Bi-ba-butzemann
Der Waldglasbläser als Vorbild für den Butzemann

Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann ist ein deutschsprachiges Volks- bzw. Kinderlied, das auf der Kinderschreckfigur des Butzemanns beruht.

Inhaltsverzeichnis

Liedtext

Die moderne Fassung


Refrain:

Es tanzt ein Bi-ba Butzemann
In unserm Haus herum, dideldum,
Es tanzt ein Bi-ba Butzemann
In unserm Haus herum.

Er rüttelt sich, er schüttelt sich,
Er wirft sein Säckchen hinter sich.
Es tanzt ein Bi-ba Butzemann
In unserm Haus herum.

Refrain

Er wirft sein Säcklein her und hin,
Was ist wohl in dem Säcklein drin?
Es tanzt ein Bi-ba Butzemann
In unserm Haus herum.

Refrain

Er bringt zur Nacht dem guten Kind
Die Äpfel die im Säcklein sind.
Es tanzt ein Bi-ba Butzemann
In unserm Haus herum.

Refrain

Er wirft sein Säcklein hin und her,
Am Morgen ist es wieder leer.
Es tanzt ein Bi-ba Butzemann
In unserm Haus herum.

Spiel

Es geht ein Bi-ba Butzemann
In unserm Haus herum, dideldum,
Es geht ein Bi-ba Butzemann
In unserm Haus herum.

...

Dies ist ein beliebtes Kinder-Kreis-Spiel: Die Kinder stehen im Kreis, mit Blick nach innen. Der Bi-ba-Butzemann läuft oder rennt im Kreis um die Kinder herum und bei einem lässt er sein "Säckchen" fallen. Dieses Kind muss es erspüren und aufheben und hinter dem Butzemann herrennen und ihn fangen, bevor er die freie Lücke des nachlaufenden Kindes erreicht. Schafft er dies, kommt das Kind ins "Faule Ei" - das ist die Kreismitte, bis es durch einen andern erlöst wird. Wird der Butzemann gefangen, muss der ins "Faule Ei".

Versionen des Liedes

Historischer Hintergrund

Butzemann oder auch Butz bezeichnet Dämonen, Gespenster, Kobolde oder zwergartige Schreckgestalten. Heute ist er vorwiegend im süddeutschen und schweizerischen Raum verbreitet. Sprachlich ist der Begriff vermutlich aus dem mittelhochdeutschen Wort bôzen „schlagen“ abgeleitet.[1] Bei dem Lied handelt es sich ursprünglich um die Beschwörung eines Poltergeistes und nicht um ein Kinderlied. Mit dem Liedtext Er rüttelt sich, und schüttelt sich sind seine Knochen gemeint und Er wirft sein Säckchen hinter sich muss lauten Er wirft sein Senschen (s. Sense, vgl. Sensenmann) hinter sich.

Laut der fünfbändigen Anmerkungen zu den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm der Märchenforscher Johannes Bolte und Georg Polívka, bezüglich der Figur des Herrn Korbes (KHM 41), ist diese gemäß Bolte-Polívka vergleichbar mit der des Knecht Ruprecht oder dem Butzemann, der den Kindern Angst einjagt. Diese Erklärung gaben die Brüder Grimm am 25. Juni 1823 ihrem englischen Übersetzer Edgar Taylor. [2] Der Bi-Ba-Butzemann, der im Kinderlied herumtanzt, lehnt sich an die Glasbläser an, die in Waldhütten - also im Wald gelegenen Glasbläsereien - u.a. Butzenscheiben herstellten und auch heute noch herstellen.[3] Den Text hat der 1785 geborene Jacob Grimm wohl aus Kindheitserinnerungen fürs Wunderhorn beigesteuert. Sein Bruder Wilhelm bemerkt dazu: Botzemann: ...gewöhnlich vermummt sich jemand mit weißen Tüchern und nimmt einen Besen in die Hand.[4] [5]

Quellen

  1. Leander Petzoldt, Kleines Lexikon der Dämonen und Elementargeister, (1990)
  2. Bolte-Polívka, Bolte, Johannes u. Polívka, Georg, Anmerkungen zu den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm. Bd. I-V. Leipzig: 1913-1932., Bd 1, S 375.
  3. Baulexikon. Stichwort Butzenscheiben© Copyright 2009 by pw-Internet Solutions GmbH
  4. HeinzRölleke (Hrsg.), Das Volksliederbuch. 1993 ISBN 3462022946
  5. Grimmsche Wörterbuch,BUTZENMANN, m. - PUTZNÄRRCHEN, Bd 2, Spalten 595 - 597,[1]

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Butzemann — Darstellung des angelsächsischen Bogeymans (1769/97) Der Butzemann, auch Butz oder Buschemann (sowie auch Bütze, Butze, Putz, Boz, Buz, Butzenmann, Bullebeiß, Busemand, Buhmann, Boesman o …   Deutsch Wikipedia

  • Bogeyman — For other uses, see Bogeyman (disambiguation). Goya s Here Comes the Bogey Man (Aquí viene el Coco) c.1797 A bogeyman (also spelled bogieman, boogeyman or boogieman) is an amorphous imaginary …   Wikipedia

  • Kinderfresser — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Kinderschreckfiguren werden in dem Artikel recht einseitig als elterliche Erziehungssünde dargestellt. Die Darstellung aus kulturwissenschaftlicher Sicht, d.h. im Kontext… …   Deutsch Wikipedia

  • Kinderschreck — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Kinderschreckfiguren werden in dem Artikel recht einseitig als elterliche Erziehungssünde dargestellt. Die Darstellung aus kulturwissenschaftlicher Sicht, d.h. im Kontext… …   Deutsch Wikipedia

  • Mummelmann — Der Butzemann oder auch Butz (sowie auch Bütze, butze, Putz, boz, buz, Butzenmann, Busemand, Buhmann, Boesman oder Böög genannt) ist eine gespensterhafte, kobold oder zwergenartige Oger Figur, die vorwiegend aus dem süddeutschen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kinderschreckfigur — Kindlifresserbrunnen in Bern Eine Kinderschreckfigur ist eine fiktive Figur, mit der Kindern Angst eingejagt wird. Personen wie Eltern, Großeltern, Ammen oder ältere Geschwister erzählten Kindern vor allem in früheren Generationen von solchen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kinderlyrik — Unter den Begriff Kinderlyrik fallen alle für Kinder und von Kindern geschriebenen lyrischen Texte, wie Kinderreim, gedicht und lied. Begrifflich klar abgrenzen lassen sich die drei Kategorien nicht voneinander, sie werden häufig auch synonym… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Fesl — Fredl Fesl (* 7. Juli 1947 in Grafenau als Alfred Fesl) ist ein niederbayerischer Musiker und Sänger. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Musik 3 Bekannte Titel 4 Diskografie 4.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Butzenscheibe — Butzenglas im Kirchenfenster …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”