Bezirksamt Lohr am Main

Landkreis Lohr
(1862-1972)

Wappen Karte
Landkreiswappen Lage in Bayern
Basisdaten
Land: Bayern
Regierungsbezirk: Unterfranken
Verwaltungssitz: Lohr a.Main
Fläche: 381,95 km²
Einwohner: 36.431 (27. Mai 1970)
Bevölkerungsdichte: 95 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen: {{{KFZ}}}
Gliederung: 26 Gemeinden
Karte
 

Der Landkreis Lohr, offiziell Landkreis Lohr a.Main, heute oft Altlandkreis Lohr genannt (Kfz-Kennzeichen LOH), gehörte zum bayerischen Regierungsbezirk Unterfranken. Er ging am 1. Juli 1972 im Zuge der Gebietsreform mit den Landkreisen Gemünden am Main, Karlstadt und Marktheidenfeld im Landkreis Mittelmain, der am 1. Mai 1973 seinen heutigen Namen Landkreis Main-Spessart erhielt, auf. Lediglich die Gemeinden Rothenbuch und Wiesen wurden dem Landkreis Aschaffenburg zugeschlagen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Königliche Bezirksamt Lohr wurde 1872 mit dem Bezirksamt Gemünden zusammengelegt und 1903 wieder getrennt. Die Umbenennung des Bezirksamtes Lohr in Landkreis Lohr erfolgte 1939.

Wappen

Das Wappen zeigt eine weiße, senkrechte geschlängelte Teilung, die den Main symbolisiert. Auf der (heraldisch) linken Seite befindet sich Eichenlaub, das den Spessart repräsentiert. Oben auf der rechten Seite befindet sich das weiße Kurmainzer Rad auf rotem Grund, darunter gelbe und rote Balken aus dem Wappen der Grafen von Rieneck.

Städte und Gemeinden

Der Landkreis Lohr umfasste 26 Gemeinden, davon 2 Städte.

Städte

  1. Lohr am Main
  2. Rothenfels

Gemeinden

  1. Bergrothenfels, 1971 Angliederung an Rothenfels nach Gemeinderatsbeschluss und Volksabstimmung
  2. Erlach, 1978 Zusammenschluss mit Neustadt am Main
  3. Frammersbach
  4. Habichsthal,1975 Eingemeindung nach Frammersbach
  5. Halsbach, 1972 Eingemeindung nach Lohr
  6. Hausen, 1972 Eingemeindung nach Steinfeld
  7. Krommenthal
  8. Langenprozelten, Eingemeindung nach Gemünden
  9. Neuendorf
  10. Neuhütten
  11. Neustadt am Main, 1978 Zusammenschluss mit Erlach
  12. Partenstein
  13. Pflochsbach, 1978 Eingemeindung nach Lohr
  14. Rechtenbach
  15. Rodenbach, 1972 Eingemeindung nach Lohr
  16. Rothenbuch, 1972 Zuschlag zum Landkreis Aschaffenburg
  17. Ruppertshütten, 1972 Eingemeindung nach Lohr
  18. Sackenbach, 1972 Eingemeindung nach Lohr
  19. Steinbach, 1972 Eingemeindung nach Lohr
  20. Steinfeld
  21. Waldzell, 1978 Eingemeindung nach Steinfeld
  22. Wiesen, 1972 Zuschlag zum Landkreis Aschaffenburg
  23. Wiesthal
  24. Wombach, 1972 Eingemeindung nach Lohr

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bezirksamt Gemünden am Main — Lage in Bayern Der Landkreis Gemünden am Main, amtlich Landkreis Gemünden a.Main, gehörte zum bayerischen Regierungsbezirk Unterfranken. Bis zu seiner Auflösung hatte der …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Lohr am Main — Landkreis Lohr (1862 1972) Wappen Karte Basisdaten Land …   Deutsch Wikipedia

  • Main-Spessart — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Main-Spessart — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Lohr — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Chronik der Kreisreformen in Deutschland — Der Artikel Kreisreformen in Deutschland bis 1949 erfasst die Durchführung von Gebietsreformen auf Kreisebene, also einerseits der Immediatstädte, Stadtkreise und kreisfreien Städte und andererseits der Kreise und Landkreise bis zur Gründung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreisreformen in Deutschland — Der Artikel Kreisreformen in Deutschland bis 1949 erfasst die Durchführung von Gebietsreformen auf Kreisebene, also einerseits der Immediatstädte, Stadtkreise und kreisfreien Städte und andererseits der Kreise und Landkreise bis zur Gründung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreisreformen in Deutschland bis 1949 — Der Artikel Kreisreformen in Deutschland bis 1949 erfasst die Durchführung von Gebietsreformen auf Kreisebene, also einerseits der Immediatstädte, Stadtkreise und kreisfreien Städte und andererseits der Kreise und Landkreise bis zur Gründung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreisreformen in Bayern — Der Artikel Kreisreformen in Bayern erfasst die Durchführung von Gebietsreformen auf Kreisebene, also einerseits der kreisunmittelbaren bzw. kreisfreien Städte und andererseits der Bezirksämter und Landkreise. Inhaltsverzeichnis 1 1862 bis 1879 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Rothenfels — Rothenfels, 1) Dorf im bad. Kreis Baden, Amt Rastatt, an der Murg und der Staatsbahnlinie Rastatt Weisenbach, 138 m ü. M., hat eine kath. Kirche, ein Schloß mit Musterlandwirtschaft, eine Mineralquelle (Elisabethenquelle, eisenhaltiger… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”