Bezirksamt Marktoberdorf
Wappen
Lage in Bayern

Der Landkreis Marktoberdorf gehörte zum bayerischen Regierungsbezirk Schwaben.

Bis zu seiner Auflösung hatte der Landkreis (Kfz-Kennzeichen MOD) 37 Gemeinden. Die größten Orte waren Marktoberdorf, Obergünzburg, Unterthingau und Aitrang.

1972 wurde der Landkreis Marktoberdorf im Zuge der Gebietsreform in Bayern mit den Landkreisen Kaufbeuren und Füssen erst zum neuen Landkreis Marktoberdorf zusammengefasst, der 1973 in Landkreis Ostallgäu umbenannt wurde.

Eine Gemeinde (Ingenried) des Landkreises wurde dem Landkreis Weilheim-Schongau zugeordnet.

Literatur

  • Richard Dertsch: Landkreis Marktoberdorf, München 1953, (ISBN 3-7696-9865-7)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kreisreformen in Bayern — Der Artikel Kreisreformen in Bayern erfasst die Durchführung von Gebietsreformen auf Kreisebene, also einerseits der kreisunmittelbaren bzw. kreisfreien Städte und andererseits der Bezirksämter und Landkreise. Inhaltsverzeichnis 1 1862 bis 1879 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Chronik der Kreisreformen in Deutschland — Der Artikel Kreisreformen in Deutschland bis 1949 erfasst die Durchführung von Gebietsreformen auf Kreisebene, also einerseits der Immediatstädte, Stadtkreise und kreisfreien Städte und andererseits der Kreise und Landkreise bis zur Gründung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreisreformen in Deutschland — Der Artikel Kreisreformen in Deutschland bis 1949 erfasst die Durchführung von Gebietsreformen auf Kreisebene, also einerseits der Immediatstädte, Stadtkreise und kreisfreien Städte und andererseits der Kreise und Landkreise bis zur Gründung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreisreformen in Deutschland bis 1949 — Der Artikel Kreisreformen in Deutschland bis 1949 erfasst die Durchführung von Gebietsreformen auf Kreisebene, also einerseits der Immediatstädte, Stadtkreise und kreisfreien Städte und andererseits der Kreise und Landkreise bis zur Gründung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ostallgäu — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Ostallgäu — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltungsgliederung Bayerns — Die Verwaltungsgliederung des im Jahr 1806 gegründeten Königreichs Bayern wurde zur Eingliederung der neu erworbenen Gebiete im Jahre 1808 völlig neu gestaltet. Mit dem Gemeinde Edikt vom 17. Mai 1818 wurden auch die Gemeinden in Bayern errichtet …   Deutsch Wikipedia

  • Die Kunstdenkmäler von Bayern — Die Kunstdenkmäler von Bayern, ursprünglich Die Kunstdenkmäler des Königreichs Bayern, sind eine 1887 begründete kunsttopographische Buchreihe zur Inventarisation der wichtigsten Kunst und Kulturdenkmäler Bayerns und der bayerischen Pfalz.… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwaben (Bayern) — Schwaben Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Mindelheim — Lage in Bayern Der Landkreis Mindelheim (Kfz Kennzeichen MN) gehörte zum bayerischen Regierungsbezirk Schwaben. Sitz und Namensgeber des Landkreises war die Stadt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”