Bezirkstag Pfalz
Wappen

Der Bezirksverband Pfalz ist ein höherer Kommunalverband in der Pfalz im Bundesland Rheinland-Pfalz. Das politische Gremium dieser Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts ist der Bezirkstag Pfalz. Seine Abgeordneten werden von den in den Kommunen vertretenen politischen Parteien aufgestellt bzw. entsandt. Die politischen Wurzeln dieses Zweckverbandes reichen bis in die Zeit um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert zurück.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Entstehung

Im Verlauf der französischen Revolutionskriege fielen 1797/98 die gesamten Gebiete links des Rheins und damit auch die heutige Pfalz an Frankreich. Die pfälzischen Territorien wurden mit Rheinhessen im neugebildeten Département du Mont-Tonnerre (Donnersberg) zusammengefasst und als integrierter Bestandteil des französischen Staates verwaltet. Die demokratischen Strukturen des Conseil général, im Jahre 1800 übernommen, mündeten 1816, als nach Ende der Ära Napoleons die Pfalz dem Königreich Bayern zugeschlagen wurde, im durch Bayern genehmigten 20-köpfigen Landrath, der schließlich zum Bezirkstag Pfalz, dem Parlament des Bezirksverbandes Pfalz, wurde.

Wappen

Seit 1986 verfügt der Bezirksverband Pfalz über ein eigenes Wappen. Es nimmt Bezug auf die Pfalz durch Verwendung der kurpfälzischen Farben Schwarz und Gold, durch den Pfälzer Löwen, der wie der bayerische auf das Geschlecht der Wittelsbacher zurückgeht, und durch die senkrechte Wellenlinie auf der heraldisch rechten Seite, die den Rhein symbolisiert.

Aufgaben

Überblick

Der Bezirksverband Pfalz ist als Höherer Kommunalverband zuständig für Belange, die unterhalb der Landesebene und oberhalb der Ebene der acht Landkreise und der acht kreisfreien Städte der Pfalz angesiedelt sind.

Zu diesem Zweck unterhält der Bezirksverband Pfalz Einrichtungen an verschiedenen Standorten. Außerdem fördert er durch Beteiligungen zahlreiche öffentliche und private Initiativen, die mit pfälzischer Geschichte und Volkskunde, mit Kultur und Kunst, mit Umweltschutz oder mit Tourismus zu tun haben, und vergibt eine ganze Reihe von entsprechenden Preisen.

Einrichtungen

Beteiligungen

Preisvergaben

  • Pfalzpreis für Bildende Kunst (abwechselnd in den Sparten Malerei, Graphik und Plastik)
    seit 1953, zunächst jährlich, später alle zwei Jahre
  • Pfalzpreis für das Kunsthandwerk
    seit 1975
  • Pfalzpreis für Literatur
    seit 1959
  • Pfalzpreis für Heimatforschung
    seit 1986
  • Umweltschutzpreis des Bezirksverbandes Pfalz
    alle zwei Jahre
  • Medienpreis Pfalz
    seit 1989 alle zwei Jahre
  • Pfalzpreis Jugend und Sport (gemeinsam mit der Sportjugend Pfalz)
    seit 1992
  • Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis (Pfalztheater im Auftrag der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur)
    seit 1993 alle zwei Jahre als Hauptpreis, dotiert mit 15.000 €
  • Else-Lasker-Schüler-Stückepreis (Pfalztheater im Auftrag der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur)
    seit 1993 alle zwei Jahre als Förderpreis, dotiert mit 2500 €

Organe

Bezirkstag und Bezirkstagsvorsitzende/r

Organe des Bezirksverbandes Pfalz sind der Bezirkstag Pfalz und der/die Bezirkstagsvorsitzende.

Die wichtigen politischen Entscheidungen der kommunalen Gebietskörperschaft trifft der Bezirkstag. Dieses Regionalparlament wird von den Pfälzern alle fünf Jahre bei der Kommunalwahl direkt gewählt. Die 29 ehrenamtlichen Abgeordneten des Bezirkstags wählen aus ihrer Mitte eine/n Bezirkstagsvorsitzende/n und zwei Stellvertreter. Die politische Arbeit wird von Fachausschüssen vorbereitet und zum Teil auch beschlossen.

Mitglieder des Bezirkstags

Während seiner 14. Legislaturperiode, die von 2004 bis 2009 dauert, setzt sich der Bezirkstag Pfalz aus 29 Abgeordneten folgender Gruppierungen zusammen:

CDU 12 Sitze
SPD 8 Sitze
FWG 3 Sitze
GRÜ 2 Sitze
FDP 2 Sitze
REP 2 Sitze

Liste der Bezirkstagsvorsitzenden

(nach dem Zweiten Weltkrieg)

2004 bis heute Theo Wieder, CDU
1999 bis 2004 Joachim Stöckle, CDU
1997 bis 1999 Dr. Winfried Hirschberger, SPD
1979 bis 1996 Dr. Werner Ludwig, SPD
1974 bis 1979 Dr. Wolfgang Brix, CDU
1964 bis 1974 Dr. Werner Ludwig, SPD
1962 bis 1964 Dr. Friedrich Graß, CDU
1950 bis 1962 Franz Bögler, SPD

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bezirkstag (Bayern) — Der Bezirkstag ist die vom Volk direkt gewählte Vertretung der Bürger in einem bayerischen Bezirk und zugleich oberstes Organ des Bezirks. Die kommunale Selbstverwaltungskörperschaft Bezirk existiert in Bayern parallel zur staatlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Pfalz (Region) — Weltkulturerbe: der Speyerer Dom …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirkstag — bezeichnet folgende Einrichtungen: Bezirkstag (Bayern) ist die kommunale Volksvertretung der Bezirke in Bayern der Bezirksverband Pfalz hat ebenfalls eine gleichnamige Volksvertretung Bezirkstag (DDR) war ein staatliches Organ auf Ebene der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksverband Pfalz — Wappen Der Bezirksverband Pfalz ist ein höherer Kommunalverband in der Pfalz im Land Rheinland Pfalz. Das politische Gremium dieser Gebietskörperschaft ist der Bezirkstag Pfalz. Seine Abgeordneten werden von den in den Kommunen vertretenen… …   Deutsch Wikipedia

  • FWG Rheinland-Pfalz — Landesverband Freier Wählergruppen Rheinland Pfalz e.V. Partei­vor­sit­zender Manfred Petry …   Deutsch Wikipedia

  • Landesverband Freier Wählergruppen Rheinland-Pfalz — e.V. Partei­vor­sit­zender Manfred Petry …   Deutsch Wikipedia

  • Landesverband Freier Wählergruppen Rheinland-Pfalz e.V. — Landesverband Freier Wählergruppen Rheinland Pfalz e.V. Partei­vor­sit­zender Manfred Petry …   Deutsch Wikipedia

  • Freie Wählergruppe Rheinland-Pfalz — Landesverband Freier Wählergruppen Rheinland Pfalz e. V. Partei­vorsitzender Manfred Petry …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Pfalz — Höchster Berg der Pfalz: Donnersberg Weltkulturerbe: Speyerer Dom …   Deutsch Wikipedia

  • Bayrische Pfalz — Höchster Berg der Pfalz: Donnersberg Weltkulturerbe: Speyerer Dom …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”