Biathlon-Weltmeisterschaft 1996

Die 31. Biathlon-Weltmeisterschaften fanden vom 3. bis 11. Februar 1996 im deutschen Ruhpolding statt.

Inhaltsverzeichnis

Männer

Sprint 10 km

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 RUS Wladimir Dratschow 26:52.3 0-1
2 RUS Wiktor Maigurow + 9.7 0-0
3 ITA René Cattarinussi + 38.7 0-0
4 ITA Pieralberto Carrara + 38.9 0-0
5 NOR Frode Andresen + 41.4 0-1
6 NOR Ole Einar Bjørndalen + 44.4 0-0
7 ITA Wilfried Pallhuber + 48.4 0-0
8 CZE Petr Garabik + 1:05.7 0-0
9 RUS Sergei Tarassow + 1:08.6 1-1
10 RUS Alexei Kobeljow + 1:15.2 0-0
... ... ... ... ...
12 GER Ricco Gross + 1:21.9 0-0
19 GER Sven Fischer + 1:40.3 0-0
26 ITA Patrick Favre + 2:04.1 0-2
29 AUT Ludwig Gredler + 2:17.9 0-1
33 GER Frank Luck + 2:20.9 1-1
36 GER Mark Kirchner + 2:23.8 0-2
39 AUT Wolfgang Perner + 2:28.3 0-2
53 AUT Reinhard Neuner + 3:01.8 0-3
54 SUI Jean-Marc Chabloz + 3:03.1 1-2
60 SUI Reto Hänni + 3:29.1 0-1
71 SUI Max Sänger + 3:59.5 0-2
76 AUT Martin Pfurtscheller + 4:28.2 1-3
86 SUI Corsin Rauch + 7:05.7 1-4

Datum: 9. Februar 1996

Einzel 20 km

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 RUS Sergei Tarassow 52:03.2 0-0-0-0
2 RUS Wladimir Dratschow + 2:06.1 0-0-0-2
3 BLR Wadsim Saschuryn + 2:10.7 0-1-0-0
4 ITA Hubert Leitgeb + 2:26.1 0-0-0-0
5 RUS Alexei Kobeljow + 3:04.8 0-1-0-1
6 POL Tomasz Sikora + 3:18.0 1-0-0-0
7 BLR Aljaksandr Papou + 3:32.8 0-0-0-1
8 GER Frank Luck + 3:41.8 0-0-0-1
9 GER Ricco Gross + 3:46.2 1-0-0-0
10 SUI Jean-Marc Chabloz + 3:48.9 0-1-0-0
... ... ... ... ...
17 ITA Patrick Favre + 4:54.2 0-1-0-1
18 ITA Pieralberto Carrara + 4:59.8 0-1-2-0
22 GER Sven Fischer + 5:11.7 0-1-2-0
25 GER Peter Sendel + 5:22.4 1-1-0-0
33 AUT Wolfgang Perner + 6:17.9 0-1-1-2
35 AUT Hannes Obererlacher + 6:26.7 0-0-0-1
41 ITA Wilfried Pallhuber + 7:05.7 1-2-0-1
46 AUT Ludwig Gredler + 7:36.1 0-2-2-2
61 SUI Reto Hänni + 9:37.6 0-2-0-1
74 AUT Reinhard Neuner + 11:07.8 1-2-2-3
76 SUI Max Sänger + 11:23.3 0-2-0-3
87 SUI Corsin Rauch + 15:23.5 2-3-1-2

Datum: 4. Februar 1996

Staffel 4 x 7,5 km

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 RUS Wiktor Maigurow
Wladimir Dratschow
Sergei Tarassow
Alexei Kobeljow
1:19:50.8 0
0
0
0
2 GER Ricco Gross
Peter Sendel
Frank Luck
Sven Fischer
+ 1:00.1 0
0
0
1
3 BLR Aljaxej Ajdarau
Aleh Ryschankau
Wadsim Saschuryn
Aljaksandr Papou
+ 1:15.1 0
0
0
0
4 NOR Egil Gjelland
Frode Andresen
Dag Bjørndalen
Ole Einar Bjørndalen
+ 1:41.8 0
0
0
0
5 FRA Franck Perrot
Raphaël Poirée
Thierry Dusserre
Herve Flandin
+ 2:30.2 0
0
0
0
6 FIN Vesa Hietalahti
Ville Räikkönen
Erkki Latvala
Paavo Puurunen
+ 2:51.9 0
1
0
0
7 POL Wieslaw Ziemianin
Tomasz Sikora
Wojciech Kozub
Jan Ziemianin
+ 3:00.2 0
8 AUT Hannes Obererlacher
Wolfgang Perner
Reinhard Neuner
Ludwig Gredler
+ 3:32.3 0
0
0
1
10 ITA René Cattarinussi
Wilfried Pallhuber
Patrick Favre
Pieralberto Carrara
+ 4:02.3 0
0
1
1
18 SUI Reto Hänni
Jean-Marc Chabloz
Max Sänger
Corsin Rauch
+ 7:06.2 0
0
0
0

Datum: 11. Februar 1996

Mannschaft

Datum: 6. Februar 1996

Frauen

Sprint 7,5 km

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 RUS Olga Romasko 22:30.5 0-0
2 NOR Ann-Elen Skjelbreid + 19.4 0-1
3 SWE Magdalena Forsberg + 22.0 0-0
4 RUS Galina Kuklewa + 22.6 1-0
5 FRA Corinne Niogret + 43.0 0-1
6 NOR Hildegunn Mikkelsplass + 45.6 0-0
7 NOR Liv Grete Skjelbreid + 47.7 0-1
8 NOR Annette Sikveland + 54.9 1-1
9 FRA Florence Baverel-Robert + 56.3 0-1
10 GER Simone Greiner-Petter-Memm + 56.6 0-2
... ... ... ... ...
11 GER Petra Behle + 1:02.0 0-2
15 ITA Nathalie Santer + 1:17.3 0-2
23 ITA Petra Trocker + 1:37.8 1-0
31 GER Katrin Apel + 1:49.7 1-3
35 GER Uschi Disl + 2:04.7 2-1
43 ITA Siegrid Pallhuber + 2:25.2 0-1
52 AUT Brigitte Weisleitner + 3:00.4 0-1

Datum: 8. Februar 1996

Einzel 15 km

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 FRA Emmanuelle Claret 46:43.1 1-0-0-1
2 RUS Olga Melnik + 1:12.2 0-1-0-0
3 UKR Olena Petrowa + 1:32.6 0-0-0-1
4 ITA Nathalie Santer + 1:39.9 0-1-0-1
5 BLR Swjatlana Paramyhina + 2:01.3 0-1-0-0
6 BUL Iwa Karagjosowa + 2:03.3 0-0-0-0
7 UKR Olena Subrylowa + 2:04.0 1-1-0-0
8 BLR Natallja Ryschankowa + 2:50.7 0-1-1-0
9 FRA Anne Briand + 3:13.2 1-0-2-1
10 GER Simone Greiner-Petter-Memm + 3:26.3 0-0-2-1
... ... ... ... ...
13 ITA Petra Trocker + 3:51.5 0-1-1-0
19 GER Petra Behle + 4:52.4 2-1-1-1
27 GER Uschi Disl + 5:23.1 1-1-1-1
30 AUT Brigitte Weisleitner + 5:49.6 0-2-0-1
51 ITA Siegrid Pallhuber + 8:21.7 1-2-0-2
61 GER Martina Zellner + 11:05.4 1-1-2-3

Datum: 3. Februar 1996

Staffel 4 x 7,5 km

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 GER Uschi Disl
Simone Greiner-Petter-Memm
Katrin Apel
Petra Behle
1:33:59.8 0
0
0
0
2 FRA Corinne Niogret
Florence Baverel-Robert
Emmanuelle Claret
Anne Briand
+ 2:45.0 0
0
2
1
3 UKR Tetjana Wodopjanowa
Walentina Zerbe Nessina
Olena Petrowa
Olena Subrylowa
+ 2:48.3 1
0
0
0
4 NOR Ann-Elen Skjelbreid
Annette Sivkeland
Hildegunn Mikkelsplass
Liv Grete Skjelbreid
+ 2:58.3 1
0
1
0
5 RUS Olga Melnik
Galina Kuklewa
Olesja Tupilenko
Olga Romasko
+ 3:10.9 0
0
0
1
6 BLR Natalia Ryschenkowa
Natalia Permiakowa
Swetlana Belan
Swetlana Paramygina
+ 3:59.9 0
0
0
0
7 CZE Kateřina Holubcová
Irena Česneková
Irena Tomsova
Eva Hakova
+ 4:55.2 0
8 FIN Sanna-Leena Perunka
Mari Lampinen
Eija Salonen
Annukka Mallat
+ 5:10.8 0
... ... ... ... ...
15 ITA Siegrid Pallhuber
Nathalie Santer
Petra Trocker
Silvia Petris
+ 9:21.8 0
1
0
2

Datum: 10. Februar 1996

Mannschaft

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 GER Katrin Apel
Petra Behle
Uschi Disl
Simone Greiner-Petter-Memm
23:23.6 1+10
2 UKR Tetjana Wodopjanowa
Olena Petrowa
Olena Subrylowa
Nina Lemesch
+ 59.1 11+10
3 FRA Anne Briand
Corinne Niogret
Florence Baverel-Robert
Emmanuelle Claret
+ 1:02.3 0+21
4 BLR Ludmilla Arlouskaja
Swetlana Paramygina
Natalia Ryschenkowa
Natalia Permiakowa
+ 2:04.2 0+21
5 USA Deborah Nordyke
Stacey Wooley
S. Cristin Viljanen
Natalia Skinner
+ 2:08.4 10+2
6 SVK Sona Mihokova
Anna Murinova
Jana Meiszinglerova
Martina Halinarova
+ 2:30.6 1+11
7 CZE Eva Hakova
Katerina Holubcova
Hana Rychterova
Irena Česneková
+ 2:43.4 1+11
8 FIN Sanna-Leena Perunka
Annuka Malat
Katja Holanti
Eija Salonen
+ 2:45.8 1+20

Datum: 6. Februar 1996

Medaillenspiegel

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Russland Russland 4 4 0 8
2 Deutschland Deutschland 2 1 0 3
3 Frankreich Frankreich 1 1 1 3
4 Weißrussland Weißrussland 1 0 2 3
5 Ukraine Ukraine 0 1 2 3
6 Norwegen Norwegen 0 1 0 1
7 Italien Italien 0 0 2 2
8 Schweden Schweden 0 0 1 1



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biathlon-Weltmeisterschaft — Briefmarke der DDR zur Weltmeisterschaft 1967 Die Biathlon Weltmeisterschaften werden von der Internationalen Biathlon Union (IBU) in den Jahren ohne Olympische Winterspiele veranstaltet. Üblicherweise finden die Weltmeisterschaften Mitte bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 2007 — Die 41. Biathlon Weltmeisterschaften fanden vom 2. bis 11. Februar 2007 in Antholz in Südtirol (Italien) statt, das damit nach 1975, 1976, 1983 sowie 1995 bereits zum fünften Mal Austragungsort war. Antholz hatte sich 2002 auf dem Kongress der… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 2008 — Logo der 42. Biathlonweltmeisterschaften Stadion Die 42. Biathlon Weltmeisterschaften fanden vom 8. bis 17. Februar 2008 im schwedischen …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1966 — Die 7. Biathlon Weltmeisterschaften fanden 1966 im deutschen Garmisch Partenkirchen statt. Der Staffellauf über 4 x 7,5 km wurde ins offizielle Weltmeisterschaftsprogramm aufgenommen. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 4 x 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1967 — Die 8. Biathlon Weltmeisterschaften wurden 1967 in Altenberg (Sachsen) in der DDR ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 4 x 7,5 km …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1969 — Die 9. Biathlon Weltmeisterschaften fanden 1969 im polnischen Wintersportort Zakopane statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 4 x 7,5 km 2 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1970 — Die 10. Biathlon Weltmeisterschaften fanden 1970 in Östersund in Schweden statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 4 x 7,5 km 2 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1971 — Die 11. Biathlon Weltmeisterschaften fanden 1971 in Hämeenlinna in Finnland statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 4 x 7,5 km 2 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1973 — Die 12. Biathlon Weltmeisterschaften fanden 1973 in Lake Placid in den USA statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 4 x 7,5 km 2 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1974 — Die 13. Biathlon Weltmeisterschaften fanden 1974 in Minsk in der Sowjetunion statt. Mit der Aufnahme des Sprintwettbewerbs ins Weltmeisterschaftsprogramm wurden erstmals drei Wettbewerbe ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Sprint 10 km 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”