Bezirksamt Bad Neustadt an der Saale
Lage in Bayern
Wappen

Der Landkreis Bad Neustadt an der Saale, amtlich Landkreis Bad Neustadt a.d.Saale, gehörte zum bayerischen Regierungsbezirk Unterfranken.

Bis zu seiner Auflösung hatte der Landkreis (Kfz-Kennzeichen NES) 39 Gemeinden. Die größten Orte waren Bad Neustadt an der Saale, Bischofsheim an der Rhön, Mellrichstadt und Oberelsbach.

1972 wurden dem Landkreis Bad Neustadt an der Saale im Zuge der Gebietsreform in Bayern die Landkreise Königshofen im Grabfeld und Mellrichstadt zugeschlagen. Am 1. Mai 1973 erhielt der neue Landkreis seine heutige Bezeichnung Landkreis Rhön-Grabfeld.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bezirksamt Neustadt an der Saale — Lage in Bayern Der Landkreis Bad Neustadt an der Saale, amtlich Landkreis Bad Neustadt a.d.Saale, gehörte zum bayerischen Regierungsbezirk Unterfranken. Bis zu seiner Auflösung ha …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksamt Neustadt an der Waldnaab — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksamt Bad Kissingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksamt Dillingen an der Donau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksamt Königshofen im Grabfeld — Lage in Bayern Der Landkreis Königshofen im Grabfeld, amtlich Landkreis Königshofen i.Grabfeld, gehörte zum bayerischen Regierungsbezirk Unterfranken. Bis zu seiner Auflösung hatte der …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Kissingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Neustadt — Neustadt, zahlreiche Städte, nach dem Alphabet der Länder geordnet: [Baden.] 1) (N. in Baden) Amtsstadt im bad. Kreis Freiburg, an der Wutach und der Staatsbahnlinie Freiburg Donaueschingen (Höllentalbahn), 828 m ü. M., hat eine evangelische und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bezirksamt Kissingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksamt Kronach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”