Bezirksamt Neustadt an der Haardt
Wappen

Der Landkreis Neustadt an der Weinstraße war ein Landkreis in Südwestdeutschland, der bis kurz nach dem Zweiten Weltkrieg noch den Namem Landkreis Neustadt an der Haardt trug.

Anfangs gehörte er zur bayerischen Rheinpfalz, später zum deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz.

Im Zuge der rheinland-pfälzischen Gebietsreform von 1969 wurden acht Umlandgemeinden (Duttweiler, Geinsheim, Gimmeldingen, Haardt, Hambach, Königsbach, Lachen-Speyerdorf, Mußbach) als Ortsteile in die Kreisfreie Stadt Neustadt an der Weinstraße eingemeindet, die Gemeinde Rödersheim, die mit Alsheim-Gronau zur Gemeinde Rödersheim-Gronau fusionierte, wechselte zum Landkreis Ludwigshafen (heute Rhein-Pfalz-Kreis). Der restliche Landkreis ging im neugeschaffenen Landkreis Bad Dürkheim auf.

Folgende Kommunen gehörten dem Landkreis an:

Bad Dürkheim - Bobenheim am Berg - Dackenheim - Deidesheim - Duttweiler - Ellerstadt - Elmstein - Erpolzheim - Esthal - Forst an der Weinstraße - Frankeneck - Freinsheim - Friedelsheim - Geinsheim - Gimmeldingen-Lobloch - Gönnheim - Haardt - Hambach - Hardenburg - Haßloch - Herxheim am Berg - Kallstadt - Königsbach - Lachen-Speyerdorf - Lambrecht - Leistadt - Lindenberg - Meckenheim - Mußbach - Neidenfels - Niederkirchen bei Deidesheim - Rödersheim - Ruppertsberg - Ungstein - Wachenheim - Weidenthal - Weisenheim am Berg - Weisenheim am Sand


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neustadt an der Weinstraße — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Neustadt an der Weinstraße — Wappen Der Landkreis Neustadt an der Weinstraße war ein Landkreis (bis Ende 1938 Bezirksamt) in Südwestdeutschland, der bis 1936 und dann noch einmal einige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg den Namen Neustadt an der Haardt trug. Anfangs gehörte… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Neustadt an der Weinstraße (Kernstadt) — In der Liste der Kulturdenkmäler in Neustadt an der Weinstraße sind alle Kulturdenkmäler in der Kernstadt der rheinland pfälzischen Stadt Neustadt an der Weinstraße einschließlich Winzingens aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes… …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksamt Dürkheim — Basisdaten[1] Land Bayern Regierungsbezirk Pfalz Verwaltungssitz Bad Dürkheim Fläche 247 km² (1910) Einwohner 29.110 (1910) …   Deutsch Wikipedia

  • Neustadt — Neustadt, 1) (Wienerisch N.), so v.w. Wienerneustadt; 2) N. an der Mettau, Stadt im böhmischen Kreise Gitschin; Sitz einer Bezirkshauptmannschaft; Schloß, Kloster, Dechantkirche, Hospital; Tuchfabrikation, Leinwandhandel; 1800 Ew.; 3) (Mährisch N …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chronik der Kreisreformen in Deutschland — Der Artikel Kreisreformen in Deutschland bis 1949 erfasst die Durchführung von Gebietsreformen auf Kreisebene, also einerseits der Immediatstädte, Stadtkreise und kreisfreien Städte und andererseits der Kreise und Landkreise bis zur Gründung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der kreisfreien Städte und Stadtkreise Deutschlands — Bei der folgenden Liste werden alle kreisfreien Städte bzw. Stadtkreise, die in Deutschland liegen, seit Beginn der Reichsgründung 1871 mit dem Datum ihrer Entstehung und ihrer Auflösung aufgelistet. Alle derzeit in Deutschland existierenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Stadtkreise Bayerns — In dieser Liste werden alle kreisunmittelbaren bzw. kreisfreien Städte (Stadtkreise), die jemals in Bayern existiert haben oder noch existieren, aufgeführt. Alle derzeit noch existierenden kreisfreien Städte werden in den Listen durch Fettdruck… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Kreisbildung in Deutschland — Der Artikel Geschichte der Kreisbildung in Deutschland erfasst die Bildung bzw. Gründung der Kreise, also der kreisfreien Städte (Stadtkreise) und Kreise (Landkreise). Innerhalb der Länder sind die Verwaltungsbezirke in alphabetischer Reihenfolge …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Stadt Speyer — Speyer, Ansicht nach Braun Hogenberg (1572) Die Geschichte der Stadt Speyer beginnt im Jahr 10 v. Chr. mit der Errichtung des Römerlagers. Der Name Spira, aus dem sich schließlich der heutige Name Speyer entwickelte, taucht erstmals 614 auf. Vor… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”