Bhamo
24.26111111111197.239166666667
Bhamo (Myanmar)
Bhamo
Bhamo

Bhamo (birmanisch Bhamaw, chinesisch Sin-kai, "Neumarkt"; andere Varianten: Bhamr, Bamo oder Bhanmo) ist eine Stadt im Kachin-Staat im Norden von Myanmar (Birma) an der Grenze zu China.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Bhamo liegt 186 km südlich von Myitkyina, der Hauptstadt des Kachin-Staats, am östlichen Ufer des Irrawaddy unterhalb der Einmündung des Taping. Der Irrawaddy ist von hier aus schiffbar. Bhamo ist gleichzeitig der China am nächsten gelegene Flusshafen.

Bevölkerung

Die Bevölkerung besteht aus Chinesen und Shan sowie Kachin, die sich in den nahe gelegenen Bergdörfern niedergelassen haben.

Geschichte

Der alte Name von Bhamo lautet Sampanago. Hier befand sich die Hauptstadt des untergegangenen Shan-Königreiches Manmaw. Etwa 5 km außerhalb der heutigen Stadt sind noch die Ruinen des alten Festungswalls zu sehen.

Im 19. Jahrhundert war Bhamo eine bedeutende Handelsstadt. Insbesondere in der Zeit zwischen Oktober und Mai trafen sich hier alljährlich Chinesen und Birmanen, um Seide, Manufaktur- und andere Waren zu handeln. Nur die Regenzeit unterbrach das Treiben. Birma führte seinerzeit hauptsächlich Baumwolle, Serpentinstein, Elfenbein, Horn des Nashorns und Bernstein aus und Quecksilber, Zink, Zinnober, Samt und Opium ein. Englische Dampfer mit flachen Schleppschiffen vermittelten den Verkehr mit Rangun.

Großbritannien versuchte vergebens, von hier aus den Handel mit dem südwestlichen China aufzubauen. Der Versuch scheiterte an der Landesnatur, denn zwischen Bhamo und Yunnan liegen hohe schneebedeckte Bergketten.

Einreise

Die Stadt Bhamo ist nur mit einem speziellen Visum zu betreten.

Weblinks

 Commons: Bhamo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bhamo — Saltar a navegación, búsqueda Calles de Bhamo …   Wikipedia Español

  • Bhamo — (Bamo, chines. Singhaitsin), Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts (25,381 qkm mit [1891] 54,200 Einw.) der britisch ind. Provinz Oberbirma, unter 24° 16´ nördl. Br., 96° 54´ östl. L., am Irawadi, 200 km von der chinesischen Grenze, hat (1891)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bhamo — (Bamo), bedeutendste Handelsstadt der brit. ostind. Prov. Birma, am Irawadi, (1891) 6986 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bhamo — Infobox Settlement official name = Bhamo other name = native name = nickname = settlement type = motto = imagesize = image caption = flag size = image seal size = image shield = shield size = image blank emblem = blank emblem type = blank emblem… …   Wikipedia

  • Bhamo — Stûpa à Bhamo. Bhamo es …   Wikipédia en Français

  • Bhamo — ▪ Myanmar       town, northeastern Myanmar (Burma), on the Irrawaddy River at the head of navigation. The town stretches along the river s east bank in a series of villages approached through a narrow passage; the town proper occupies a high… …   Universalium

  • Bhamo — Original name in latin Bhamo Name in other language BMO, Bamo, Banmaw, Banmo, Bhamo, Hsinkai, Бамо State code MM Continent/City Asia/Rangoon longitude 24.25256 latitude 97.23357 altitude 115 Population 47920 Date 2012 12 06 …   Cities with a population over 1000 database

  • Bhamo —    A town in Kachin State, located on the banks of the Irrawaddy (Ayeyarwady) River, south of the state capital of Myitkyina. Bhamo is the highest navigable point on the Irrawaddy, and in the past was an important trade center linking China and… …   Historical Dictionary of Burma (Myanmar)

  • Bhamo — geographical name city N Myanmar on the upper Irrawaddy population 13,767 …   New Collegiate Dictionary

  • BHAMO` —    (6), a town in Burmah, the chief centre of trade with China, conducted mainly by Chinese, and a military station, only 40 m. from the Chinese frontier …   The Nuttall Encyclopaedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”