Biathlon-Europacup 2007/2008

Biathlon Europacup 2007/2008

Männer Frauen
Sieger
Gesamtweltcup Frankreich Vincent Porret Deutschland Juliane Döll
Wettbewerbe
Austragungsorte 9 9
Einzelwettbewerbe 19 19
Staffelwettbewerbe 2 2
Teilnehmer
Nationen 37 32
   

Der Biathlon-Europacup 2007/2008 wird wie auch schon in den Saisonen zuvor als Unterbau zum Biathlon-Weltcup 2007/2008 veranstaltet. Startberechtigt sind nicht nur Europäische Starter und Starterinnen.

Inhaltsverzeichnis



Ergebnisse Damen-Wettbewerbe

1. Europacup in Norwegen Geilo, 24. November 2007 – 25. November 2007
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
24. November 2007 (Sa.) Sprint (7,5 km) Norwegen Kari Henneseid Eie Deutschland Juliane Döll Kasachstan Jelena Chrustaljowa
25. November 2007 (So.) Sprint (7,5 km) Deutschland Anne Preußler Kasachstan Jelena Chrustaljowa Deutschland Tina Bachmann
2. Europacup in Schweden Torsby, 30. November 2007 – 1. Dezember 2007
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
30. November 2007 (Fr.) Sprint (7,5 km) Norwegen Gunn Margit Andreassen Deutschland Anne Preußler Deutschland Juliane Döll
1. Dezember 2007 (Sa.) Verfolgung (10 km) Deutschland Juliane Döll Deutschland Ute Niziak Deutschland Anne Preußler
3. Europacup in  OesterreichÖsterreich Obertilliach, 6. Dezember 2007 – 7. Dezember 2007
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
6. Dezember 2007 (Do.) Einzel (15 km) Deutschland Anne Preußler Deutschland Romy Beer Deutschland Ute Niziak
7. Dezember 2007 (Fr.) Sprint (7,5 km) Deutschland Juliane Döll Deutschland Ute Niziak Deutschland Anne Preußler
4. Europacup in Bulgarien Bansko, 13. Dezember 2007 – 14. Dezember 2007
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
13. Dezember 2007 (Do.) Sprint (7,5 km) Bulgarien Pawlina Filipowa Slowakei Eliška Švikruhová Tschechien Miroslava Spacova
14. Dezember 2007 (Fr.) Verfolgung (10 km) Bulgarien Pawlina Filipowa Slowakei Eliska Svikruhova Tschechien Miroslava Spacova
5. Europacup in Deutschland Langdorf, 12. Januar 2008 – 13. Januar 2008
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
12. Januar 2008 (Sa.) Einzel (15 km) Deutschland Juliane Döll Russland Jana Romanowa Deutschland Jenny Adler
13. Januar 2008 (So.) Sprint (7,5 km) Deutschland Jenny Adler Russland Uljana Denissowa Norwegen Kari Henneseid Eie
6. Europacup in Slowakei Osrblie, 18. Januar 2008 – 20. Januar 2008
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
18. Januar 2008 (Fr.) Sprint (7,5 km) Deutschland Juliane Döll Deutschland Romy Beer Deutschland Anne Preußler
19. Januar 2008 (Sa.) Verfolgung (10 km) Deutschland Juliane Döll Deutschland Anne Preußler Deutschland Romy Beer
20. Januar 2008 (So.) Staffel (4 x 6 km) Deutschland Deutschland
Jenny Adler
Ute Niziak
Juliane Döll
Anne Preußler
Deutschland Deutschland Norwegen Norwegen
Tina Bachmann
Romy Beer
Carolin Hennecke
Anne Mørkve
Norwegen Norwegen
Liv Kjersti Eikeland
Kari Henneseid Eie
Kjersti Isaksen
Jori Mørkve
Europameisterschaft in Tschechien Nove Mesto, 20. Februar 2008 – 24. Februar 2008 
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
20. Februar 2008 (Mi.) Sprint (7,5 km) Ukraine Oksana Jakowlewa Tschechien Zuzana Tryznová Ukraine Nina Karasewitsch
22. Februar 2008 (Fr.) Verfolgung (10 km) Ukraine Nina Karasewitsch Ukraine Oksana Jakowlewa Bulgarien Pawlina Filipowa
23. Februar 2008 (Sa.) Einzel (15 km) Moldawien Natalja Lewtschenkowa Norwegen Kjersti Isaksen Ukraine Lilija Wajhina-Jefremowa
24. Februar 2008 (So.) Staffel (4 x 6 km) Ukraine Ukraine
Oksana Jakowlewa
Wiktorija Semerenko
Walentyna Semerenko
Oksana Chwostenko
Deutschland Deutschland
Tina Bachmann
Ute Niziak
Juliane Döll
Jenny Adler
Norwegen Norwegen
Liv-Kjersti Eikeland
Elise Ringen
Kjersti Isaksen
Eline Fannemel
7. Europacup in Italien Cesana, 8. März 2008 – 9. März 2008
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
8. März 2008 (Sa.) Sprint (7,5 km) Frankreich Marine Rougeot Deutschland Tina Bachmann Frankreich Marine Bolliet
9. März 2008 (So.) Verfolgung (10 km) Frankreich Anaïs Bescond Frankreich Marine Bolliet Bulgarien Pawlina Filipowa
8. Europacup in Frankreich Valromey, 12. März 2008 – 13. März 2008
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
12. März 2008 (Mi.) Sprint (7,5 km) Deutschland Tina Bachmann Russland Jekaterina Krilatkowa Deutschland Carolin Hennecke
13. März 2008 (Do.) Verfolgung (10 km) Deutschland Tina Bachmann Frankreich Marie Dorin Bulgarien Pawlina Filipowa

Gesamtwertung

Nach 19 von 19 Rennen

Platz Sportler Land Punkte
1 Juliane Döll Deutschland Deutschland 617
2 Tina Bachmann Deutschland Deutschland 586
3 Anne Preußler Deutschland Deutschland 585
4 Jenny Adler Deutschland Deutschland 528
5 Marine Rougeot Frankreich Frankreich 473
6 Ute Niziak Deutschland Deutschland 468
7 Anais Bescond Frankreich Frankreich 467
8 Romy Beer Deutschland Deutschland 445
9 Kjersti Isaksen Norwegen Norwegen 407
10 Carolin Hennecke Deutschland Deutschland 400

Ergebnisse Herren-Wettbewerbe

1. Europacup in Norwegen Geilo, 24. November 2007 – 25. November 2007
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
24. November 2007 (Sa.) Sprint (10 km) Norwegen Håkan Andersson Ukraine Olexij Korobejnikow Schweiz Simon Hallenbarter
25. November 2007 (So.) Sprint (10 km) Deutschland Daniel Graf Norwegen Hans Martin Gjedrem Weißrussland Wassil Schetalin
2. Europacup in Schweden Torsby, 30. November 2007 – 1. Dezember 2007
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
30. November 2007 (Fr.) Sprint (10 km) Russland Andrei Prokunin Norwegen Jon Kristian Svaland Frankreich Alexis Bœuf
1. Dezember 2007 (Sa.) Verfolgung (12,5 km) Russland Andrei Prokunin Deutschland Daniel Böhm Russland Maxim Maximow
3. Europacup in  OesterreichÖsterreich Obertilliach, 6. Dezember 2007 – 7. Dezember 2007
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
6. Dezember 2007 (Do.) Einzel (20 km) Frankreich Frédéric Jean Russland Jewgeni Ustjugow Russland Filipp Schulman
7. Dezember 2007 (Fr.) Sprint (10 km) Russland Andrei Prokunin Russland Maxim Maximow Norwegen Frode Andresen
4. Europacup in Bulgarien Bansko, 13. Dezember 2007 – 14. Dezember 2007
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
13. Dezember 2007 (Do.) Sprint (10 km) Schweiz Roland Zwahlen Slowenien Vasja Rupnik Tschechien Aleš Lejsek
14. Dezember 2007 (Fr.) Verfolgung (12,5 km) Tschechien Aleš Lejsek Frankreich Alexis Bœuf Slowakei Matej Kazár
5. Europacup in Deutschland Langdorf, 12. Januar 2008 – 13. Januar 2008
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
12. Januar 2008 (Sa.) Einzel (20 km) Norwegen Hans Martin Gjedrem Frankreich Alexis Bœuf Frankreich Frédéric Jean
13. Januar 2008 (So.) Sprint (10 km) Norwegen Ronny Hafsås Norwegen Hans Martin Gjedrem Russland Michail Kotschkin
6. Europacup in Slowakei Osrblie, 18. Januar 2008 – 20. Januar 2008
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
18. Januar 2008 (Fr.) Sprint (10 km) Russland Sergei Roschkow Norwegen Hans Martin Gjedrem Slowakei Pavol Hurajt
19. Januar 2008 (Sa.) Verfolgung (12,5 km) Norwegen Hans Martin Gjedrem Slowakei Pavol Hurajt Deutschland Christoph Knie
20. Januar 2008 (So.) Staffel (4 x 7,5 km) Norwegen Norwegen
Magne Thorleiv Ronning
Ronny Hafsås
Stian Nåvik
Hans Martin Gjedrem
Deutschland Deutschland Norwegen Norwegen
Jon Kristian Svaland
Tobias Reiter
Steve Renner
Daniel Böhm
Slowenien Slowenien
Pavol Hurajt
Marek Matiaško
Matej Kazár
Miroslav Matiaško
Europameisterschaft in Tschechien Nove Mesto, 20. Februar 2008 – 24. Februar 2008 
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
20. Februar 2008 (Mi.) Sprint (10 km) Russland Artjom Gussew Norwegen Stian Eckhoff Tschechien Michal Šlesingr
22. Februar 2008 (Fr.) Verfolgung (12,5 km) Russland Sergei Konowalow Russland Artjom Gussew Russland Maxim Maximow
23. Februar 2008 (Sa.) Einzel (20 km) Polen Tomasz Sikora Tschechien Michal Šlesingr Russland Sergej Balandin
24. Februar 2008 (So.) Staffel (4 x 7,5 km) Russland Russland
Sergej Balandin
Sergei Konowalow
Maxim Maximow
Artjom Gussew
Norwegen Norwegen
Stian Nåvik
Lars Berger
Stian Eckhoff
Magne Thorleiv Rønning
Tschechien Tschechien
Michal Šlesingr
Ondřej Moravec
Tomáš Holubec
Zdeněk Vítek
7. Europacup in Italien Cesana, 8. März 2008 – 9. März 2008
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
8. März 2008 (Sa.) Sprint (10 km) Deutschland Daniel Böhm Russland Sergei Baschkirow Frankreich Tanguy Roche
9. März 2008 (So.) Verfolgung (12,5 km) Russland Sergei Baschkirow Deutschland Daniel Böhm Frankreich Frédéric Jean
8. Europacup in Frankreich Valromey, 12. März 2008 – 13. März 2008
Datum Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
12. März 2008 (Mi.) Sprint (10 km) Kanada Marc-André Bédard Russland Sergei Roschkow Frankreich Vincent Porret
13. März 2008 (Do.) Verfolgung (12,5 km) Russland Sergei Roschkow Frankreich Vincent Porret Deutschland Daniel Böhm

Gesamtwertung

Nach 19 von 19 Rennen

Platz Sportler Land Punkte
1 Vincent Porret Frankreich Frankreich 954
2 Toni Lang Deutschland Deutschland 946
3 Arnaud Langel Frankreich Frankreich 915
4 Jörn Wollschläger Deutschland Deutschland 903
5 Robert Wick Deutschland Deutschland 896
6 Roland Zwahlen Schweiz Schweiz 875
7 Daniel Böhm Deutschland Deutschland 851
8 Julien Ughetto Frankreich Frankreich 786
9 Tanguy Roche Frankreich Frankreich 781
10 Ronny Hafsås Norwegen Norwegen 764
16 Christoph Knie Norwegen Norwegen 620
18 Tobias Reiter Deutschland Deutschland 604
22 Steve Renner Deutschland Deutschland 573
108 Daniel Graf Deutschland Deutschland 150

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biathlon-Weltcup 2007/2008 — Weltcup 2007/2008 Männer Frauen Sieger Gesamtweltcup …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2001/2002 — Europacup 2001/2002 Männer Frauen Sieger Biathlon Europacup …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2006/2007 — Der Biathlon Europacup 2006/2007 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2006/2007 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2008/2009 — Der Biathlon IBU Cup 2008/2009 wird wie auch schon in den Saisons zuvor als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2008/2009 veranstaltet. Startberechtigt sind nicht nur europäische Starter und Starterinnen. IBU Cup 2008/2009 …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2004/2005 — Der Biathlon Europacup 2004/2005 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2004/2005 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2005/2006 — Der Biathlon Europacup 2005/2006 wird wie auch schon in den Saisonen zuvor als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2005/2006 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-IBU-Cup 2008/2009 — Der Biathlon IBU Cup 2008/2009 wird wie auch schon in den Saisons zuvor als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2008/2009 veranstaltet. Startberechtigt sind nicht nur europäische Starter und Starterinnen. IBU Cup 2008/2009 …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 1996/1997 — Der Biathlon Europacup 1996/1997 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 1996/1997 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 1998/1999 — Der Biathlon Europacup 1998/1999 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 1998/1999 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 1999/2000 — Der Biathlon Europacup 1999/2000 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 1999/2000 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”