Biagiotti

Laura Biagiotti (* 4. August 1943 in Rom) ist eine italienische Designerin.

Jugend

Die Tochter des Managers Giuseppe Biagiotti und der Schneiderin Delia Soldaini wurde am 4. August 1943 in Rom geboren. Für ihren Traumberuf Archäologin studierte sie Archäologie und Literatur an der Universität in Rom. Sie brach das Studium jedoch nach nur drei Jahren ab, um ihrer Mutter in deren Modeatelier zu helfen.

Karriere

In den 1970er Jahren entwickelte sich die Marke „Laura Biagiotti“ zu einer der bekanntesten Europas. Ihre femininen Kaschmir-Kollektionen brachten Biagiotti den Titel „Queen of Cashmere“.

Durch den Job im Atelier der Mutter wurde ihr Interesse an der Modewelt geweckt und sie arbeitete bald als Designerin. 1972 präsentierte sie ihre erste Kollektion in Florenz. In der folgenden Zeit entwarf sie auch Kollektionen für etwas fülligere Frauen sowie die weltbekannte Kaschmir-Kollektion.

Im Jahr 1986 zierte der bekannte Werbeslogan „la tentazione firmata“ ca. 500 Schaufenster auf dem gesamten Globus. Im selben Jahr begann Laura Kinder-, Teenager-, Jeans-und Sportmode zu entwerfen. Ihre Kleider zierten von da an die Körper aller Altersgruppen.

Der 25. April 1988 war der wohl bedeutendste Tag in Biagiottis Karriere: In Peking führten 30 Chinesinnen 125 Kleider der Biagiotti-Geschichte vor und ihre Kollektion der edlen Materialien wurde weltbekannt.

Außerdem entwickelte Biagiotti über die Jahre viele Düfte, die sie auch als Duftdesignerin weltbekannt machten:

  • 1982 Fiori Bianchi di Laura
  • 1988 Roma
  • 1990 Biagiotti Uomo
  • 1992 Venezia
  • 1994 Roma Uomo, Laura
  • 1995 Venezia Uomo, Venezia Pastello

Biagiotti war mit dem Mediziner Gianni Cigna († 1996) verheiratet. Seit dem Tod des Ehemanns wird sie im Unternehmen von ihrer Tochter Lavinia (* 12. Oktober 1978) unterstützt. Diese wollte eigentlich wie ihr Vater Medizin studieren, kümmert sich aber nun um einen Großteil der Geschäfte. Beide wohnen gemeinsam auf einem Schloss bei Rom.

Auszeichnungen

  • 1987 erhielt sie für ihre Verdienste in der italienischen Modewelt den Preis „Commendatore
  • 1992 wurde sie zur „Frau des Jahres“ gewählt
  • 1993 erhielt sie in Peking den Preis „Marco Polo“.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biagiotti —   [ dʒotti], Laura, italien. Modeschöpferin, * Rom 4. 8. 1943; übernahm 1965 die Konfektions Exportfirma ihrer Mutter und fertigte Kleider für namhafte italien. Grand Couturiers; gestaltete 1972 ihre erste eigene Kollektion; unkonventionelle,… …   Universal-Lexikon

  • Biagiotti — Diminutif de Biagio (Biaggio), nom de baptême italien correspondant au prénom Blaise. Autres diminutifs : Biagelli, Biagetti, Biaggelli, Biaggetti, Biaggini, et encore bien d autres ! …   Noms de famille

  • Biagiotti, Laura — (1943 )    An Italian designer, Biagiotti presented her first line of womenswear in 1972. Her signature fabric is cashmere, her identifying color, white, and her silhouette, feminine.    In 2003, Biagiotti launched her first childrenswear line,… …   Historical Dictionary of the Fashion Industry

  • Laura Biagiotti — (born 1943 in Rome) is an Italian high fashion designer. She studied literature in Rome, expecting to become an archeologist. Then she started to help out at her mother s dressmaking business and had her first fashion show in 1972 [… …   Wikipedia

  • Laura Biagiotti — (* 4. August 1943 in Rom) ist eine italienische Designerin. Jugend Die Tochter des Managers Giuseppe Biagiotti und der Schneiderin Delia Soldaini wurde am 4. August 1943 in Rom geboren. Für ihren Traumberuf Archäologin studierte sie Archäologie… …   Deutsch Wikipedia

  • Casa Biagiotti — (Cegliolo,Италия) Категория отеля: Адрес: Na Sant Eusebio 22, 52044 Cegliolo, Итали …   Каталог отелей

  • Hotel Biagiotti — (Лидо ди Камайоре,Италия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Viale Pistelli …   Каталог отелей

  • Decoded Feedback — Origin Canada Genres electro industrial, aggrotech, futurepop Years active 1993–present Labels Zoth Ommog, Metropolis Records, Bloodline Record …   Wikipedia

  • Caroline Francischini — Caroline Capovila Francischini (née le 4 avril 1989 à Sao Paolo) est un mannequin brésilien. Sommaire 1 …   Wikipédia en Français

  • Caitriona Balfe — Caitriona Balfe, née le 4 octobre 1979 à Monaghan en Irlande, est un mannequin irlandais. Sommaire 1 Biographie 2 Publicités 3 Défilés 4 Couvertures …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”