Bharata Natyam
Bharatnatyam-Tänzerin Medha Hari

Bharatanatyam oder Bharatnatyam (Tamil:பரதநாட்டியம, Sanskrit: भरतनाट्यम, bhāratanāṭyam, wörtl.: Bharatas Tanz) ist einer der acht  klassischen Tanzstile in Indien. Sie alle folgen den von Bharata aufgestellten Grundregeln. Der Bharatanatyam hat sich in Tamil Nadu entwickelt und wird dort heute noch besonders gepflegt. Er kann zwar nur 200 Jahre zurückverfolgt werden, dennoch basiert er auf den alten indischen Traditionen in Literatur und Kunst. Seit den 1930er-Jahren erlebt er durch die Arbeit von Rukmini Devi Arundale eine Renaissance.

Der Bharatanatyam ist ein Solotanz. Er basiert auf den Aspekten bhava (Ausdruck), raga (Melodie), tala (Rhythmus) und natyam (Tanz). Das Repertoire des Bharatanatyam verdankt seine heutige Form im wesentlichen vier berühmten Musikern und Tanzmeistern aus Thanjavur (Tanjore), Südindien, des 18. Jahrhunderts (Tanjore Quartett). Es umfasst abstrakte und erzählerische Tänze in bestimmter Reihenfolge.

Die Inhalte des Tanzes stammen aus der hinduistischen Mythologie, Literatur und Religionsphilosophie. Die Musik, nach der getanzt wird, ist die südindische karnatische Musik.

Der Bharatanatyam-Tanz setzt sich aus zwei Elementen zusammen: den abstrakten, rein rhythmischen Tanz (nritta) und den erzählerischen, darstellenden Tanz (nritya, abhinaya).

Bharatanatyam

In Nritta, dem rein rhythmischen Tanz, werden die Bewegungen gemäß dem Rhythmus (tala) und dem Melodiemodus (raga) eines Musikstückes ausgeführt. Im Nritya, dem erzählerischen oder darstellenden Tanz, werden darstellende Körperhaltungen und Mimik (Abhinaya) verwendet, um den Text eines Liedes darzustellen und zu interpretieren.

Die Grundhaltung der Tänzerin besteht in nach außen gekehrten Füßen, gebeugten Knien und geradem Oberkörper. Der Rumpf bleibt während des Tanzes kerzengerade. Die rhythmische Beinarbeit, die ausgefeilte Mimik und die diffizilen Handhaltungen machen den Gesamteindruck des Bharatanatyam-Tanzes aus.

Literatur

Jerrentrup, Tabea: Glitzer. Aspekte zur Soziologie und Psychologie des Tanzes. Duisburg: WiKu-Wissenschaftsverlag und Kulturedition (2006). ISBN 3-86553-172-5 wart ne kavcke

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bharata Natyam — Le bharata natyam est une forme de danse classique indienne originaire du sud de l Inde. L origine du nom Bharata natyam provient de Bharata, le nom indien de l Inde et de natyam, le mot tamoul pour danse. C est l une des plus anciennes danses… …   Wikipédia en Français

  • Bharata Natyam —    Bharata Natyam is one of the oldest dance forms of India. It has been sustained in the temples and courts of southern India since ancient times. Its 108 poses are found carved on the walls of the huge gateway of the CHIDAMBARAM temple in Tamil …   Encyclopedia of Hinduism

  • Bharata Natyam — Indian dancer portraying a characteristic Nataraja pose Bharata Natyam or Chadhir Attam(Tamil: பரதநாட்டியம்), is a classical dance form from the South Indian state of Tamil Nadu, practiced predominantly in modern times by women. The dance is… …   Wikipedia

  • Bharata natyam — Le bharata natyam est une forme de danse classique indienne originaire du sud de l Inde. L origine du nom Bharata natyam provient de Bharata, le nom indien de l Inde et de natyam, le mot tamoul pour danse (en realité bharatanatyam signifie danse… …   Wikipédia en Français

  • bharata natyam — ▪ Indian dance Sanskrit“Bharata s dancing”  the principal of the main classical dance styles of India, the others being kuchipudi, kathak, kathakali, manipuri, and orissi. It is indigenous to the Tamil Nadu (Madras) region and prevalent in… …   Universalium

  • bharata natyam — noun see bharata natya * * * Bharata Natyam /burˈə tə natˈyəm/ noun A form of Hindu temple dance originating in the Tamil Nadu region of S India, first described by the sage Bharata …   Useful english dictionary

  • Bharata Muni — Saltar a navegación, búsqueda Bharatá Muni fue un antiguo musicólogo de la India, que escribió el libro Nāṭia śāstrá, un tratado teórico de dramaturgia y actuación, datado entre el 400 y el 200 a. C. Las enseñanzas del Nāṭi …   Wikipedia Español

  • Bharata Muni — Bharata was an ancient Indian musicologist who authored the Natya Shastra , a theoretical treatise on ancient Indian dramaturgy and histrionics, dated to between roughly 400 BC and 200 BC. Indian dance and music find their root in the… …   Wikipedia

  • bharata natya — |bərəd.əˈnä.tyə, rətəˈ noun or bharata natyam .tyəm Etymology: Sanskrit bharatanāṭya, literally, Bharata s dancing, from Bharata, a sage reputed to be the author of the Natyashastra, a manual of dramatic art + nāṭya dramatic art, dancing more… …   Useful english dictionary

  • Bharat Natyam — Bharatnatyam Tänzerin Medha Hari Bharatanatyam oder Bharatnatyam (Tamil:பரதநாட்டியம, Sanskrit: भरतनाट्यम, bhāratanāṭyam, wörtl.: Bharatas Tanz) ist einer der acht  klassischen Tanzstile in Indien. Sie alle folgen den von Bharata aufgestellten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”