Biathlon-Europacup 2003/2004

Der Biathlon-Europacup 2003/2004 wurde als Unterbau zum Biathlon-Weltcup 2003/2004 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente.

Inhaltsverzeichnis

Ergebnisse Damen-Wettbewerbe

1. Europacup in Norwegen Geilo, 29. November 2003 – 30. November 2003
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
29. November 2003 (Sa.) Sprint (7,5 km) Norwegen Liv-Kjersti Eikeland Deutschland Sabrina Buchholz Russland Irina Malgina
30. November 2003 (So.) Verfolgung (10 km) Deutschland Sabrina Buchholz Norwegen Borghild Ouren Russland Irina Malgina
2. Europacup in Italien Ridnaun, 13. Dezember 2003 – 14. Dezember 2003
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
13. Dezember 2003 (Sa.) Sprint (7,5 km) Deutschland Sabrina Buchholz Deutschland Ina Menzel Russland Olga Anissimowa
14. Dezember 2003 (So.) Verfolgung (10 km) Deutschland Ina Menzel Russland Natalja Gussewa Russland Irina Malgina
3. Europacup in  OesterreichÖsterreich Obertilliach, 19. Dezember 2003 – 20. Dezember 2003
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
19. Dezember 2003 (Fr.) Einzel (15 km) Russland Olga Anissimowa Russland Julia Makarowa Russland Irina Malgina
20. Dezember 2003 (Sa.) Sprint (7,5 km) Deutschland Ute Niziak Russland Natalja Gussewa Russland Irina Malgina
4. Europacup in Italien Brusson, 10. Januar 2004 – 11. Januar 2004
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
10. Januar 2004 (Sa.) Sprint (7,5 km) Frankreich Julie Carraz Russland Olga Anissimowa Norwegen Ann Helen Grande
11. Januar 2004 (So.) Verfolgung (10 km) Russland Natalja Sokolowa Norwegen Ann Helen Grande Frankreich Julie Carraz
5. Europacup in Frankreich Méribel, 15. Januar 2004 – 18. Januar 2004
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
15. Januar 2004 (Do.) Sprint (7,5 km) Russland Irina Malgina Norwegen Ann Helen Grande Italien Katja Haller
16. Januar 2004 (Fr.) Verfolgung (10 km) Russland Irina Malgina Russland Olga Anissimowa Norwegen Ann Helen Grande
17. Januar 2004 (Sa.) Staffel (4 × 6 km) Deutschland Deutschland
Katharina Echter
Ina Menzel
Romy Beer
Sabrina Buchholz
Deutschland Deutschland II
Kathrin Hitzer
Anne Preußler
Barbara Ertl
Kathrin Pfisterer
Norwegen Norwegen
Anne Ingstadbjørg
Ann Kristin Flatland
Tora Berger
Ann Helen Grande
Europameisterschaft in Weißrussland Minsk, 16. Februar 2004 – 22. Februar 2004 
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
18. Februar 2004 (Mi.) Sprint (7,5 km) Weißrussland Olena Subrylowa Ukraine Olena Petrowa Russland Irina Malgina
19. Februar 2004 (Do.) Verfolgung (10 km) Ukraine Olena Petrowa Weißrussland Jekaterina Iwanowa Weißrussland Olena Subrylowa
21. Februar 2004 (Sa.) Einzel (15 km) Bulgarien Ekaterina Dafowska Weißrussland Olena Subrylowa Bulgarien Pawlina Filipowa
22. Februar 2004 (So.) Staffel (4 × 6 km) Russland Russland
Olga Anissimowa
Swetlana Tschernoussowa
Natalja Sokolowa
Irina Malgina
Weißrussland Weißrussland
Jekaterina Iwanowa
Ljudmila Ananka
Wolha Nasarawa
Olena Subrylowa
Deutschland Deutschland
Katharina Echter
Ina Menzel
Romy Beer
Sabrina Buchholz
6. Europacup in Deutschland Langdorf-Arbersee, 6. März 2004 – 7. März 2004
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
6. März 2004 (Sa.) Sprint (7,5 km) Russland Irina Malgina Russland Natalja Sokolowa Frankreich Julie Carraz
7. März 2004 (So.) Verfolgung (10 km) Russland Natalja Sokolowa Frankreich Delphyne Peretto Russland Olga Anissimowa
7. Europacup in Schweiz Gurnigel, 11. März 2004 – 13. März 2004
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
12. März 2004 (Fr.) Sprint (7,5 km) Russland Irina Malgina Japan Tomomi Ōtaka Deutschland Katharina Echter
13. März 2004 (Sa.) Verfolgung (10 km) Frankreich Julie Carraz Deutschland Katharina Echter Deutschland Barbara Ertl

Gesamtwertung

Nach 19 von 19 Rennen

Platz Sportler Land Punkte
1 Irina Malgina Russland Russland  
2 Katharina Echter Deutschland Deutschland  
3 Ute Niziak Deutschland Deutschland  

Ergebnisse Herren-Wettbewerbe

1. Europacup in Norwegen Geilo, 29. November 2003 – 30. November 2003
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
29. November 2003 (Sa.) Sprint (10 km) Frankreich Raphaël Poirée Norwegen Alexander Os Norwegen Hans Martin Gjedrem
30. November 2003 (So.) Verfolgung (12,5 km) Frankreich Raphaël Poirée Norwegen Tor Halvor Bjørnstad Norwegen Anstein Mykland
2. Europacup in Italien Ridnaun, 13. Dezember 2003 – 14. Dezember 2003
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
13. Dezember 2003 (Sa.) Sprint (12,5 km) Russland Alexei Solowiew Deutschland Andreas Birnbacher Norwegen Alexander Os
14. Dezember 2003 (So.) Verfolgung (12,5 km) Russland Sergei Baschkirow Deutschland Daniel Graf Russland Alexei Solowiew
3. Europacup in  OesterreichÖsterreich Obertilliach, 19. Dezember 2003 – 20. Dezember 2003
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
19. Dezember 2003 (Fr.) Einzel (20 km) Deutschland Carsten Pump Russland Alexei Kobelew  OesterreichÖsterreich Simon Eder
20. Dezember 2003 (Sa.) Sprint (10 km) Russland Alexei Tschurin Frankreich Alexandre Aubert Deutschland Carsten Pump
4. Europacup in Italien Brusson, 10. Januar 2004 – 11. Januar 2004
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
10. Januar 2004 (Sa.) Sprint (10 km) Russland Sergei Baschkirow Deutschland Andreas Birnbacher Norwegen Alexander Os
11. Januar 2004 (So.) Verfolgung (12,5 km) Frankreich Gaël Poirée Russland Sergei Baschkirow Deutschland Andreas Birnbacher
5. Europacup in Frankreich Méribel, 15. Januar 2004 – 18. Januar 2004
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
15. Januar 2004 (Do.) Sprint (10 km) Russland Sergei Baschkirow Frankreich Yann Debayle Russland Jewgeni Trebuschenko
16. Januar 2004 (Fr.) Verfolgung (12,5 km) Russland Sergei Baschkirow Deutschland Jörn Wollschläger Deutschland Michael Rösch
17. Januar 2004 (Sa.) Staffel (4 × 7,5 km) Deutschland Deutschland
Jörn Wollschläger
Carsten Pump
Michael Rösch
Daniel Graf
Russland Russland
Sergei Baschkirow
Juri Batmanow
Oleg Milowanow
Jewgeni Trebuschenko
Norwegen Norwegen
Dag Bjørndalen
Magne Thorleiv Rønning
Hans Martin Gjedrem
Alexander Os
Europameisterschaft in Weißrussland Minsk, 16. Februar 2004 – 22. Februar 2004 
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
18. Februar 2004 (Mi.) Sprint (10 km) Weißrussland Aljaksandr Syman Polen Tomasz Sikora Weißrussland Wladimir Dratschow
19. Februar 2004 (Do.) Verfolgung (12,5 km) Polen Tomasz Sikora Norwegen Alexander Os Russland Jewgeni Trebuschenko
21. Februar 2004 (Sa.) Einzel (20 km) Polen Tomasz Sikora Russland Dmitri Jaroschenko Russland Alexei Tschurin
22. Februar 2004 (So.) Staffel (4 × 7,5 km) Deutschland Deutschland
Michael Rösch
Jörn Wollschläger
Carsten Heymann
Daniel Graf
Norwegen Norwegen
Anstein Mykland
Alexander Os
Dag Bjørndalen
Tor Halvor Bjørnstad
Polen Polen
Michał Piecha
Wiesław Ziemianin
Grzegorz Bodziana
Tomasz Sikora
6. Europacup in Deutschland Langdorf-Arbersee, 6. März 2004 – 7. März 2004
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
6. März 2004 (Sa.) Sprint (10 km) Deutschland Marco Morgenstern Italien Paolo Longo Frankreich Gaël Poirée
7. März 2004 (So.) Verfolgung (12,5 km) Deutschland Jörn Wollschläger Frankreich Gaël Poirée Deutschland Marco Morgenstern
7. Europacup in Schweiz Gurnigel, 11. März 2004 – 13. März 2004
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
12. März 2004 (Fr.) Sprint (10 km) Deutschland Carsten Pump  OesterreichÖsterreich Hans Peter Foidl Deutschland Marco Morgenstern
13. März 2004 (Sa.) Verfolgung (12,5 km)  OesterreichÖsterreich Hans Peter Foidl Deutschland Marco Morgenstern Italien Devis Da Canal


Gesamtwertung

Nach 19 von 19 Rennen

Platz Sportler Land Punkte
1 Alexander Os Norwegen Norwegen  
2 Gaël Poirée Frankreich Frankreich  
3 Carsten Pump Deutschland Deutschland  

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biathlon-Europacup 2001/2002 — Europacup 2001/2002 Männer Frauen Sieger Biathlon Europacup …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2007/2008 — Europacup 2007/2008 Männer Frauen Sieger Gesamtweltcup …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2002/2003 — Der Biathlon Europacup 2002/2003 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2002/2003 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2004/2005 — Der Biathlon Europacup 2004/2005 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2004/2005 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 1996/1997 — Der Biathlon Europacup 1996/1997 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 1996/1997 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 1998/1999 — Der Biathlon Europacup 1998/1999 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 1998/1999 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 1999/2000 — Der Biathlon Europacup 1999/2000 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 1999/2000 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2000/2001 — Der Biathlon Europacup 2000/2001 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2000/2001 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2005/2006 — Der Biathlon Europacup 2005/2006 wird wie auch schon in den Saisonen zuvor als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2005/2006 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2006/2007 — Der Biathlon Europacup 2006/2007 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2006/2007 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”