Bianco d'Alessano

Die weiße Rebsorte Bianco d'Alessano wird in der italienischen Weinbauregion Apulien in den Provinzen Bari, Brindisi und Tarent kultiviert und dort häufig als Verschnittpartner für die Sorten Impigno und Verdeca verwendet. Sie ist in den Denominazione di origine controllata (kurz DOC) -Weißweine Locorotondo und Martina Franca zugelassen.

Sortenrein ausgebaut ergibt der Bianco d'Alessano einen angenehm zu trinkenden, strohgelben Wein. Ende der 1990er Jahre waren in Apulien noch 1692 Hektar Rebfläche mit dieser Sorte bestockt. Sie wird aber häufig zugunsten der Sorte Verdeca aufgegeben, da diese ertragsstärker ist.

Siehe auch den Artikel Weinbau in Italien sowie die Liste der Rebsorten.

Synonyme : Acchiappapalmento, Acchiappapalmento bianco, Bianco d'Assano, Bianco di Latiano, Bianco di Lessame, Bianco di Palmento, Bianco di Valdigna, Butta Palmento und Verdurino

Ampelographische Sortenmerkmale

In der Ampelographie wird der Habitus folgendermaßen beschrieben:

  • Die Triebspitze ist offen. Sie ist stark weißwollig mit leicht rötlichem Anflug behaart. Die Jungblätter sind feinflammig behaart.
  • Die großen Blätter sind meist dreilappig bis fünflappig und nur leicht gebuchtet. Die Stielbucht ist U-förmig offen. Das Blatt ist gesägt. Die Zähne sind im Vergleich der Rebsorten eng angeordnet.
  • Die konusförmige Traube ist groß, geschultert und dichtbeerig. Die rundlichen Beeren sind mittelgroß und von gelber Farbe. Die Beeren saftig und dickschalig.

Bianco d'Alessano reift ca. 35 Tage nach dem Gutedel und gehört damit zu den Rebsorten der späten dritten Reifungsperiode (siehe das Kapitel im Artikel Rebsorte)

Weblinks

Literatur

  • Pierre Galet: Dictionnaire encyclopédique des cépages Hachette Livre, 1. Auflage 2000 ISBN 2-0123633-18

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bianco d’Alessano — Die weiße Rebsorte Bianco d Alessano wird in der italienischen Weinbauregion Apulien in den Provinzen Bari, Brindisi und Tarent kultiviert und dort häufig als Verschnittpartner für die Sorten Impigno und Verdeca verwendet. Sie ist in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Rebsorten — Die Weinrebe liegt wie die meisten Nutzpflanzen in unterschiedlichen Sorten vor, die als Rebsorten bezeichnet werden und von denen es weltweit schätzungsweise 8.000 bis 10.000 gibt. Die vorliegende Liste der Rebsorten untergliedert sie in Rotwein …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Rebsorten — Die Weinrebe liegt wie die meisten Nutzpflanzen in unterschiedlichen Sorten vor, die als Rebsorten bezeichnet werden und von denen es weltweit schätzungsweise 8.000 bis 10.000 gibt. Die vorliegende Liste mit Rebsorten untergliedert sie in Rotwein …   Deutsch Wikipedia

  • Weinbau in Italien — Der Weinbau in Italien ist ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Italien gehört zu den wichtigsten europäischen Weinproduzenten. Auf einer Fläche von mehr als 908.000 Hektar (Erhebung im Jahr 2000) werden mehr als 60 Millionen Hektoliter Wein… …   Deutsch Wikipedia

  • Fiano (grape) — Fiano Grape (Vitis) Fiano grapes pre veraison Color of berry skin Blanc Species Vit …   Wikipedia

  • La viticulture en Italie — Viticulture en Italie Les Romains et avant eux les Étrusques cultivaient la vigne. Les Grecs avaient donné au territoire le surnom d Œnotria signifiant la terre du vin (appellation plus spécifique à la Calabre, alors colonie grecque). Le vignoble …   Wikipédia en Français

  • Vins italiens — Viticulture en Italie Les Romains et avant eux les Étrusques cultivaient la vigne. Les Grecs avaient donné au territoire le surnom d Œnotria signifiant la terre du vin (appellation plus spécifique à la Calabre, alors colonie grecque). Le vignoble …   Wikipédia en Français

  • Viticulture en Italie — La viticulture en Italie remonte à la plus haute Antiquité. Les Romains et avant eux les Étrusques cultivaient la vigne. Les Grecs avaient donné au territoire le surnom d Œnotria signifiant la terre du vin (appellation plus spécifique à la… …   Wikipédia en Français

  • Viticulture en italie — Les Romains et avant eux les Étrusques cultivaient la vigne. Les Grecs avaient donné au territoire le surnom d Œnotria signifiant la terre du vin (appellation plus spécifique à la Calabre, alors colonie grecque). Le vignoble s étend dans toutes… …   Wikipédia en Français

  • Greco (grape) — Greco Castellano redirects here. For another Italian wine grape that is also known as Greco Castellano and shares several synonyms with Greco, see Maceratino. Greco is an Italian wine grape that may be of Greek origin. The name relates to both… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”