Biathlon-Weltmeisterschaft 1997

Die 32. Biathlonweltmeisterschaften fanden 1997 in Osrblie in der Slowakei statt.

Erstmals standen die Verfolgungswettbewerbe auf dem Programm. Hierbei starteten die 60 schnellsten Läufer des Sprints mit den jeweiligen Zeitabständen aus dem Sprint. Sieger war, wer als erster in das Ziel kam.

Inhaltsverzeichnis

Herren

10 km Sprint

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 Italien Italien Wilfried Pallhuber 26:24,4 0
2 Italien Italien René Cattarinussi 26:41,2 1
3 Weißrussland Weißrussland Oleg Rysjenkov 26:42,7 2
4 Italien Italien Patrick Favre 26:46,2 2
5 Lettland Lettland Jekabs Nakums 26:56,1 0
5 Russland Russland Sergei Tarasow 26:56,1 2
7 Deutschland Deutschland Frank Luck 27:03,7 1
8 Finnland Finnland Ville Raikkönen 27:05,8 0

Datum: 1. Februar 1997

12,5 km Verfolgung

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 Russland Russland Viktor Maigurov 33:21,9 0
2 Russland Russland Sergei Tarasow 33:28,8 1
3 Norwegen Norwegen Ole Einar Bjørndalen 33:32,1 2
4 Russland Russland Wladimir Dratschew 34:27,0 3
5 Italien Italien Patrick Favre 34:41,8 4
6 Weißrussland Weißrussland Oleg Rysjenkov 34:43,1 4
7 Japan Japan Atsushi Kazama 34:44,2 3
8 Finnland Finnland Ville Raikkönen 34:52,6 1

Datum: 2. Februar 1997

20 km

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 Deutschland Deutschland Ricco Gross 52:04,6 0
2 Weißrussland Weißrussland Oleg Rysjenkov 52:40,1 2
3  OesterreichÖsterreich Österreich Ludwig Gredler 53:13,0 2
4 Russland Russland Sergei Roschkow 53:15,9 1
5 Deutschland Deutschland Sven Fischer 53:49,5 2
6 Norwegen Norwegen Ole Einar Bjørndalen 54:03,3 3
7 Finnland Finnland Ville Räikkönen 54:06,8 1
8 Norwegen Norwegen Jon Åge Tyldum 54:13,8 1

Datum: 7. Februar 1997

4 x 7,5 km Staffel

Datum: 9. Februar 1997

Mannschaft

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 Weißrussland Wadim Saschurin
Oleg Ryschenkow
Alexander Popow
Petr Iwaschko
27:22,4 1


2 Deutschland Deutschland Mark Kirchner
Frank Luck
Peter Sendel
Carsten Heymann
27:47,3 2


3 Polen Polen Wieslaw Ziemianin
Jan Ziemianin
Wojciech Kozub
Tomasz Sikora
28:15,8 3


4 Norwegen Norwegen Halvard Hanevold
Egil Gjelland
Jon Åge Tyldum
Ole Einar Bjørndalen
28:23,0 2


5 Slowenien Slowenien Tomas Globočnik
Tomasz Zemva
Janez Ozbolt
Joze Poklukar
28:25,0 1


6 Finnland Finnland Harri Eloranta
Tero Kosunen
Ville Raikkönen
Vesa Hietalahti
28:29,8 1


7 Frankreich Frankreich Raphael Poirée
Lionel Laurent
Julien Robert
Andreas Heymann
28:36,6 1


8 Japan Japan Atsushi Kazama
Kazumasa Takeda
Hironaru Meguro
Yukio Mochizuki
28:39,2 3


Datum: 6. Februar 1997

Damen

7,5 km Sprint

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 Russland Russland Olga Romasko 21:16,8 1
2 Ukraine Ukraine Olena Zubrilova 21:59,5 1
3 Schweden Schweden Magdalena Forsberg 22:11,8 2
4 Slowakei Slowakei Sona Mihokova 22:15,1 0
5 Norwegen Norwegen Gunn Margit Andreassen 22:19,4 1
6 Russland Russland Olga Melnik 22:20,4 1
7 Norwegen Norwegen Annette Sikveland 22:22,1 2
8 Ukraine Ukraine Nina Lemesch 22:28,0 0

Datum: 1. Februar 1997

10 km Verfolgung

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 Schweden Schweden Magdalena Forsberg 33:16,1 0
2 Ukraine Ukraine Olena Zubrilova 33:21,1 0
3 Russland Russland Olga Romasko 33:34,5 1
4 Deutschland Deutschland Uschi Disl 34:48,5 5
5 Russland Russland Olga Melnik 34:51,6 1
6 Bulgarien Bulgarien Ekaterina Dafovska 34:54,6 0
7 Norwegen Norwegen Gunn Margit Andreassen 33:59,3 1
8 Frankreich Frankreich Corinne Niogret 35:02,8 1

Datum: 2. Februar 1997

15 km

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 Schweden Schweden Magdalena Forsberg 48:17,1 1
2 Ukraine Ukraine Olena Zubrilova 49:52,0 2
3 Bulgarien Bulgarien Ekaterina Dafovska 50:41,1 2
4 Frankreich Frankreich Corinne Niogret 51:13,9 3
5 Slowakei Slowakei Sona Mihokova 51:24,5 4
6 Russland Russland Anna Wolkowa 51:25,9 3
7 Frankreich Frankreich Anne Briand 51:30,8 4
8 Ukraine Ukraine Valentina Tserbe Nessina 51:45,8 3

Datum: 6. Februar 1997

4 x 7,5 km Staffel

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 Deutschland Deutschland Uschi Disl
Simone Greiner-Petter-Memm
Katrin Apel
Martina Zellner
1:28:36,9 0


2 Norwegen Norwegen Ann Elen Skjelbreid
Anette Sikveland
Liv Grete Skjelbreid
Gunn Margit Andreassen
1:30:06,7 0


3 Russland Russland Olga Melnik
Galina Kuklewa
Nadejda Talanova
Olga Romasko
1:30:09,7 0


4 Frankreich Frankreich Christelle Gros
Delphyne Burlet
Anne Briand
Corinne Niogret
1:31:19,2 1


5 Ukraine Ukraine Olena Zubrilowa
Olena Petrowa
Tetjana Wodopjanowa
Valentina Tserbe Nessina
1:31:58,1 0


6 Kasachstan Kasachstan Inna Scheschkil
Margarita Doulowa
Jelena Dubok
Ludmilla Guriewa
1:32:17,1 0


7 Slowakei Slowakei Martina Halinarova
Anna Murinova
Marcela Pavkovcekova
Sona Mihokova
1:33:35,1 0


8 Weißrussland Weißrussland Natalia Ryschenkowa
Natalia Permiakowa
Swetlana Belan
Swetlana Paramygina
1:33:40,1 0


Datum: 8. Februar 1997

Mannschaft

Datum: 4. Februar 1997

Medaillenspiegel

Platz Land Gold Silber Bronze Total
1 Deutschland Deutschland 3 1 0 4
2 Russland Russland 2 1 2 5
3 Schweden Schweden 2 0 1 3
4 Italien Italien 1 1 1 3
5 Ukraine Ukraine 0 3 0 3
6 Norwegen Norwegen 0 2 1 3
7 Weißrussland Weißrussland 0 1 2 3
8  OesterreichÖsterreich Österreich 0 0 1 1



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biathlon-Weltmeisterschaft — Briefmarke der DDR zur Weltmeisterschaft 1967 Die Biathlon Weltmeisterschaften werden von der Internationalen Biathlon Union (IBU) in den Jahren ohne Olympische Winterspiele veranstaltet. Üblicherweise finden die Weltmeisterschaften Mitte bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 2007 — Die 41. Biathlon Weltmeisterschaften fanden vom 2. bis 11. Februar 2007 in Antholz in Südtirol (Italien) statt, das damit nach 1975, 1976, 1983 sowie 1995 bereits zum fünften Mal Austragungsort war. Antholz hatte sich 2002 auf dem Kongress der… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1976 — In Jahren, in denen Olympische Winterspiele abgehalten werden, gibt es keine eigenen Biathlon Weltmeisterschaften. Die Olympiasieger im Biathlon zählen jedoch nicht als Weltmeister. Nur in Bewerben, die nicht zum olympischen Programm zählen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1988 — Die 5. Biathlon Weltmeisterschaften der Frauen fanden 1988 in Chamonix in Frankreich statt. Wegen der im selben Jahr abgehaltenen Olympischen Winterspiele wurden bei den Männern keine Weltmeisterschaftskämpfe durchgeführt. Letztmals gab es für… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1996 — Die 31. Biathlon Weltmeisterschaften fanden vom 3. bis 11. Februar 1996 im deutschen Ruhpolding statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Sprint 10 km 1.2 Einzel 20 km 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 2008 — Logo der 42. Biathlonweltmeisterschaften Stadion Die 42. Biathlon Weltmeisterschaften fanden vom 8. bis 17. Februar 2008 im schwedischen …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1966 — Die 7. Biathlon Weltmeisterschaften fanden 1966 im deutschen Garmisch Partenkirchen statt. Der Staffellauf über 4 x 7,5 km wurde ins offizielle Weltmeisterschaftsprogramm aufgenommen. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 4 x 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1967 — Die 8. Biathlon Weltmeisterschaften wurden 1967 in Altenberg (Sachsen) in der DDR ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 4 x 7,5 km …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1969 — Die 9. Biathlon Weltmeisterschaften fanden 1969 im polnischen Wintersportort Zakopane statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 4 x 7,5 km 2 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1970 — Die 10. Biathlon Weltmeisterschaften fanden 1970 in Östersund in Schweden statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 4 x 7,5 km 2 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”