1969–1986 Willy Marlow (1928–)
  • 1986–1989 Eberhard Kühl (1930–)
  • 1989–1990 Götz Kreuzer (1940–)
  • 1990 Hans-Joachim Kalendrusch (Regierungsbevollmächtigter)

Erste Sekretäre der SED-Bezirksleitung

Einwohnerentwicklung

  • (1961): 831.900
  • (1964): 834.593
  • (1971): 859.415
  • (1981): 889.121

Weblinks

 Commons: Bezirk Rostock – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b "40 Jahre DDR" - Staatliche Zentralverwaltung für Statistik, Mai 1989

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rostock (Begriffsklärung) — Rostock bezeichnet: die Hansestadt Rostock, Mecklenburg Vorpommern, Bundesrepublik Deutschland den Bezirk Rostock, Deutsche Demokratische Republik eine zur Gemeinde Trahütten gehörende Katastralgemeinde in der Steiermark, Österreich den Ortsteil… …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk (DDR) — Die Bezirke der DDR Ein Bezirk war eine Verwaltungseinheit in der Deutschen Demokratischen Republik. Er bildete zwischen 1952 und 1990 die mittlere Ebene der staatlichen Verwaltung. Durch die Verwaltungsreform von 1952 wurden 14 Bezirke… …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Chemnitz — Basisdaten Bezirkshauptstadt: Karl Marx Stadt Fläche: 6.009 km² [1] Einwohner: 1.859.500 (1989) [1] …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Frankfurt — Basisdaten Bezirkshauptstadt: Frankfurt (Oder) Fläche: 7.186 km² [1] Einwohner: 713.800 (1989) [1] …   Deutsch Wikipedia

  • Rostock — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Rostock — Ros|tock [ rɔstɔk ]: Hafenstadt in Mecklenburg. * * * Rọstock,   1) Hạnsestadt R.Rostock, kreisfreie Stadt in Mecklenburg Vorpommern, an der Mündung der Warnow in die Ostsee, 203 300 Einwohner; erstreckt sich (mit seinem bebauten Areal)… …   Universal-Lexikon

  • Rostock — /ros tok/; Ger. /rddaws tawk/, n. a seaport in N Germany, on the Baltic. 253,990. * * * City (pop., 2002 est.: 198,964) and seaport, northeastern Germany. Located on the Warnow River, 8 mi (13 km) from the Baltic Sea, Rostock was founded in 1218… …   Universalium

  • Bezirk Erfurt — Basisdaten Bezirkshauptstadt: Erfurt Fläche: 7.349 km² [1] Einwohner: 1.240.400 (1989) [1] …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Suhl — Basisdaten Bezirkshauptstadt: Suhl Fläche: 3.856 km² [1] Einwohner: 549.400 (1989) [1] …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Karl-Marx-Stadt — Basisdaten Bezirkshauptstadt: Karl Marx Stadt Fläche: 6.009 km² [1] Einwohner: 1.859.500 (1989) [1] …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”