Biagio Izzo

Biagio Izzo (* 13. November 1963 in Neapel) ist ein italienischer Schauspieler und Comedian.

Karriere

Izzo begann als Theaterschauspieler in Neapel; ab 1983 war er als Bibi Teil eines Komikerduos, Bibi & Cocò. In den 1990er Jahren erzielte er erste Erfolge bei den regionalen Sendern Canale 9 und TeleNapoli34. National bekannt wurde er in der Sendung Macao und mit seinen Auftritten in der sonntäglichen Show Buona domenica.

Seit Anfang der 2000er Jahre spielte er gemeinsam mit Massimo Boldi und Christian De Sica in der erfolgreichen Natale-Filmkomödienreihe des Regisseurs Neri Parenti: Bodyguards – Guardie del Corpo (2000), Merry Christmas (2001), Natale sul Nilo (2002), Natale in India (2003). 2004 war er mit Carlo Buccirosso und Ricky Tognazzi in Carlo Vanzinas Film In questo mondo di ladri zu sehen. Mit Vincenzo Salemme und Mario Casagrande spielte er 2005 in Cose da Pazzi unter der Regie von Vincenzo Salemme. Im Frühjahr 2008 kam Piacere, Michele Imperatore! in die italienischen Kinos, in dem die deutsche Schauspielerin Dora Kawycz neben ihm spielte.[1]. In weiteren Rollen spielen Giovanni Esposito, Fabio Fulco, Germano Bellavia und Sabrina Rattey.

Seit Juni 2007 moderiert er bei Rai Uno seine erste landesweite Fernsehshow, Stasera mi butto, gemeinsam mit Caterina Balivo.[2] Neben seinen Film- und Fernsehaktivitäten ist Izzo auch immer wieder auf der Bühne zu sehen. Seit 2005 war er mit den Soloprogrammen Tutto per Eva, solo per Eva und C'è un uomo nudo in casa auf Tournee.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Filmbeschreibung bei Cinema e psicoanalisi (ital.), gesichtet am 23. August 2007
  2. „Stasera mi butto“ bei cinevideoblog.it (ital.), gesichtet am 24. August 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biagio — ist ein italienischer männlicher Vorname.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Izzo — ist der Familienname folgender Personen: Biagio Izzo (* 1963), italienischer Schauspieler Jean Claude Izzo (1945–2000), französischer Journalist und Schriftsteller Renato Izzo (1929–2009), italienischer Drehbuchautor und Synchronsprecher Rossella …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Iz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Dancing with the Stars — This article is about the television series. For the video game based on the American series, see Dancing with the Stars (video game). International versions of Dancing with the Stars Dancing with the Stars is the name of several international… …   Wikipedia

  • Sabrina Rattey — (* 24. April 1980[1] in Wilhelm Pieck Stadt Guben) ist eine deutsche Schauspielerin. Karriere Bereits als Dreizehnjährige spielte Sabrina Rattey 1993 gemeinsam mit Rainer Hunold und Eva Brumby im ZDF Vierteiler Böses Blut, einem Spin Off der… …   Deutsch Wikipedia

  • Théâtre Augusteo — Teatro Augusteo Théâtre Augusteo La façade du théâtre Augusteo de Naples Type …   Wikipédia en Français

  • List of film directors from Italy — The following is a complete list of film directors from Italy. For a complete list of actors and actress, see: List of Italian actors and List of Italian actresses.*Alberto Abruzzese *Alessandro Pacciani *Franco Abussi *Giuseppe Accattino *Fulvio …   Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Isernia — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Isernia (Italien): Inhaltsverzeichnis 1 Bischöfe von Isernia 2 Bischöfe von Isernia und Venafro 3 Bischöfe von Isernia …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des évêques d'Isernia — Cathédrale d Isernia Le idocèse d Isernia est un diocèse italien dans le Molise avec siège à Isernia. Le diocèse est fondé au Ve siècle. De 1032 à 1207 et à partir de 1852 le diocèse de Venafro est uni avec le diocèse d Isernia dans le… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”