Bianca Trumpf
Biance Trumpf
Spielerinformationen
Geburtstag 19. September 1983
Geburtsort Berlin, Deutschland
Staatsbürgerschaft Deutschland deutsch
Körpergröße 1,80 m
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein BVB Füchse Berlin
Trikotnummer 19
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
19922001 Deutschland Reinickendorfer Füchse
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
20012005 Deutschland Reinickendorfer Füchse
20052006 Deutschland SV Berliner VG 49
20062008 Deutschland TV Beyeröhde
20082010 Deutschland Frankfurter Handball Club
2010 Deutschland BVB Füchse Berlin

Bianca Trumpf (* 19. September 1983 in Berlin) ist eine deutsche Handballspielerin.

Die 1,80 m große Rückraumspielerin begann im Alter von 9 Jahren das Handballspielen bei den Reinickendorfer Füchsen. 2005 wechselte sie zum Berlin-Lichtenberger Club SV BVG 49. Ab der Saison 2006/07 stand sie beim TV Beyeröhde unter Vertrag und erreichte dort bereits in ihrer ersten Saison den Aufstieg in die Bundesliga. Im Sommer 2008 schloss sie sich dem Frankfurter Handball Club an. Nach zwei Jahren beim FHC wechselte sie zum Zweitligisten BVB Füchse Berlin.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trumpf — Der Ausdruck Trumpf ist eine volkstümliche Vereinfachung des Wortes Triumph und bezeichnet allgemein im übertragenen Sinn einen Vorteil. Trumpf steht unter anderem für: Trumpf (Kartenspiel) Trumpf (Unternehmen) Trumpf Schokolade Der Name… …   Deutsch Wikipedia

  • FHC — Frankfurter Handball Club Vereinsdaten Gegründet: 1994 (aus den Vereinen BFV und Blau Weiß Frankfurt (Oder)) Vereinsfarben: gelb rot Spielstätte: Brandenburg Halle (2.500 Plätze) Präsident …   Deutsch Wikipedia

  • FHC Frankfurt/Oder — Frankfurter Handball Club Vereinsdaten Gegründet: 1994 (aus den Vereinen BFV und Blau Weiß Frankfurt (Oder)) Vereinsfarben: gelb rot Spielstätte: Brandenburg Halle (2.500 Plätze) Präsident …   Deutsch Wikipedia

  • Frankfurter HC — Frankfurter Handball Club Vereinsdaten Gegründet: 1994 (aus den Vereinen BFV und Blau Weiß Frankfurt (Oder)) Vereinsfarben: gelb rot Spielstätte: Brandenburg Halle (2.500 Plätze) Präsident …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Tr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • SV Berliner VG 49 — Der Sportverein Berliner Verkehrsbetriebe 49 e. V. (Kurzform: SV BVG 49 e.V.) ist ein Sportverein in Berlin Lichtenberg, der überregional durch die Erfolge seiner Frauenhandballmannschaft bekannt wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Der Verein 2 …   Deutsch Wikipedia

  • TV Beyeröhde — Voller Name Turnverein Beyeröhde 1893 e.V. Abkürzung(en) TVB Spitzname(n) Handball Girls Ge …   Deutsch Wikipedia

  • Tarot — (maskulinum oder neutrum, ausgesprochen [ta ro:][1]) ist ein 78 Blatt Kartensatz, der zu psychologischen und divinatorischen Zwecken verwendet wird. Er wird eingeteilt in die 22 großen Arkana und die 56 kleinen Arkana. Arcanum steht lat. für… …   Deutsch Wikipedia

  • Harald Juhnke — (* 10. Juni 1929 im Berliner Bezirk Charlottenburg; † 1. April 2005 in Rüdersdorf bei Berlin; eigentlich Harry Heinz Herbert Juhnke) war ein deutscher Schauspieler, Entertainer und Sänger …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Gietz — (* 31. März 1924 in Frankfurt am Main; † 24. Dezember 1989 in Köln) war ein deutscher Komponist, Musikproduzent, Arrangeur und Liedtexter. Gemeinsam mit Kurt Feltz bildete Gietz in Köln eines der erfolgreichsten Autorenteams des deutschen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”