Bhimji

Zarina Bhimji (* 1963 in Mbarara, Uganda) ist eine indischstämmige, britische Künstlerin.

Die Tochter indischer Einwanderer in Uganda emigrierte 1974 mit ihrer Familie nach der Vertreibung durch Idi Amin nach Großbritannien. Sie studierte von 1983 bis 1986 am Goldsmiths College und 1988 bis 1989 an der Slade School of Fine Art.

Werke

In ihren Installationen aus großformatigen Farbfotos und Leuchtkästen thematisiert sie insbesondere Entwurzelung und Exilerfahrungen. 1995 entstand im Auftrag des Public Art Development Trust die Installation Listen to the Room für das Londonder Charity Cross Hospital. In Räumen, die überwiegend vom Krankenhauspersonal genutzt werden, sind sachliche Detailansichten von sezierten menschlichen Körperteilen zu sehen, im Patientenbereich finden sich phantasievolle Fotografien mit Blüten, Ornamenten und Tieren.[1] Auf der Kasseler Documenta11 2002 wurde ihre Arbeit The Wall Brooded ausgestellt, die sich mit dem ugandischen Terrorregime unter Idi Amin befasst.

2007 wurde Zarina Bhimji für den Turner Prize nominiert.

Einzelnachweise

  1. Pubic Relations. New British Photography.Cantz Verlag, Ostfildern 1997, ISBN 389322338X. S. 21, 26.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zarina Bhimji — (born in Mbarara, Uganda, 1963) is a Ugandan Asian photographer and film maker, who was nominated for the Turner Prize in 2007.Reynolds, Nigel [http://www.telegraph.co.uk/news/main.jhtml?xml=/news/2007/05/08/nturner108.xml Iraq protest camp… …   Wikipedia

  • Zarina Bhimji — (* 1963 in Mbarara, Uganda) ist eine indischstämmige, britische Künstlerin. Die Tochter indischer Einwanderer in Uganda emigrierte 1974 mit ihrer Familie nach der Vertreibung durch Idi Amin nach Großbritannien. Sie studierte von 1983 bis 1986 am… …   Deutsch Wikipedia

  • Bhimjee Parikh — Bhimji Parikh was a Parsi businessman who was the first to establish a printing press in the city of Mumbai (then Bombay) in 1670, during British rule.cite web|url=http://theory.tifr.res.in/bombay/history/c17.html|title=17th Century History of… …   Wikipedia

  • Kutch Gurjar Kashtriya — Kutch Gurjar Kshatriya a.k.a. Mistris of Kutch Total population 51,000[1][2] Regions with significant populations • …   Wikipedia

  • Nayani — The Nayani is one of the Hindu Clans in South Asia, like Panjwani, Rajani and Virani, that originated in Indian Gujrat in South Asia hundreds of years ago. In the 18th and 19th centuries, religious conversions took place, primarily to Ismaili one …   Wikipedia

  • Dipika Parmar — Infobox Model bgcolour = name = Dipika Parmar imagesize = caption = birthname = Dipika Parmar birthdate = location = deathdate = deathplace = height = haircolor = eyecolor = measurements = weight = dress size = shoesize = homepage = spouse =… …   Wikipedia

  • EASTinternational — EAST international is an open submission exhibition that was launched in 1991 and takes place at the Norwich University College of the Arts. [ [http://www.royaljellyfactory.com/davidbarrett/articles/artmonthly/am east06.htm David Barrett, Art… …   Wikipedia

  • Documenta 11 — Sonderbriefmarke der Deutschen Post zur Documenta11 2002 Die elfte Ausgabe der Ausstellungsreihe documenta, die Documenta11, fand vom 8. Juni 2002 bis 15. September 2002 in Kassel unter Teilnahme von 116 Künstlern und Künstlergruppen statt. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Turner-Preis — Tate Britain Der Turner Prize ist ein nach dem Maler J. M. W. Turner benannter britischer Kunstpreis, der alljährlich an einen Künstler, der jünger als 50 ist, verliehen wird. Der Preis wurde erstmals 1984 verliehen und ist mit £40.000 (£25.000… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”